Unterbrechung des Trainings- und Spielbetrieb!

Man hat es ja bereits kommen sehen, der Südbadische Handballverband (SHV) hat am 27.10. entschieden die Spielrunde vorerst auszusetzen. Damit hat man sich für einen Lockdown im Amateursport entschieden.

Unser Dank gilt allen Beteiligten der HSG, die dafür sorgten, dass ein Trainings- und Spielbetrieb bis dato überhaupt möglich war.

Unsere zahlreichen Jugendlichen mit den Trainern trifft diese Entscheidung besonders hart. Wir erleben eine Zeit in der die Jugendlichen auf viele Kontakte verzichten müssen und nur über die digitalen Medien und Schule kommuniziert wird. Haltet weiter Kontakt zu euren Trainern und Mannschaftskameraden. Gerne könnt ihr privat Sport betreiben um euch fit zu halten. Laufen ist auch zu zweit und im Freien erlaubt. Ihr solltet gerüstet sein, damit ihr mit voller Kraft eurem geliebten Handballsport nachgehen könnt. Der Zeitpunkt wird hoffentlich bald kommen.
 
Darauf freuen wir uns. Mit einer positiven Einstellung soll die Zeit bestmöglichst genutzt werden.

Herzliche Grüße und bleibt gesund.
Eure HSG Hardt

Südbadischer Handballverband setzt Spielrunde bis Mitte November aus

28.10.2020 • SHV-Verband
Das Präsidium des Südbadischen Handballverbands hat in seiner TelKo am 27.10.2020 entschieden, die Spielrunde bis einschließlich 14./15.11.2020 auszusetzen.
Wir erleben eine dynamische Entwicklung im Infektionsgeschehen mit Covid19.
Der morgendliche erste Blick geht auf das Dashboard des RKI – eine skurrile Situation für Ehrenamtliche in den Vereinen und im Verband.
Wir bekommen die Unsicherheit in Mannschaften und Vereinen durch Anrufe, eMails und Schreiben mit, wir erleben parallel viel Zuspruch für unser bisheriges Handeln.
Es gibt weiterhin keine Entscheidung der Landesregierung den Mannschaftssport in Wettkampfform flächendeckend abzusetzen. Dafür gibt es auch keine argumentative Grundlage, da das Handballspielen an sich bisher nicht als Infektionsherd identifiziert wurde.
Handball Baden-Württemberg sowie die 3 Landesverbände haben für die Situationen der (potenziellen) Infektion einzelner Spieler oder für die Situation, dass sich Mannschaften nicht zu einem angesetzten Spiel gegen eine andere Mannschaft bereit erklären, Lösungen geschaffen; der SHV hat diese am 22.10.2020 beschlossen und am 23.10.2020 veröffentlicht.n den 3 Landesverbänden ist die Karte des Infektionsgeschehens deutlich unterschiedlich, weshalb auch die Entscheidungen unterschiedlich sein können und sollen.
Auf Basis der Lösungen für einzelne Spielerinnen und Spieler sowie für Mannschaften, erlebten wir am vergangenen Wochenende ein sehr heterogenes Bild in den Bezirken und auf Verbandsebene im SHV – Spielausfälle von 10% bis zu fast 80% der Spiele, die von den Vereinen abgesagt wurden.
Diese Situation hat uns zu einer erneuten Bewertung der Sinnhaftigkeit der Fortführung der Spielrunde 2020/2021 bewegt.
In seiner Telefonkonferenz am 27.10.2020 hat das Präsidium einstimmig entschieden, die Lösungen, die wir bisher angeboten haben, fortzuschreiben.
Dies heißt, dass der SHV den Spielbetrieb für die Wochenenden 31.10./01.11, 07./08.11. sowie 14./15.11. (Spiele unter der Woche im genannten Zeitraum selbstverständlich auch) unterbricht.
Diese Unterbrechung gilt für alle Mannschaften im Aktiven- und im Jugendbereich.
Über eine möglicherweise weitere Aussetzung des Spielbetriebs wird das Präsidium des SHV auf Basis der Entwicklung der Vorgaben der Landesregierung und den Daten des RKI am 10.11.2020 entscheiden.
Einen Appell richtet das Präsidium an die Vereine und Mannschaften:
Handball gilt nicht als Treiber der Infektionen. Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird – Stand heute – zum Wochenende 21./22.11.2020. erfolgen und deshalb bitten wir die Spielerinnen und Spieler dringend, im Rahmen des Konzepts RETURN TO PLAY sowie der Corona VO Sport des Landes BaWü, den Trainingsbetrieb weiterzuführen.

Die kommenden Spiele

Samstag, 24.10.2020

David Fahrner Halle Freudenstadt
13.30 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt D-Jugend 
15.15 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt C-Jugend 
19.00 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt Damen

Sporthalle Bad Rotenfels
18.00 Uhr: Panthers Gaggenau 2 – 2. Mannschaft 

Sporthalle Niederbühl
20.00 Uhr: HR Rastatt/Niederbühl – 1. Mannschaft


Sonntag, 25.10.2020

David Fahrner Halle Freudenstadt
13.30 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt E2-Jugend 
15.15 Uhr: SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt C-Mädchen 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Heimspielwochenende steht vor der Tür

Die kommenden Spiele:

Samstag, 17.10.2020
Mehrzweckhalle Bietigheim

10.00 Uhr: HSG Hardt E1-Jugend – SG JHA Baden 2 
11.15 Uhr: HSG Hardt E2-Jugend – SG JHA Baden 
12.45 Uhr: HSG Hardt D-Jugend – SG Freudenstadt/Baiersbronn 
14.15 Uhr: HSG Hardt C-Jugend – ASV Ottenhöfen 
16.00 Uhr: HSG Hardt A-Jugend – ASV Ottenhöfen 
18.00 Uhr: 2. Mannschaft – TuS Memprechtshofen 
20.00 Uhr: 1. Mannschaft – SG Freudenstadt/Baiersbronn 

Sonntag, 18.10.2020
Mehrzweckhalle Bietigheim

15.15 Uhr: HSG Hardt C-Mädchen – ASV Ottenhöfen 
17.00 Uhr: HSG Hardt Damen – ASV Ottenhöfen 2

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg.

Für unsere Zuschauer, bitte beachten Sie:

Um den Corona-Bestimmungen nachzukommen, müssen alle Zuschauer in der Halle registriert werden. Damit dies vor Ort möglichst einfach und schnell vonstatten geht, bitten wir alle Zuschauer die App „Event Tracer“ zu nutzen. Mit Hilfe der App kann man sich beim Betreten der Halle mit dem Abfotografieren eines QR-Codes registrieren. Die App findet sich im jeweiligen Play-/Appstore und unter https://eventtracer.app/.
Weitere Informationen zum genauen Vorgehen finden Sie unter https://qr.handball4all.de/faq, eine kurze Anleitung steht hier zum Download: Quick-Guide.

Bitte unterstützen Sie uns in dieser Angelegenheit und nutzen Sie die Verwendung der App, auch um den organisatorischen Aufwand vor Ort zu verringern. Vielen Dank.

Die kommenden Spiele

Samstag, 10.10.2020

Sporthalle Bad Rotenfels

10:30 Uhr: Panthers Gaggenau – HSG Hardt E1-Jugend 

Ebersteinhalle Obertsrot

12.30 Uhr: JSG Panthers/Murg 2 – HSG Hardt D-Jugend 

Hanauerlandhalle Willstätt

16.00 Uhr: HSG Hanauerland – HSG Hardt B-Jugend 

Fremersberghalle Sinzheim

19.00 Uhr: BSV Sinzheim 2 – HSG Hardt Damen

Sporthalle Ottersweier

20.00 Uhr: TS Ottersweier – 1. Mannschaft

Sonntag, 11.10.2020

Sporthalle Seelbach

13.00 Uhr: HSG Ortenau Süd – HSG Hardt A-Jugend

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg

Saisonstart unter Coronabedingungen!

Nach Einreichung eines ausführlichen Hygienekonzepts für die Mehrzweckhalle können wir am Samstag, 03.10., mit der Saison starten.

Die Spiele finden vorerst nicht in der Hardtsporthalle Durmersheim sondern in der Mehrzweckhalle in Bietigheim statt, da dort die notwendigen Vorgaben einfacher und besser einzuhalten sind. Wir versuchen auf die aktuellen Entwicklungen schnell zu reagieren. Sobald von Seiten der Regierung Lockerungen verabschiedet werden, werden wir auf diese reagieren und abwägen, ob auch in der Hardtsporthalle wieder Spiele mit Zuschauern möglich sind.

Wir bitten alle Zuschauer und Eltern sich an die notwendigen Vorgaben zu halten. Die Zuschauer müssen zu jedem Spiel ein Daten-Erfassungsformular ausfüllen. In den nächsten Tagen folgt dann auch die Möglichkeit einer Online-Registrierung über die Event-Tracer App des SHV.

Auch gilt die Maskenpflicht bis zum Sitzplatz und die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m. Bitte halten Sie sich an die Vorschriften, Verstöße können geahndet werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Nachfolgend die Spiele in der Mehrzweckhalle Bietigheim:

Samstag, 03.10.2020

14.45 Uhr: HSG Hardt E2-Jugend – SG Freudenstadt/Baiersbronn
16.15 Uhr: HSG Hardt B-Jugend – HSG Renchtal
18.00 Uhr: HSG Hardt Damen – SG Rheinmünster/Helmlingen
20.00 Uhr: 1. Mannschaft – TuS Großweier



DJK Sporthalle am Sägeteich Offenburg

17.30 Uhr: ETSV Offenburg – HSG Hardt A-Jugend



Sonntag, 04.10.2020

Fremersberghalle Sinzheim

11.45 Uhr: HSG Hardt F-Jugend – SG Baden-Baden/Sandweier
12.15 Uhr: BSV Sinzheim – HSG Hardt F-Jugend
12.45 Uhr: HSG Hardt F-Jugend – SG Kappelwindeck/Steinbach


Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Ehrenmitglied Hubert Haselbach gestorben

Die HSG Hardt trauert um Hubert Haselbach. Hubert wurde in diesem Jahr für seine 60-jährige Mitgliedschaft beim TuS Durmersheim geehrt. Als Spieler trat er 1960 der Abteilung Handball des TuS Durmersheim bei. Hubert war bis zuletzt noch treuer Zuschauer bei den Heimspielen der 1. Herrenmannschaft und bei geselligen Treffen der Alten Herren zugegen.
Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen Angehörigen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Wiedereingliederung ins Jugend-Trainingsgeschehen

Gemäß dem Spruch „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“ wagen auch wir Handballer der HSG Hardt den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb. Waren zu Beginn der Lockerungen Trainings mit 5er Gruppen, also Trainer plus vier Spieler auf einem Handballfeld möglich, wurde im Schichtbetrieb mit wechselnden Gruppen begonnen. Raus aus der Halle und rauf auf den Tartanplatz und auch der Rasenplatz wurde fleißig genutzt.

Eine Woche nach Beginn, kamen auch schon die nächsten Lockerungen und ermöglichten uns den Trainingsbetrieb mit zehn Personen pro Feld.

Es ist die Kreativität unserer Trainer gefragt, da wir natürlich die Corona Maßnahmen stets beachten. Kein Körperkontakt, folglich keine Zweikämpfe, anfangs nur mit eigenem Spielgerät, also kein Passen des Spielballs. Anstelle eines Torhüters gab es Kanister, Reifen und Hütchen zum Abschießen zwischen die Pfosten. Wo früher alle auf einem Haufen angestanden sind, um die nächste Übung zu machen, gibt es nun viele Übungsstationen, wo nur jeweils zwei Spieler ihre Aufgaben durchführen.

Was wir in eigentlich allen Jugendtrainings mit einfließen lassen konnten, waren die Seilspringübungen. Hier kam uns die Seilspringaktion für unsere spielenden Jugendklassen sehr entgegen, da ja jeder nun sein eigenes Springseil zur Verfügung hat. Also eine gern durchgeführte Übung, die in keiner Trainingseinheit mehr wegzudenken ist. Vorwärts-, rückwärts-, seitwärts, mit Zwischensprung und ohne, mit der Ferse aufkommend und auf Fußspitzen. Unsere Kids entwickelten sich zu wahren Sprungtalenten.

Aber nicht nur mit dem Seil, sondern mit vielen anderen sportlichen Betätigungen, konnten unsere Kids beweisen, dass sie die Corona-Zeit nicht auf der faulen Haut verbracht haben. So wurden auch die Regisseure Robert und Barbara auf unsere Handballer aufmerksam und nach dem erfolgreichen Trailer, ging letzte Woche auch der „Fit durch die Corona Krise mit der HSG Hardt Jugend“ -Film in den Handballkinos an den Start. Vielen Dank an R-B-Film für die tolle Umsetzung der Videos. Ein sehr gelungenes Projekt.

Vielen Dank auch an die AH des FA Bietigheim, die vergangenes Wochenende den Platz eingezeichnet, das Gestrüpp weggesenst, die Tore benetzt und den Basketballkorb sowohl benetzt, als auch in die richtige Richtung gedreht haben. Das ist den Kids gleich ins Auge gefallen.

Ja, nach und nach kommt wieder Leben ins Handballgeschehen. Für unsere Jüngsten ist das leider noch nicht möglich, da das große Thema „Mindestabstand“ hier nur schwer eingehalten werden kann. Wir bitten die Eltern um Verständnis hierfür und natürlich auch die Kids.

Leider konnten wir in dieser Coronazeit auch den Mannschaftswechsel nicht so gestalten, wie wir das aus der Vergangenheit gewohnt waren. Der plötzliche Spielabbruch im März und dann kein wirkliches Zusammenkommen mehr, machte uns natürlich den Wechsel auch schwerer. So wurden die Kids per Whatsapp  in die neuen Teams verabschiedet, was leider nicht anders möglich war. Aber auch das hat in dieser digitalen Zeit funktioniert und die Wechsel konnten dann doch recht problemlos über die Bühne gehen.

Fazit: Wenn`s auch anders bei den Trainings abläuft, so sind doch alle froh, dass man sich wieder auf dem Platz begegnet, man gemeinsam etwas macht und so langsam wieder ein Handballleben möglich ist. Denn sind wir mal ehrlich: Ein Leben ohne Handball ist zwar möglich, aber sinnlos J