Abschiede und Ehrungen

Am letzten Spieltag der 2. Herrenmannschaft in der Mehrzweckhalle in Bietigheim, nahm Hermann Schuster, Vorstand des „Frisch Auf“, gemeinsam mit Corinna Ringler, Jugendleiterin der HSG Hardt, mehrere Verabschiedungen und Ehrungen nach Spielende vor.
Simon Sium, Headcoach der 1. Herrenmannschaft, übergibt sein Amt wie bereits bekannt an Andrei Burlakin zum Ende der Saison.
Ebenso beendet auch der Co-Coach Martin Ehrentraut seine Tätigkeit für die ERSTE.
Marcel Berndt, der das Herrenteam immer wieder unterstützte in der Saison 2023/2024, wird zurück nach Durlach gehen.
Luca Frietsch, erfolgreicher Torjäger des Teams, verlässt die HSG Hardt ebenfalls.
Simon Martin, unsere „Säule am Kreis“, wechselt nach Rotenfels und damit verlieren wir leider neben einem etablierten Spieler auch eine wertvolle Schiedsrichterstelle.
Dominik Beck, der zeitweise unterstützend zurückkam – wie auch Christian Glaser, unser Rückhalt im Tor, legen den Handball wohl für immer auf die Seite (wobei man das ja im Sport nie sagen sollte).
Luis Kaul war schon während der Saison aus dem Team ausgestiegen, wurde aber ebenfalls noch einmal offiziell verabschiedet.
Last but not least wurde Sven Schweikart für sein Engagement und seine Verdienste rund ums Herrenteam, aber auch vor allem für seinen Einsatz bei der Jugendarbeit ausgezeichnet.
Der Ein oder Andere wird in anderer Funktion der HSG Hardt treu bleiben und so sieht man sich auch in Zukunft gerne wieder.
Vielen Dank an Alle für den tollen, zurückliegenden Einsatz, den die HSG Hardt sehr zu schätzen weiß.
Der Nachwuchs steht nicht nur in den Startlöchern, sondern ist bereits aktiv dabei, was sich in der zurückliegenden Runde sehr erfreulich zeigte.
Die Teamkader werden nun neu aufgebaut und unter neuer Leitung für die nächste Saison vorbereitet.

Darauf freuen wir uns Alle!

Landesliga – HSG Hardt vs TuS Oppenau – 17:37 (11:20)

…Abschied aus der Landesliga

Im letzten Spiel der Saison ging es darum, den drittletzten Platz und damit die Relegation zu erreichen.
Dieses Vorhaben scheiterte leider deutlich.
Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie. Nach 10 Minuten waren auf beiden Seiten nur 4 Tore gefallen.
Der TuS Oppenau zeigte zu Beginn mehrere fehlerhafte Zuspiele, die wir aber leider nicht nutzen konnten auf unserer Seite – um evtl. 2-3 Tore vorzulegen.
So entglitt uns das Spiel bereits in der ersten Hälfte.
…und wenn dann erst einmal der Wurm drin ist, dann kommt auch noch Pech dazu – in Form von 8 Pfostentreffern in der zweiten Hälfte.
So fiel das Spiel am Ende einen großen Tick zu deutlich aus, wenn auch die Oppenauer als verdienter Sieger der stets fairen Partie nun die Relegation bestreiten werden.
Es war zu Beginn an klar, dass die Landesliga eine große und schwer lösbare Aufgabe für uns ist. Leider war sie in der Saison 2023/2024 etwas zu herausfordernd.

Nun wird die Zeit bis zur nächsten Runde in der Bezirksliga genutzt werden, um das Team unter neuer Leitung neu zu formieren.
Die Nachwuchsspieler werden Stück für Stück besser integriert werden in das Rumpfteam der „alten Hasen“. Mit dem nötigen Trainingseifer und Fokussierung werden wir uns mit Sicherheit in den kommenden Jahren wieder an höhere Spielklassen herantasten.
Die Pause wird auch helfen, bestehende Verletzungen auszukurieren und vielleicht verirrt sich auch der ein oder andere Neuzugang zur HSG Hardt.

 

Vor Spielbeginn war die Welt noch in Ordnung – die Herren 1 mit den Einlaufkids der E-Jugend

C-Jugend qualifiziert sich für die Südbadenliga!

Beim Qualifikationsturnier in der heimischen Bietigheimer Mehrzweckhalle gelang unseren C-Jungs die ersehnte Qualifikation für die Südbadenliga in der Saison 2024/25. Mit Siegen gegen Steinbach/Kappelwindeck, TUS Helmlingen und einem Unentschieden gegen die JHA Baden lösten  wir als Gruppenerster das direkte Ticket für die höchste Spielklasse des Verbands. Den zweiten direkten Qualifikationsplatz erreichte die SG Steinbach/Kappelwindeck, während die JHA in der nächsten Quali-Runde mit den Drittplatzierten aus den Bezirken Schwarzwald und Offenburg eine weitere Chance Chance bekommt.  

Einen großen Anteil an diesem Erfolg hatten auch unsere Neuzugänge aus Muggensturm, David, Fabrice und Jano, die sich super in unser Team integriert haben und auch handballerisch echte Verstärkungen sind.

Nicht zuletzt bestätigten wir nur einen Tag später in der Bühler Großsporthalle nach einer furiosen Aufholjagd mit einem 30:28 Auswärtssieg beim Tabellennachbarn Kappelwindeck/Steinbach den 2. Platz in der Bezirksklasse. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Natürlich geht auch ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer an Spiel- und Turniertagen, Fahrerinnen und Fahrer zu den Trainings und zu den Spielen und natürlich alle, die uns die gesamte Saison über unterstützt haben!

 

Großartiges Qualifikationsturnier mit Platz 1 – Südbadenliga, wir kommen.

Spieltag 04/05.05.2024

Samstag, 04.05.2024
Mehrzweckhalle Bietigheim
C-Jugend Qualifikationsturnier Südbadenliga
10.50 Uhr: HSG Hardt C-Jugend – SG Kappelwindeck/Steinbach 
13.50 Uhr: HSG Hardt C-Jugend – TuS Helmlingen 
15.55 Uhr: HSG Hardt C-Jugend – SG JHA Baden 

18.00 Uhr: HSG Hardt E2-Jugend – SG JHA Baden 2
20.00 Uhr: 1. Mannschaft – TuS Oppenau

Stadthalle Steinbach
11.00 Uhr: SG Kappelwindeck/Steinbach 2 – HSG Hardt E1-Jugend


Sonntag, 05.05.2024
Mehrzweckhalle Bietigheim

19.00 Uhr: 2. Mannschaft – Panthers Murg

Neue Sporthalle Bühl
13.45 Uhr: SG Kappelwindeck/Steinbach – HSG Hardt C-Jugend

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!
 
Das Handballinfoheft zum Spieltag via Klick auf das Bild ↓

Bezirksklasse A-Jugend – SG JHA Baden vs HSG-Hardt –  34:47 (17:23)

…letzte Kür!

Der letzte Auftritt unserer A-Jugend begann etwas zäh und es dauerte ca. 15 Minuten bis wir im Spiel angekommen waren.
Innerhalb von nur 3 Minuten stellten wir den Spielstand durch einen kurzen „Lauf“ von 9:8 gegen uns auf 9:13 für uns. In der Folge gaben wir die Führung dann auch nie mehr ab und nach dem Pausenstand von 17:23 veredelten wir in der zweiten Hälfte das Ergebnis dann noch auf 34:47.
Fast hätte Leopold, neben Janis unsere Bank im Tor, dann noch mit dem letzten 7-Meter einen seltenen Torwart-Schlusstreffer gesetzt.
Das wäre dann wohl vielleicht auch zuviel des Guten gewesen.
So schlossen wir eine grandiose Saison in der Bezirksliga mit einem ungefährdeten Sieg in der Altenburghalle in Sinzheim ab.
Wieder trafen alle A- und B-Jungs: Nils und Benni je 9x, Linus 8x, Tim und Mike 7x, Lucian 5x, Fabian 2 x und Leopold „fast“ 1 x 😉.
Etwas wehmütig verabschieden wir uns in einer tollen Team-Konstellation in die verdiente Pause bis zur nächsten Saison.
Mit Sicherheit treffen sich aber die meisten Jungs dann wieder in den Herren-Ligen bzw. steht den Jungs der B-Jugend eine aussichtsreise Saison in der A-Jugend bevor.

Danke ans Team für tolle Spiele und noch einmal Danke vor allem auch an die Trainer Simon Wallner und Julius Heck.
Mit 9 Punkten vor dem Tabellenzweiten abzuschließen – das sieht man nicht alle Tage – WOW!

Etwas Entspannung am Ende einer tollen Saison – Nils Adam und Janis Hafner

Landesliga – TuS Helmlingen 2 vs HSG-Hardt – 29:25 (16:13)

…zuerst Sieg am Tisch – dann trotzdem verloren!

Unter der Woche gab es zum Saisonende eine wichtige Verbandsentscheidung.
Die 3 Minuspunkte, die uns aufgrund von fehlenden Schiedsrichterstellen aufgelastet wurden, wurden „am Tisch“ wieder gestrichen und so rückten wir auf den drittletzten Rang in der Landesliga.
Helmlingen trat motiviert und auch konzentriert auf heimischen Parkett gegen uns an und man wollte sich im vorletzten Spiel der Runde noch einmal gut präsentieren.
Für uns ging es in erster Linie darum, noch einmal in einer etwas zusammengewürfelten Team-Zusammensetzung Praxis zu sammeln für das „echte Saisonfinale“ am 04. Mai gegen den TuS Oppenau.
Von Beginn an lag Helmlingen immer einen Hauch in Front an diesem Tag.
Eine 2-Min.-Strafe gegen uns und 2 Tore vor der Halbzeit setzten uns 3 Tore ins Hintertreffen zum Stand von 16:13 in der ersten Halbzeit.
In den zweiten 30 Minuten kamen wir zunächst heran und in der 39. Spielminute glichen wir erstmals aus zum 20:20.
Wieder einmal entglitt uns dann aber ca. 15 Minuten vor Spielende das Spiel. 3 Tore gegen uns brachten den Gegner auf 27:21 in Front und zum Ende der Partie konnten wir dann die Niederlage nur noch etwas abdämpfen.
Wir haben zuviele freie Würfe liegengelassen an diesem Tag – natürlich auch aufgrund der fehlenden
Spiel- und Trainingspraxis der Mannschaft, einer langen Reihe an Verletzten und sonstiger Ausfälle.

…also heißt es nun noch einmal alle Kräfte sammeln für das „Finale Dahoim“ am kommenden Samstag, 04. Mai, um 20:00 in der Mehrzweckhalle in Bietigheim gegen den TuS Oppenau. Das Ziel, Platz 12 in einer schweren Landesliga-Saison zu erreichen, ist greifbar!

Hingehen – dabei sein und unterstützen – Finale und Spannung bis zum Schluss !!!

C-Jugend  JHA Baden – HSG Hardt 34:41 (17:22)

Zu unserem vorletzten Spiel der Saison trafen wir in der Altenburghalle Sinzheim auf die JHA Baden 2. Bis zur 15. Spielminute lieferten wir uns mit der JHA einen offenen Schlagabtausch Ab dem 13:13-Zwischenstand konnten wir uns bis zur Halbzeit auf 5 Tore absetzen. Nach der Pause rotierten wir auf allen Positionen weiter durch und erspielten uns zwischenzeitlich eine deutliche 10 Tore-Führung. Die JHA gab sich jedoch nicht geschlagen  und verkürzte den Rückstand bis zum Ende nochmals auf 7 Tore.

Jetzt freuen wir uns auf das Qualifikationsturnier für die Südbadenliga der C-Jugend am kommenden Samstag in der Mehrzweckhalle Bietigheim, bei dem wir uns mit den besten Teams des Bezirks Rastatt messen dürfen. Wir hoffen auf spannende, erfolgreiche Spiele und lautstarke Unterstützung von unseren Zuschauern!

Es spielten:  Elias, Erik, Ben, Max, Julian, Aron, Basti, Nicolas, Malte, Vincent, Johannes, Florian und Leif

SG Malsch/Hardt Damen – SG Eggenstein/Leopoldshafen 19:31 (12:13)

Erste Halbzeit top – zweite Halbzeit flop & ein tränenreicher Abschied

Tabellenschlusslicht gegen Tabellenzweiten, so die Ausgangssituation für uns Damen in unserem letzten Spiel der Saison in der Bühnsporthalle in Malsch. Umso überraschender unsere Leistung der ersten Halbzeit. Wir erkämpften uns jedes Tor durch schnelle und schön ausgespielte Angriffssituationen. In der Abwehr konnten wir uns immer wieder Bälle erkämpfen oder unsere Torfrauen Sarolta und Anna-Lena verhinderten eine höhere Führung der Gäste. Nach 15 Minuten konnten wir sogar das erste Mal in Führung gehen (7:6) und auch das Halbzeitergebnis zeigt wie knapp das Spiel der ersten Hälfte verlief (12:13).

In der zweiten Halbzeit zeigte sich leider ein ganz anderes Bild. Bereits nach zehn Minuten lagen wir mit sechs Toren in Rückstand (15:21). Das schöne Angriffsspiel der ersten Halbzeit wandelte sich in unsichere Abschlüsse unsererseits oder in Tempogegenstöße der Gäste durch unglückliche Ballverluste. Somit mussten wir uns am Ende mit einer viel zu hohen Heimniederlage geschlagen geben (19:31). Die erste Halbzeit zeigt uns jedoch, dass wir mithalten können, solange wir unsere Konzentration hochhalten.

Die Stimmung nach dem Spiel war zuerst emotional und dann immer freudiger. Schweren Herzens verabschieden wir mit dem heutigen Spiel unsere Torfrau Sarolta, die nach wirklich langer Handballkarriere ihren wohlverdienten Handballruhestand antritt. Sarolta „the legend“ verlässt das Spielfeld und somit endet eine Ära. Scheinbar immer ohne Schmerzen und mit großem Engagement stärkte sie jahrelang den Damen des TV Malsch und dann auch uns SG Damen im Tor den Rücken. Wir werden dich und dein Kämpferherz vermissen und freuen uns dich kommende Saison als treuer Fan in der Halle wiederzusehen. Oder vielleicht doch mal wieder auf dem Feld, falls es dich mal zu sehr in den Fingern jucken sollte J

Eine ereignisreiche Saison geht nun für uns zu Ende – Neugründung der SG, Zusammenführung von zwei Mannschaften, Trainerwechsel kurz vor dem ersten Rundenspiel, Verletzungen, z.T. knappe Niederlagen, ein Sieg…Wir sind selbst gespannt wie die kommende Saison verlaufen wird und freuen uns dennoch auf ein weiteres Jahr als SG Malsch/Hardt Damen.