Spielbericht B-Jugend HSG Hanauerland – HSG Hardt 33:26 (18:13)

Es war mehr drin!

B-Jugend verliert 26:33 gegen die HSG Hanauerland.

Das Freitag-Training vor dem Spiel fand krankheitsbedingt nur mit der Hälfte der Mannschaft statt. Wir reisten mit einem dezimierten Kader nach Willstätt.
Die Stimmung war dennoch gut und wir waren gewillt und motiviert, die nächsten Punkte in der Südbadenliga nach Hause zu holen.

Das erste Tor gehörte uns – wir gingen mit 0:1 in Führung. Postwendend erfolgte aber der Ausgleich.

Unsere „Jungs“ kamen in den Anfangsminuten nicht richtig ins Spiel. Viele technische Fehler und einfache Gegentore zwangen das Trainergespann zu einer frühen Auszeit.

Leider half auch dies nur bedingt, sodass der Gegner durch technische Fehler im Angriffsspiel und einer zu passiven Abwehrarbeit zu einfachen Toren kam.
Mit 18:13 gingen wir in die Halbzeit. In der Pause wurde die Abwehr umgestellt. Nach 35 Minuten stand es nur noch 23:20 für die Gastgeber und ein Funke Hoffnung kam auf. Unsere „Jungs“ versuchten nun zwar Alles, aber der Gegner hatte immer die passende Antwort parat.
Die Konzentration bei den Hanauern ließ nicht nach.

Schlussendlich musste man sich verdient der HSG Hanauerland mit 26:33 geschlagen geben.

Fazit: Gut gekämpft und Alles versucht – mit Sicherheit war mehr drin.
Aber es war einfach nicht der Tag der B-Jugend der HSG Hardt.

Am 07. November geht es dann nach Baiersbronn zum Spiel gegen Freudenstadt.
Dazwischen liegen die Herbstferien und jetzt heißt es, Alle wieder fit werden, fleißig trainieren und am Spiel feilen.

…und dann auftrumpfen im Schwarzwald!

Spielbericht B-Jugend HSG Hardt – HSG Renchtal 36:29 (16:14)

1.Liga-Spiel der B-Jugend der HSG Hardt nach der Corona-Pause
1.Aufeinandertreffen mit der HSG Renchtal
1.Sieg der B-Jugend in der neuen Saison der Südbadenliga

…damit wäre fast Alles gesagt, aber nur fast.
Also sei an dieser Stelle etwas Weiter ausgeholt.
Alle waren froh, dass es nun endlich wieder losgehen konnte. Vielen Dank an die Vereine und alle Organisatoren.
Die Mehrzweckhalle in Bietigheim war Corona-mäßig vorbereitet worden – mit viel Aufwand und Mühe.

Vielen Dank auch an das Trainerteam unserer B-Jugend, Simon Sium und Steffen Martin.
Jede Saison bedeutet Jahrgangs- und Spielerwechsel und damit personelle Veränderungen.
Da war es prima, dass ein paar Vorbereitungsspiele organisiert wurden, die die Mannschaft als Team formten.
Noch in den Sommerferien wurde Training angeboten. Die Jungs nahmen es dankbar an und bestätigten ihre Lust auf und am Handball.

Zum Spiel:
Hoch motiviert und in neuen Trikots (Vielen Dank an die Sponsoren!) trat unsere B-Jugend gegen einen noch unbekannten Gegner an.
Man weiß aber, dass neben ausgezeichnetem Schnaps aus der Gegend um Oberkirch und Oppenau auch sehr talentierte Handballer mit Erfahrung vorhergehender Jahrgänge in der Südbadenliga kommen.

Sofort nach Spielbeginn zeigte sich, dass ein gut agierendes Team gegen die Renchtäler gefordert war.
Schnell lagen wir 0:2 zurück. Der Gegner zeigte sich sehr aggressiv und schnell auf den Beinen. Auch die Abwehr der HSG Renchtal stand gut und vor allem auch körperlich insgesamt kompakt.
Doch die HSG Hardt war von Beginn an aufmerksam und wach und ließ sich nicht gleich die Zähne ziehen. Sie hielt durch sehr gutes Zusammenspiel im Angriff und eine vorgerückte Abwehr das Spiel offen.

Ab Mitte der ersten Halbzeit gelang es, auch ein paar Fehlern des Gegners geschuldet, auf zwei Tore Vorsprung zu kommen. Es ging hin und her – mit leichten Vorteilen für die Hardt.
Was besonders gefiel, war der Kampf um jeden Ball. 10 Sekunden vor Schluss schafften wir es, mit einem 16:14 in die Pause zu gehen.
Nach der Pause ging es etwas hektisch zu. Mit sehr viel Druck und schnellen, einzelnen Aktionen, versuchte die HSG Renchtal, aufzuholen. Durch ein paar zu engagierte Abwehraktionen fingen wir uns zwei 2-Minuten-Strafen ein und plötzlich stand es 19:19.
Die Renchtäler aber konnten die Überzahl nicht wie gewünscht nutzen und kassierten selbst 2 Zeitstrafen.

Ab Spielminute 35 lief es dann immer besser für unsere B-Jugend. Die Kombinationen und ein paar starke Rückraumwürfe passten und die nach wie vor große Aufmerksamkeit und Konzentration brachten uns auf 4 Tore Vorsprung in Distanz.
Zwei schöne Überläufer-Aktionen zeigten, wie wach unser Team war.
Die Abwehr brachte manches Mal die Hände in den Torwurf des Gegners und war damit im wahrsten Wortsinn voll auf der Höhe.
Als in der 44. Minute ein Vorsprung von 9 Toren erreicht war, schaltete der Gegner etwas zurück – und auch die HSG Hardt.
Es zeichnete sich ab, dass wir das Ding heute nach Hause bringen würden.
Zum Schluss stand ein Endstand von 36:29 auf der Tafel.
Es war eine großartige Mannschaftsleistung im 1. Spiel in der Südbadenliga und im ersten Jahr in der B-Jugend der meisten Spieler in unserem Team.

Weiter so! Der Auftritt weckte Lust auf Mehr und vor allem auch berechtigte Hoffnung auf weitere, tolle Leistungen einer sehr gut eingestellten Truppe.

Tolle Werbung für den Handballsport war dieses spannende Spiel auch durch seine Fairness auf und neben dem Spielfeld.
Die Teams gratulierten sich am Ende zu einer von beiden Mannschaften sehr guten Leistung.
Zum Glück gibt es wieder Jugend-Handball und wir hoffen Alle, dass dies auch so bleibt!