Unterbrechung des Trainings- und Spielbetrieb!

Man hat es ja bereits kommen sehen, der Südbadische Handballverband (SHV) hat am 27.10. entschieden die Spielrunde vorerst auszusetzen. Damit hat man sich für einen Lockdown im Amateursport entschieden.

Unser Dank gilt allen Beteiligten der HSG, die dafür sorgten, dass ein Trainings- und Spielbetrieb bis dato überhaupt möglich war.

Unsere zahlreichen Jugendlichen mit den Trainern trifft diese Entscheidung besonders hart. Wir erleben eine Zeit in der die Jugendlichen auf viele Kontakte verzichten müssen und nur über die digitalen Medien und Schule kommuniziert wird. Haltet weiter Kontakt zu euren Trainern und Mannschaftskameraden. Gerne könnt ihr privat Sport betreiben um euch fit zu halten. Laufen ist auch zu zweit und im Freien erlaubt. Ihr solltet gerüstet sein, damit ihr mit voller Kraft eurem geliebten Handballsport nachgehen könnt. Der Zeitpunkt wird hoffentlich bald kommen.
 
Darauf freuen wir uns. Mit einer positiven Einstellung soll die Zeit bestmöglichst genutzt werden.

Herzliche Grüße und bleibt gesund.
Eure HSG Hardt

Panthers Gaggenau 2 – HSG Hardt 2 25:27 (10:12)

Wir kamen gut ins Spiel und konnten in der Abwehr die ersten Bälle gewinnen, nach 4 Minuten stand es 3:0 für uns. Die Panthers nutzten in der Folge unsere Fehler im Angriff und stellten uns immer wieder durch einfache Spielverlagerungen vor Probleme. Durch einen 4:0-Lauf konnten die Panthers mit 4:3 (9.) in Führung gehen. Durch Fehler der Gastgeber und schnelles Spiel konnten wir uns in der 13.Minute mit 4-Toren absetzen (4:8). Einen Vorsprung konnten wir bis zum Halbzeitpfiff noch halten.
Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein spannendes Spiel. Beim 15:15 konnten die Panthers erstmals wieder den Ausgleich herstellen (40.) und in der 42. Minute sogar mit 18:16 in Führung gehen. Wir stemmten uns aber voll dagegen, konnten beim 20:20 den Anschluss herstellen und in der 52. Minute das 20:23 bejubeln. Durch zu viele einfache Ballverluste und zu frühe Abschlüsse unsererseits bauten wir die Panthers wieder auf. Glücklicherweise ließen die Panthers einige Chancen liegen, so dass wir in der Fremde den zweiten Saisonsieg einfahren konnten.

Die kommenden Spiele

Samstag, 24.10.2020

David Fahrner Halle Freudenstadt
13.30 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt D-Jugend 
15.15 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt C-Jugend 
19.00 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt Damen

Sporthalle Bad Rotenfels
18.00 Uhr: Panthers Gaggenau 2 – 2. Mannschaft 

Sporthalle Niederbühl
20.00 Uhr: HR Rastatt/Niederbühl – 1. Mannschaft


Sonntag, 25.10.2020

David Fahrner Halle Freudenstadt
13.30 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt E2-Jugend 
15.15 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt C-Mädchen 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Spielbereicht E2 HSG Hardt – JHA Baden

1. HZ 4:5
2. HZ 7:5

Auch die zweite E-Jugend feierte am vergangenen Samstag in der Mehrzweckhalle Bietigheim eine gelungene Heimpremiere.

Wir konnten personell aus dem Vollen schöpfen und hatten 12 Spieler auf dem Meldebogen. Alle Spieler konnten eingesetzt werden. Vor allem war es schön zu sehen, dass unsere Trainingseinheiten erste Wirkung zeigen und auch das ungewohnte Spielsystem in der ersten Halbzeit (2x 3:3) immer besser verstanden und umgesetzt wird.
Aufgrund einiger vergebener Chancen stand zur Halbzeitpause eine denkbar knappe Niederlage von 4:5 auf der Anzeigetafel.
In der darauffolgenden 2. Halbzeit waren wir jedoch von Anfang an deutlich engagierter und konnten durch mehr Laufbereitschaft Bälle für uns gewinnen und einfache Tore erzielen.
Somit ging die 2. Halbzeit auch völlig verdient mit 7:5 an uns und wir konnten unseren ersten Sieg feiern, da die Halbzeiten jeweils separat gewertet werden.

Mit dabei waren:
Cedrik, Noah, Florian, Ole, Leopold, Lukas, Frederik, Sophia, Marlo, Charleen, Ben und Elias

HSG Hardt C-Jugend – ASV Ottenhöfen 25:16

Am letzten Samstag war es soweit, mit unserem Spiel gegen den ASV Ottenhöfen sind beide Mannschaften in die Runde eingestiegen.

Unsere HSG Jungs hatten mit einem 3:0-Lauf direkt einen guten Start.
Durch leichte Abspielfehler im Angriff und einige Unsicherheiten in unserer Abwehr konnte der ASV den Anschluss herstellen und in der 15. Minute sogar die Führung übernehmen. Unsere Jungs konnten fast mit dem Pausenpfiff den Ausgleich herstellen, so dass wir mit einem 13:13 in die Pause gingen.

Hochmotiviert und mit ein paar kleinen Umstellungen in der Abwehr ging es in die 2 Hälfte. 
Der hochgewachsene Kreisspieler des ASV, der uns in der ersten Hälfte das Leben noch schwer gemacht hatte, wurde von Robin jetzt fast komplett aus dem Spiel genommen. Auch das Durchstoßen der Ottenhöfener wurde durch schnelles Verschieben unterbunden. Leider verletzte sich Tom bei einem Angriff und auch Nils musste das Spielfeld angeschlagen verlassen. Davon ließen wir uns aber nicht unterkriegen.
Die Abwehr stand, Emil hielt super und im Angriff waren wir jetzt fast nicht mehr zu stoppen. 
Bei nur 3 Gegentoren in der 2 Hälfte und 12 eigenen Treffern haben wir eine tolle Mannschaftsleistung hingelegt und verdient gewonnen.

Panthers Gaggenau – E1-Jugend HSG Hardt 12:20 (7:10)

 
Nach 6 Monaten ohne Wettkampfpraxis und nur einem echten Vorbereitungsspiel war uns vor der Saisonpremiere allen ein bisschen mulmig zumute, zumal wir gegen die Panthers bislang noch nie gewinnen konnten.

Die frühe Anreise schien uns weniger Probleme zu bereiten als unserem Gegner und wir starteten hellwach und motiviert in unser erstes Saisonspiel. Auch wenn wir keinen Rückstand hinnehmen mussten, blieben die Panthers immer auf Tuchfühlung und erst beim 8:5 konnten wir uns erstmals etwas absetzen und das 2x 3:3 trotz der manchmal überharten Aktionen des Gegners mit 10:7 für uns entscheiden.
Mit diesem Erfolg im Rücken starteten wir motiviert in die zweite Hälfte. Mit einer einem starken Elias im Tor und einer engagierten Deckung spielten wir uns ein ums andere Mal gute Torchancen heraus, die wir jedoch nicht immer konsequent ausnutzen, da der Torhüter der Panthers ebenfalls zu Hochform auflief. Trotzdem reichte es auch in Hälfte 2 zu einem letztendlich verdienten 10:5 Vorsprung. Jetzt hoffen wir auf möglichst viele spannende Spiele, ohne weitere Corona-bedingte Unterbrechungen!

Mit dabei waren: Ben. Elias & Elias, Franzi, Max, Julian, Nicolas, Aaron, Basti und Florian.

Heimspielwochenende steht vor der Tür

Die kommenden Spiele:

Samstag, 17.10.2020
Mehrzweckhalle Bietigheim

10.00 Uhr: HSG Hardt E1-Jugend – SG JHA Baden 2 
11.15 Uhr: HSG Hardt E2-Jugend – SG JHA Baden 
12.45 Uhr: HSG Hardt D-Jugend – SG Freudenstadt/Baiersbronn 
14.15 Uhr: HSG Hardt C-Jugend – ASV Ottenhöfen 
16.00 Uhr: HSG Hardt A-Jugend – ASV Ottenhöfen 
18.00 Uhr: 2. Mannschaft – TuS Memprechtshofen 
20.00 Uhr: 1. Mannschaft – SG Freudenstadt/Baiersbronn 

Sonntag, 18.10.2020
Mehrzweckhalle Bietigheim

15.15 Uhr: HSG Hardt C-Mädchen – ASV Ottenhöfen 
17.00 Uhr: HSG Hardt Damen – ASV Ottenhöfen 2

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg.

Für unsere Zuschauer, bitte beachten Sie:

Um den Corona-Bestimmungen nachzukommen, müssen alle Zuschauer in der Halle registriert werden. Damit dies vor Ort möglichst einfach und schnell vonstatten geht, bitten wir alle Zuschauer die App „Event Tracer“ zu nutzen. Mit Hilfe der App kann man sich beim Betreten der Halle mit dem Abfotografieren eines QR-Codes registrieren. Die App findet sich im jeweiligen Play-/Appstore und unter https://eventtracer.app/.
Weitere Informationen zum genauen Vorgehen finden Sie unter https://qr.handball4all.de/faq, eine kurze Anleitung steht hier zum Download: Quick-Guide.

Bitte unterstützen Sie uns in dieser Angelegenheit und nutzen Sie die Verwendung der App, auch um den organisatorischen Aufwand vor Ort zu verringern. Vielen Dank.

Spielbericht B-Jugend HSG Hanauerland – HSG Hardt 33:26 (18:13)

Es war mehr drin!

B-Jugend verliert 26:33 gegen die HSG Hanauerland.

Das Freitag-Training vor dem Spiel fand krankheitsbedingt nur mit der Hälfte der Mannschaft statt. Wir reisten mit einem dezimierten Kader nach Willstätt.
Die Stimmung war dennoch gut und wir waren gewillt und motiviert, die nächsten Punkte in der Südbadenliga nach Hause zu holen.

Das erste Tor gehörte uns – wir gingen mit 0:1 in Führung. Postwendend erfolgte aber der Ausgleich.

Unsere „Jungs“ kamen in den Anfangsminuten nicht richtig ins Spiel. Viele technische Fehler und einfache Gegentore zwangen das Trainergespann zu einer frühen Auszeit.

Leider half auch dies nur bedingt, sodass der Gegner durch technische Fehler im Angriffsspiel und einer zu passiven Abwehrarbeit zu einfachen Toren kam.
Mit 18:13 gingen wir in die Halbzeit. In der Pause wurde die Abwehr umgestellt. Nach 35 Minuten stand es nur noch 23:20 für die Gastgeber und ein Funke Hoffnung kam auf. Unsere „Jungs“ versuchten nun zwar Alles, aber der Gegner hatte immer die passende Antwort parat.
Die Konzentration bei den Hanauern ließ nicht nach.

Schlussendlich musste man sich verdient der HSG Hanauerland mit 26:33 geschlagen geben.

Fazit: Gut gekämpft und Alles versucht – mit Sicherheit war mehr drin.
Aber es war einfach nicht der Tag der B-Jugend der HSG Hardt.

Am 07. November geht es dann nach Baiersbronn zum Spiel gegen Freudenstadt.
Dazwischen liegen die Herbstferien und jetzt heißt es, Alle wieder fit werden, fleißig trainieren und am Spiel feilen.

…und dann auftrumpfen im Schwarzwald!

Die kommenden Spiele

Samstag, 10.10.2020

Sporthalle Bad Rotenfels

10:30 Uhr: Panthers Gaggenau – HSG Hardt E1-Jugend 

Ebersteinhalle Obertsrot

12.30 Uhr: JSG Panthers/Murg 2 – HSG Hardt D-Jugend 

Hanauerlandhalle Willstätt

16.00 Uhr: HSG Hanauerland – HSG Hardt B-Jugend 

Fremersberghalle Sinzheim

19.00 Uhr: BSV Sinzheim 2 – HSG Hardt Damen

Sporthalle Ottersweier

20.00 Uhr: TS Ottersweier – 1. Mannschaft

Sonntag, 11.10.2020

Sporthalle Seelbach

13.00 Uhr: HSG Ortenau Süd – HSG Hardt A-Jugend

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg

Spielbericht B-Jugend HSG Hardt – HSG Renchtal 36:29 (16:14)

1.Liga-Spiel der B-Jugend der HSG Hardt nach der Corona-Pause
1.Aufeinandertreffen mit der HSG Renchtal
1.Sieg der B-Jugend in der neuen Saison der Südbadenliga

…damit wäre fast Alles gesagt, aber nur fast.
Also sei an dieser Stelle etwas Weiter ausgeholt.
Alle waren froh, dass es nun endlich wieder losgehen konnte. Vielen Dank an die Vereine und alle Organisatoren.
Die Mehrzweckhalle in Bietigheim war Corona-mäßig vorbereitet worden – mit viel Aufwand und Mühe.

Vielen Dank auch an das Trainerteam unserer B-Jugend, Simon Sium und Steffen Martin.
Jede Saison bedeutet Jahrgangs- und Spielerwechsel und damit personelle Veränderungen.
Da war es prima, dass ein paar Vorbereitungsspiele organisiert wurden, die die Mannschaft als Team formten.
Noch in den Sommerferien wurde Training angeboten. Die Jungs nahmen es dankbar an und bestätigten ihre Lust auf und am Handball.

Zum Spiel:
Hoch motiviert und in neuen Trikots (Vielen Dank an die Sponsoren!) trat unsere B-Jugend gegen einen noch unbekannten Gegner an.
Man weiß aber, dass neben ausgezeichnetem Schnaps aus der Gegend um Oberkirch und Oppenau auch sehr talentierte Handballer mit Erfahrung vorhergehender Jahrgänge in der Südbadenliga kommen.

Sofort nach Spielbeginn zeigte sich, dass ein gut agierendes Team gegen die Renchtäler gefordert war.
Schnell lagen wir 0:2 zurück. Der Gegner zeigte sich sehr aggressiv und schnell auf den Beinen. Auch die Abwehr der HSG Renchtal stand gut und vor allem auch körperlich insgesamt kompakt.
Doch die HSG Hardt war von Beginn an aufmerksam und wach und ließ sich nicht gleich die Zähne ziehen. Sie hielt durch sehr gutes Zusammenspiel im Angriff und eine vorgerückte Abwehr das Spiel offen.

Ab Mitte der ersten Halbzeit gelang es, auch ein paar Fehlern des Gegners geschuldet, auf zwei Tore Vorsprung zu kommen. Es ging hin und her – mit leichten Vorteilen für die Hardt.
Was besonders gefiel, war der Kampf um jeden Ball. 10 Sekunden vor Schluss schafften wir es, mit einem 16:14 in die Pause zu gehen.
Nach der Pause ging es etwas hektisch zu. Mit sehr viel Druck und schnellen, einzelnen Aktionen, versuchte die HSG Renchtal, aufzuholen. Durch ein paar zu engagierte Abwehraktionen fingen wir uns zwei 2-Minuten-Strafen ein und plötzlich stand es 19:19.
Die Renchtäler aber konnten die Überzahl nicht wie gewünscht nutzen und kassierten selbst 2 Zeitstrafen.

Ab Spielminute 35 lief es dann immer besser für unsere B-Jugend. Die Kombinationen und ein paar starke Rückraumwürfe passten und die nach wie vor große Aufmerksamkeit und Konzentration brachten uns auf 4 Tore Vorsprung in Distanz.
Zwei schöne Überläufer-Aktionen zeigten, wie wach unser Team war.
Die Abwehr brachte manches Mal die Hände in den Torwurf des Gegners und war damit im wahrsten Wortsinn voll auf der Höhe.
Als in der 44. Minute ein Vorsprung von 9 Toren erreicht war, schaltete der Gegner etwas zurück – und auch die HSG Hardt.
Es zeichnete sich ab, dass wir das Ding heute nach Hause bringen würden.
Zum Schluss stand ein Endstand von 36:29 auf der Tafel.
Es war eine großartige Mannschaftsleistung im 1. Spiel in der Südbadenliga und im ersten Jahr in der B-Jugend der meisten Spieler in unserem Team.

Weiter so! Der Auftritt weckte Lust auf Mehr und vor allem auch berechtigte Hoffnung auf weitere, tolle Leistungen einer sehr gut eingestellten Truppe.

Tolle Werbung für den Handballsport war dieses spannende Spiel auch durch seine Fairness auf und neben dem Spielfeld.
Die Teams gratulierten sich am Ende zu einer von beiden Mannschaften sehr guten Leistung.
Zum Glück gibt es wieder Jugend-Handball und wir hoffen Alle, dass dies auch so bleibt!