Spielplan von Samstag 01.10.2021 bis Sonntag 02.10.2021

Samstag, 01.10.2022
Sporthalle am Cuppamare Kuppenheim

13.30 Uhr: SG Muggensturm/Kuppenheim – HSG Hardt E-Jugend 

Winfried-Rosenfelder-Halle Achern

16.00 Uhr: SG Kappelwindeck/Steinbach 3 – HSG Hardt F-Jugend 

16.30 Uhr: HSG Hardt F-Jugend – SG Muggensturm/Kuppenheim 2

17.00 Uhr: SG JHA Baden 3 – HSG Hardt F-Jugend 


Sonntag, 02.10.2022
Rhein-Rench-Halle  Helmlingen

11.15 Uhr: TuS Helmlingen – HSG Hardt C-Jugend 

Adam-Treiber-Halle Bötzingen

15.20 Uhr: SG Bötzingen/March – HSG Hardt B-Jugend 

A-Jugend: 26:39 Niederlage im Derby gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim

Motiviert und konzentriert wollten wir in unserem erstes Saisonspiel in der Südbadenliga agieren. Wir kamen auch zunächst gut ins Spiel und konnten bis zur 10. Minute eine 4:2 Führung herausspielen. Dann allerdings kam es zu einem Bruch im Spiel. Zu einfache technische Fehler und eine nun härter spielende MuKu Abwehr verunsicherte die Jungs und der Gast konnte bis auf 4:10 davonziehen.
Diesem Rückstand liefen wir dann das ganze Spiel hinterher. Gerade in der Abwehr hatten wir große Problem und MuKu konnte denn Vorsprung immer weiter ausbauen. Zur Halbzeit stand es schon 10:18.
Näher wie 6 Tore Rückstand kamen wir nicht mehr heran. Zu löchrig war unsere Abwehr an diesem Tag. Große Probleme hatten die Jungs mit der harten aber meist fairen Abwehr der SG MuKu und vor allen dingen mit den starken Spangenberg/ Lukac (beide 14 Treffer), die nach belieben trafen. Am Ende stand eine sicherlich zu deutliche 26:39 Niederlage im Derby.

Die Südbadenliga ist kein Zuckerschlecken, dass mussten wir leider auch am Freitag feststellen. Ruck Zuck werden auch die kleinsten Fehler hart bestraft und man kann, wie am Freitag Abend, richtig unter die Räder kommen.
Nun heißt es Kopf hoch Jungs. Die Enttäuschung über das Spiel werden wir versuchen schnell abzuschütteln und durch gute Trainingsleistung/ Trainingsbeteiligung unsere Fehler abzustellen.
Unser nächstes Spiel findet am 09.10. gegen die starke HGW Hofweier statt. Hierfür müssen wir uns deutlich steigern, wenn wir etwas zählbares mitbringen wollen.

HSG Hardt: Tim Grether (6), Simon Scherer (4), Noah Ruxer (4), Benjamin Ringler (4), Nils Adam(4), Quentin Sims (1), Finn-Christian Schmidt (1), Mike Müller (1), Elias Beiler (1), Marlon Lenz, Janis Hafner

Spiel der 1. Herrenmannschaft der HSG Hardt gegen SG Kappelwindeck/Steinbach 2 32 : 17

“ 180° „

Für das erste Heimspiel am 24.09. in der Hardtsporthalle hatte sich unsere „Erste“ viel vorgenommen.
Das Team um Trainer Simon Sium zeigte im Vergleich zum ersten Spiel auch wirklich ein anderes Gesicht.
Man darf insofern fast von einer 180°-Wende sprechen.
Es war von Beginn an das Tempo in den Aktionen, das zu den im Training gesteckten Zielen gehörte.
Nach 12 Minuten lagen wir 8:4 in Front.
Nicht nur das Umschaltspiel klappte ordentlich, auch die Abwehr zwang durch ihre Beweglichkeit den Gegner zu schwierigen Würfen, die immer wieder neben das Tor gingen.
Kamen sie aufs Tor, war unsere Torwart-Crew Heute absolut auf Zack!
Die erste Halbzeit zeigte auf der Anzeigetafel ein deutliches 17:8 für uns.
Dabei fiel das letzte Tor für die HSG 1 Sekunde vor dem Pausenpfiff – auch ein schönes Indiz für Konzentration und Wille.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter. Das ganze Team konnte sich Heute in die Torschützenliste eintragen (auch der Nachwuchs aus der A-Jugend – Nils Adam mit 2 Toren und Tim Grether mit 1 Tor).
Man muss dem Gegner aus dem Rebland aber großen Respekt zollen. Sie reisten ersatzgeschwächt nach Durmersheim an und steckten nie auf.
Es war ein durchweg faires und schönes Spiel, dass vom Schiedsrichter souverän geleitet wurde.
Das Endergebnis von 32:17 ist von der Höhe her verdient und entspricht dem Spielverlauf.
Dass das hohe Tempo unserer Herren auch den ein oder anderen Fehlwurf und etwas überhastete Aktionen mit sich brachte, war Heute absolut verzeihbar.
Es machte großen Spaß, unserer schnellen Truppe zuzuschauen, die hoffentlich gut in Fahrt bleibt.

Das können wir sehen am 16. Oktober ab 11:00 Uhr.
Dann geht es zur zweiten Mannschaft der „Panthers“ nach Gaggenau/Bad-Rotenfels

2. Mannschaft – SG Ottersweier/Großweier 2  31:32 (14:13)Viele unglückliche Entscheidungen führen zur vermeidbaren Niederlage 

Die Zweite startete gut zu ihrem zweiten Heimspiel und konnte immer wieder einige Tore in Führung gehen 8:4 (8.),14:11 (29.). Über einfaches Spiel und Einläufer kamen wir vor allem in der Anfangszeit immer wieder zu guten Torchancen.

Durch eine Umstellung in der Abwehr bei den Gästen taten wir uns im Angriff dann in der Folge des Spiels schwerer und ließen dann auch einige Chancen liegen, hatten viele technische Fehler und auch ein schlechter werdendes Passspiel war uns anzumerken.
In letzter Konsequenz gab die SG nie auf und konnte Tor um Tor aufholen und ging in der 52. erstmals in Führung (27:28).

Ein im Grunde gut geführtes Spiel, gaben wir letztlich aus der Hand und mussten leider als Verlierer den Platz verlassen. Sicherlich wäre mehr möglich gewesen, aber unterm Strich steht die Niederlage. Man verliert und man gewinnt als Team und jetzt gilt es, den Kopf nach oben zu richten und die kommende Pause zu nutzen, um beim nächsten Spiel wieder eine gute Mannschaft auf die Platte stellen zu können.

HSG Hardt: Timo Krebs (7), Robin Wiesner (5), Simon Wallner (5), Tobias Rau (4), Ramazan Özcelik (4), Lucas Moschner (4), Joris Taller (1), Jonas Hartmann (1), Daniel Ringler, Tobias Lommatzsch, Janis Hafner, Kai Fuhrmann, Malte Bleich

D-Jugend HSG Hardt – SG Kappelwindeck-Steinbach 28:22 (16:10)

Zu unserem heiß ersehnten ersten Saisonspiel begrüßten wir am vergangenen Samstag das Team aus Steinbach. 
Eine gewisse Nervosität konnten wir anfangs nicht verbergen, aber Elias gab mit zunehmender Spieldauer unserer Abwehr durch einige tolle Paraden die nötige Sicherheit und unser Angriff kam immer besser in Fahrt. Über 5:4 und 9:6 erspielten wir uns eine beruhigende 16:10 Halbzeitführung.
Auch in der zweiten Hälfte wechselten wir auf allen Positionen durch, ohne in Angriff und Abwehr nachzulassen. Letztendlich durften wir einen deutlichen Heimsieg bejubeln!
Jetzt freuen wir uns schon auf unsere nächste Begegnung am 09.10.2022 um 13:30 Uhr vor hoffentlich vielen Zuschauern in der Hardtsporthalle. 
 
Mit dabei waren: Ben. Elias & Elias, Franzi, Max, Julian, Nicolas, Basti, Aron, Vincent, Freddy und Sophia.

Spielplan von Freitag 23.09.2022 bis Sonntag 25.09.2022

Freitag, 23.09.2022

Hardtsporthalle Durmersheim

18.30 Uhr: HSG Hardt A-Jugend – SG Muggensturm/Kuppenheim 

 

Samstag, 24.09.2022

Hardtsporthalle Durmersheim

11.15 Uhr: HSG Hardt E-Jugend – JSG Panthers/Murg 

12.45 Uhr: HSG Hardt D-Jugend – SG Kappelwindeck/Steinbach 

14.15 Uhr: HSG Hardt B-Jugend – SG Kappelwindeck/Steinbach 

18.00 Uhr: 2. Mannschaft – SG Ottersweier/Großweier 2

20.00 Uhr: 1. Mannschaft – SG Kappelwindeck/Steinbach 2

 

Sonntag, 25.09.2022

Schwarzwaldhalle Ottenhöfen

13.00 Uhr: ASV Ottenhöfen – HSG Hardt C-Jugend 

 

Spiel der 1. Herrenmannschaft der HSG Hardt – Bezirksliga “unrunder Rundenstart“

Am Samstag, 17.09., stand das erste Spiel gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim 2 in Kuppenheim an.

Wir hatten uns Einiges vorgenommen.
In den ersten 10 Minuten war es ausgeglichen. Beide Teams kamen nicht besonders gut in die Gänge und es stand 3:3.
Die Muggensturmer/Kuppenheimer kamen dann in Fahrt. Im Gegensatz brachten wir keinen Druck aufs gegnerische Tor.
Das Stellungsspiel ohne Ball ließ zu wünschen übrig und schnelle Gegenzüge verliefen ohne Erfolg.
So stand es folgerichtig 14:7 zur Halbzeit gegen uns.
Auch nach der Halbzeit bekamen wir die Kurve leider nicht.
Viele Spiele im Handball werden bekanntlich durch die Abwehr entschieden.
Daran lag es aber in diesem Spiel nicht. Auch die Torwartleistungen waren gut und verhinderten Schlimmeres.
Im Angriff vergaben wir freie Chancen und technische Fehler schlichen sich ebenso ein.
Zwischenzeitlich lagen wir mit 9 Toren Rückstand hinten.
Das entsprach ganz und gar nicht den Erwartungen.
Anmerken muss man aber auch, das uns fast die gesamte rechte Seite fehlte (3 Spieler).
Tim Grether konnte uns dafür aus der A-Jugend unterstützen.
Nach 60 Minuten stand zu Spielende ein 25:18 für Muggensturm/Kuppenheim auf der Anzeigetafel.
Nun heißt es ganz schnell das erste Spiel abhaken und die nötigen Schlüsse ziehen.
Schon nächsten Samstag (24.09., 20:00) geht es Zuhause in der Hardsporthalle gegen Kappelwindeck/Steinbach 2 weiter:

Ein Trost ist, dass die „Zweite“ im Augenblick nach dem Sieg in Freudenstadt von der Tabellenspitze winkt 😉.

…also auf ein Neues! Samstag – 24. September – Treffpunkt Hardtsporthalle – Hingehen und Anfeuern…

2.Mannschaft – SG Freudenstadt/Baiersbronn 2  30:21 (13:11)   

Zweite Herrenmannschaft holt wichtigen Heimsieg gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn 2 

Die Gäste starteten zu Beginn mit zwei Toren in Folge zum 2:0 (3.), ehe die Heimsieben vier Tore in Folge zum 4:2 erzielten konnten (8.).

Immer wieder konnten die Gäste angetrieben durch ihren agilen Mittelmann zu guten Chancen und Toren kommen. Leider ließen wir zu viele Chancen zu und ließen im Angriffsspiel doch einige gute Chancen liegen. Beim Stand von 13:11wurden die Seiten gewechselt.

Auch zur zweiten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start und konnte in der 36. Minuten den Ausgleich zum 15:15 erzielen.

Dennoch kämpfte die Mannschaft und wollte den wichtigen Heimsieg. Wir konnten, auch aufgrund schwindender Kräfte der Gäste, wichtige Tore erzielen und letztlich einen verdienten Heimsieg einfahren.

Trotz des Siegs ist noch Luft nach oben. Aus einer soliden Mannschaft ragte Simon mit 10 Treffern heraus und Janis, der sein erstes Spiel bei den Senioren machte und sich als sicherer Rückhalt im Tor ausgezeichnet hat.

Nächste Woche Samstag, 24.09., spielen wir um 18 Uhr in der Hardtsporthalle gegen die SG Ottersweier/Großweier 2 und müssen eine deutliche Leistungssteigerung zeigen, um gegen einen starken Gegner eventuell eine Überraschung zu schaffen.

HSG Hardt: Simon Wallner (10), Robin Wiesner (4), Jonas Hartmann (4), Luca Weiß (3), Joris Taller (3), Niklas Bochannek (3), Jonas Schmidle (1), Kai Fuhrmann (1), Malte Bleich (1), Daniel Ringler, Marcus Orth, Lucas Moschner, Janis Hafner.

Die 1. Herrenmannschaft der HSG Hardt stellt sich vor

 

Vorstellung im Autohaus Kühn in Ötigheim

 

hintere Reihevon links: Tim Grether, Sven Scheikert, Christian Glaser, Matthieu Rausch, Louis Kaul, Kilian Hettel, Lars Wild, Noah Ruxer, Simon Martin, Nils Schipper, Marvin Volz, Marvin Hartmann, André Semt, Max Lange,

vordere Reihe von links: Simon Sium, Simon Scherer, Luca Frietsch, Marcel Bernd, Nils Adam, Heiko Kühn (Geschäftsführer Autohaus Kühn), Thilo Jenc, Manuel Ganz (Geschäftsführer der Firma Ganz GmbH)

 

Folgende Spieler tragen in der Saison 2022/2023 die Farben der HSG Hardt

17 Christian Glaßer TH


 

76 Marvin Hartmann TH

93 Mathieu Rausch TH

 

2 Marcel Berndt RM, RR

2 Nils Adam RL

4 Simon Scherer RM, RL


6 Thilo Jenc LA

 

André Semt RR

 

8 Luis Kaul RL, RM

10 Marvin Volz LA, RA

11 Luca Frietsch RM, RL

18 Tim Grether RR, RA

19 Simon Martin KL

44 Kilian Hettel KL

 

56 Nils Schipper RL, RM, RR

 

66 Lars Wild LA

 

 

85 Noah Ruxer RL

 

Simon Sium Headcoach

Sven Schweikart Coach

 

Max Lange Coach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        

Vorbericht zur Saison 2022/2023 der 1. Herrenmannschaft der HSG Hardt

Lust auf Mehr!
 

Bald ist es wieder soweit – am 17.09. startet unsere „Erste“ in die Saison.

Die Herrenmannschaft der HSG Hardt konnte die Vorbereitung mit fast unverändertem Kader durchführen. Verstärken konnten wir uns mit
André Semt und Christian Glaßer. Unser neuer Trainer Simon Sium kann auf einen breiten Kader zurückgreifen.

Die lästigen Corona-Verordnungen, die im Vorjahr noch das Training behinderten bzw. einschränkten, fielen größtenteils weg – das half sehr.
Mit großem Spaß und Einsatzbereitschaft wurde hart und engagiert gearbeitet.
Ein wichtiges Ziel ist auch von Beginn an die Integration der Talente aus der A-Jugend.
Nils Adam, Tim Grether, Noah Ruxer und Simon Scherer konnten schon die erste Luft bei den Herren schnuppern und kamen in dem oder andere Vorbereitungsspiel zum Einsatz.

In den ersten drei Wochen absolvierte man einmal pro Woche gemeinsam mit der 2. Mannschaft ein „Full Body Workout“. Handball ist nun einmal ein Sport, der große Fitness  verlangt und enorm vielseitig ist.

Bis auf ein Spiel konnten wir alle Spiele gegen Landesliga-Mannschaften in der Vorbereitung gewinnen. Nach nur 5 Trainingseinheiten in der Pause konnten einige Pläne schon in den Ansätzen umgesetzt werden: Tempospiel, variables Angriffspiel und engagierte Abwehrarbeit.
Der Abstieg aus der Landesliga wurde von den Herren offensichtlich gut weggesteckt.
Eines der Hauptziele ist es natürlich, dort wieder hinzukommen.

Man muss natürlich bei Erfolgen in Testspielen immer vorsichtig sein, wie man diese einordnet. Aber das Vertrauen im Team untereinander ist da und vor allem auch eine große Vorfreude auf das, was bald kommt.
Simon Sium: „Nach tollen Jahren im Jugendbereich war es für mich wichtig, wieder mit jungen, ehrgeizigen Menschen zusammen zu arbeiten, die sich auf meine Ideen einlassen. Gleichzeitig will ich die Brücke bauen zu den jüngeren Jahrgängen, um auch zukünftig und langfristig ein gutes Niveau aufzubauen.“

Wichtig ist aber auch die Unterstützung von Außen, vom Publikum.
Es wirkt bei Hallen-Teamsportarten sehr beflügelnd, wenn man mengen- und lautstark angefeuert wird.

Also sollte es in Zukunft besser „HEUTE ZUR ERSTEN“ als „Heute im Ersten“ lauten!