Herren 1 gewinnen gegen Kappelwindeck/Steinbach 2 27:35 (17:16)

30 Minuten Pfui – 30 Minuten Hui“
Jeden Gegner muss man Ernst nehmen – umso mehr, als dass wir ersatzgeschwächt nach Bühl zum Auswärtsspiel anreisen mussten.
Nils fiel dann auch noch kurz vor dem Spiel aus und nach 15 Minuten kam dann auch noch der Ausfall von Luis dazu, als er bei einem Foul umknickte.
Es gelang uns verständlicherweise nicht, die nötige Konzentration aufzubringen und wir fingen uns einige leichte Treffer ein.
Handballspiele werden oft auch in der Abwehr gewonnen. Das junge gegnerische Team fand unsere Lücken in der ersten Halbzeit leicht und selbst ein direkt verwandelter Freiwurf gelang den Kappelwindeckern/Steinbachern.
Folgerichtig lagen wir nach den ersten 30 Minuten mit einem Treffer hinten. 16:17 stand es zu diesem Zeitpunkt gegen uns.
Simon Sium, unser Trainer, fand in der Halbzeit aber die richtigen Worte und stimmte uns gut auf die zweite Spielhälfte ein.
In nur 3 Minuten drehten wir das Spiel und rasch stand es 17:21 für uns.
Wieder einmal zeigte sich, wie schnell Handballspiele sich in die ein oder andere Richtung entwickeln können.
Das macht diesen großartigen Sport ein Stück weit aus.
Im weiteren Spielverlauf stand unsere Abwehr dann viel stabiler wie zuvor und die freien Würfe fanden ihren Weg ins gegnerische Tor.
Wir spielten uns ein, blieben konzentriert und bis zum Schluss hielten wir den Vorsprung und konnten diesen auch noch etwas ausbauen.
Letzten Endes war der Endstand von 27:35 fast egal. Was zählt, sind die gewonnenen Punkte.
Über ein Drittel der Tore steuerte dieses Mal Marvin Volz bei, der einen starken Tag erwischte.

Es spricht absolut für unsere ERSTE, auch solche Spiele mit einem angeschlagenen Team zu gewinnen.
Dafür gibt es eine extra Ladung Respekt und Lob  – auch wenn wir dieses Mal nicht so glänzen konnten wie in einigen anderen Spielen.

Das nächste Spiel haben wir Zuhause gegen die Panthers Gaggenau 2 am 11.02. um 20:00 in der Mehrzweckhalle in Bietigheim.
Die nächsten beiden Wochenende ist Pause, was für unsere Regeneration willkommen ist. Hoffentlich leert sich dann bis zum nächsten Einsatz das Lazarett wieder.
Wir freuen uns auf das kommende Spiel und werden weiter Alles dafür geben, die Tabellenspitze zu halten und zu festigen – am besten natürlich mit lautstarker und vielzähliger Unterstützung durch das Publikum.

Bezirksklasse – Spiel der HSG Hardt gegen SG Muggensturm/Kuppenheim 2 29:23 (13:13)

Spitzen Handball im Spitzenspiel“

In toller Atmosphäre trafen sich beide Mannschaften in der Hardtsporthalle.
Dass der Teamgeist in der HSG über die einzelnen Mannschaften hinausgeht, bewiesen wieder einmal die Jugendmannschaften.
Die E- und D-Jugend hatte extra Plakate angefertigt, um ihre Verbundenheit zum Handball und zur „ERSTEN“ zu unterstreichen.
Die F-Jugend-Mannschaft begleitete die Großen beim Einlaufen.
Beide Bürgermeister, Herr Braun aus Bietigheim und Herr Eckert aus Durmersheim waren der Einladung gefolgt und haben es sicherlich nicht bereut,
das tolle Spiel zu beobachten. Langeweile kommt beim Handball ja eigentlich nie auf.
Eine nette Geste war dann auch die Bierkasten-Spende der Gemeindeoberhäupter nach Ende des Spiels – ganz im Sinne der Spielergemeinschaft der Nachbardörfer.

Das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenersten und -Zweiten war nach der Weihnachtspause in der ersten Halbzeit ein Stück weit von Nervosität geprägt.
Es schlichen sich auf beiden Seiten immer wieder technische Fehler ein. Beide Teams wussten sehr wohl, um was es ging.
So ging es mit 13:13 in die Halbzeitpause nach ausgeglichenen und spannenden 30 Minuten.

Das Schiedsrichtergespann, Herr Leppert und Herr Metzinger, leitete die Partie souverän, durfte sich aber auch an der Fairness beider Mannschaften erfreuen.
„Nur“ zwei 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten unterstrichen dies.
Die HSG Hardt kam besser aus der Kabine und erspielte sich immer mehr Vorteile.
Das Spiel unserer ERSTEN kam in Fahrt – Tor für Tor wurde ein Vorsprung ausgebaut.
Die Angriffe erfolgten konzentrierter und effektiver.
Kamen die Muggensturmer/Kuppenheimer durch, dann war unser Tor mehrfach vernagelt durch starke Torwartleistungen.
Das schönste Tor gelang Luca Frietsch mit einem Rückhandwurf – ein kleines Sahnehäubchen.
Unser Gegner hatte im Verlauf der zweiten Halbzeit immer weniger Antworten auf unser temporeiches Spiel.
So ging der Sieg absolut in Ordnung und war verdient.
Damit ist die Tabellenführung gefestigt und nun gilt es, die Rückrunde konzentriert und mit dem nötigen Eifer weiter zu bestreiten.

Erfreulich am Rande ist auch, dass es außer der Heiserkeit des Trainers Simon Sium keine nennenswerten Verletzungen gab.
…und solche Blessuren nimmt dann noch gerne mit 😉.

Das nächste Spiel findet dann statt gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach 2 am 21.01. um 18:00 in der Großsporthalle in Bühl.
Wir drücken der ERSTEN die Daumen und wünschen ihr einen weiterhin so guten Lauf in der Bezirksklasse.

UA – 15/01/23

1. Herrenmannschaft gewinnt Spitzenspiel mit 29:23 und festigt 1. Tabellenplatz

In einem spannenden Spiel gewinnt unsere 1. Herrenmannschaft vor einer großen Kulisse das Spitzenspiel und festigt somit den 1. Tabellenplatz.
Vor den Augen der beiden Bürgermeister Klaus Eckert aus Durmersheim und Konstantin Braun aus Bietigheim sahen die  Einlaufkinder und die zahlreichen Fans sowie die Gäste aus Muggensturm, vor fast ausverkauftem Haus, eine ausgeglichene 1. Halbzeit. Ab Mitte der zweiten Halbzeit war dann der Bann gebrochen und man konnte die Führung auf 6 Tore ausbauen.

Ausführlicher Spielbericht folgt.

Vielen Dank für die tolle und lautstarke Unterstützung!!!

 

Bezirksklasse Männer – Vorbericht zur Rückrunde

Unsere „ERSTE“ verbrachte den Jahreswechsel an der Tabellenspitze.
Vor allem das Torverhältnis zeigt, dass unsere angriffslustige Mannschaft eine sehr ordentliche Hinrunde gespielt hat.
Einzig das erste Auswärtsspiel gegen Muggensturm gab einen kleinen Fleck auf der ansonsten weißen Weste.
Nun geht es endlich weiter! Am Samstag, 14.01., spielen wir gleich zum Auftakt in der Hardtsporthalle gegen den Tabellenzweiten, die SG Muggensturm/Kuppenheim 2.
Wenn wir dort anknüpfen, wo wir das Jahr abschlossen, stehen die Chancen sehr gut.
Es ist nach der Rundenpause immer auch eine Frage, wer besser aus den Startlöchern kommt und nicht zu viel Weihnachtsspeck angesetzt hat.
Quasi parallel zum Lokal-Event startet dann auch die Handball-WM in Polen und Schweden (ab dem 11.01.).

Wir freuen uns auf 9 tolle Spiele in der Rückrunde und hoffen, dass die 9 x 60 Minuten fair und ohne Verletzungen verlaufen.
…und unsere „ERSTE“ möglichst viele Siege „erwerfen“ kann.
Die Nachwuchsspieler aus der A-Jugend helfen gerne wieder aus, wenn Trainer Simon Sium sie „ruft“ und es parallel zur eigenen Runde möglich ist.

Was gibt es Besseres, als an kalten, nassen Wochenenden ein spannendes und temporeiches Handballspiel zu besuchen ?
Also: Auf geht´s – hingehen, mitfiebern und anfeuern.
Handball Live ist noch einmal etwas ganz Anderes als auf dem Fernseher – und Das ganz ohne Werbepause !

UA / 04.01.23

HSG Hardt gegen SG Ottersweier/Großweier 2 – 32:20 (16:11)

…nicht immer gewinnt man in Schönheit“

Zum Jahresende wollten wir beim letzten Spiel 2022 in der Mehrzweckhalle in Bietigheim noch einmal zaubern und das Publikum begeistern.
Unser Gegner aus Ottersweier/Großweier hatte aber etwas dagegen und nahm von Beginn an geschickt das Tempo aus dem Spiel.
Es fiel uns schwer, die 6:0 Abwehr zu überwinden.
Kamen wir einmal durch die Lücke, konnten wir die freien Würfe nur selten verwerten.
Folgerichtig lagen wir nach 24 Minuten mit 2 Toren nur knapp vorne.
Zur Halbzeit hin vergrößerten wir aber das Polster etwas und auf die Sekunde genau zum Halbzeitpfiff setzte Fynn den Treffer des Tages, als er einen Torwartpass von Marvin in der Luft fing und den Spielstand auf 16:11 stellte.
Nach der Pause rollte unsere Angriffswelle etwas besser und Tor für Tor vergrößerte sich der Abstand.
Für unsere Verhältnisse fingen wir uns relativ wenig Zeitstrafen ein über 60 Minuten – nur 4 an der Zahl.
War es vorweihnachtliche Zurückhaltung, mangelnde Aggressivität oder Finesse in der Abwehr ?

Ohne Übertreibung darf man von einem einseitigen Spiel zu unseren Gunsten sprechen, das wir mit etwas größerer Tordifferenz gewinnen hätten können bzw. müssen.
Aber in den letzten Spielen konnten wir für das Torekonto bereits Einiges tun. Ein wichtiger Sieg im Jahresfinale war es allemal – und das gesamte Team kann nun ein Frohes Fest verbringen (und hoffentlich nicht zuviel Weihnachtsspeck ansetzen 😉).
Die ERSTE spielt (abgesehen vom ersten Spiel) eine sehr gute Saison bisher.

Die Möglichkeit zur Rehabilitation gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim 2 haben wir dann beim ersten Spiel im neuen Jahr am 14.01.2023 um 20:00 in der Hardtsporthalle.

Ein Highlight neben dem Spiel war die Übergabe der Weihnachtstüten an die D- & E-Jugend, die zuvor mit den „Großen“ einliefen.
Von den „Minis“ bis zur „ERSTEN“ ist die HSG Hardt eine tolle, eingeschworene Gemeinschaft !

Die ERSTE bedankt sich an dieser Stelle für die tolle Unterstützung in der laufenden Saison.
…und freut sich auf weitere tolle Spiele Auswärts und Zuhause vor voll besetzten Rängen.

Phönix Sinzheim 2 : HSG Hardt Herren 1 24:33

HSG Hardt 1 löst Pflichtaufgabe gegen Phönix Sinzheim 2

Die 1. der HSG gewinnt ihr Auswärtsspiel in Sinzheim mit 24:33 und erfüllt die Pflichtaufgabe. In einem sehr fairen Spiel, welches von dem Schiedsrichtergespann Rödel/ Knopf sehr gut geleitet wurde, wusste man von Anfang an zu überzeugen. Die Vorgaben waren unter 25 Gegentoren zu bleiben und aus einer stabilen Abwehr einfache Tore zu erzielen. Wir nahmen gleich das Heft in die Hand und nach ca. 10 Minuten erzielten wir das 5:3. Kurz danach ein kurzer Schock – Rot für Lars und 7 m gegen uns. Aber auch das steckten wir schnell weg und stetig setzte man sich ab. Über 5:7, 6:10 betrug der Vorsprung zum Ende der Halbzeit 5 Tore, sodass beim Spielstand von 12:17 die Seiten gewechselt wurden.

Mit einer veränderten Abwehrformation gestaltete sich die zweite Hälfte fortwährend zur ersten Halbzeit, zusätzlich mit einem aufmerksamen und gut parierenden Marvin im Tor, welcher 5 von 8 7m halten konnte. Eine weiterhin konzentriertere Abwehr und ein durchdachtes Angriffsziel ermöglicht es den Abstand zu vergrößern. Der letzte Treffer des Abends war dann Nils Schipper gegönnt und anschließend war die Freude über den wichtigen Auswärtssieg groß. Erstmalig in dieser Saison konnten wir durch diesen Erfolg den Platz an der „Sonne“ einnehmen.

 

Nächsten Samstag, 10.12., ist die 3. platzierte SG Ottersweier/ Großweier 2 zu Gast – Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Merzweckhalle in Bietigheim.

Also: Hingehen, unterstützen und anfeuern – Jeder freie Tribünenplatz ist Einer zuviel!

HSG Hardt gegen  HR Rastatt/Niederbühl 41:24 (17:12)

Sieg im Derby“

Es dauerte dieses Mal etwas, bis wir richtig Zugriff zum Spiel bekamen.
Dabei machte es uns der Gegner mit einer 2-Minuten-Strafe gleich zu Beginn eigentlich einfach.
Balleroberungen in der Abwehr konnten mehrfach nicht verwertet werden.
Das Umschaltspiel war etwas holprig.
Dennoch konnten sich die ERSTE nach 10 Minuten einen Vorsprung von 3 Toren erarbeiten.
Nach der ersten Auszeit verbesserte sich unser Spielfluss und zum Ende der ersten Halbzeit stand es 17:12.
Darauf ließ sich aufbauen.

Die Dinge, die Trainer Simon Sium in der Halbzeit ansprach, nahm sich das Team zu Herzen und setzte sie konsequent(er) um.
Die Abwehr zeigte sich nun viel beweglicher und präzise und schnelle Torwartzuspiele in die Spitze ließen den Vorsprung wachsen.
Auch in Unterzahl, immerhin achtmal im Spielverlauf, waren wir sehr aufmerksam und ließen die Rastatter/Niederbühler kaum durchkommen.
Den Schlusspunkt setzte André Semt 6 Sekunden vor Spielende mit dem Treffer zum 41:24.
Am Ende war es ein ungefährdeter und deutlicher Sieg bei einem Spiel, dass fair war und gut vom Schiedsrichter Martin Möhrle aus Ottenhöfen geleitet wurde.
Das Publikum in „Bietje“ leistete tolle Unterstützung.
Sehr willkommen war auch die „Erfrischungskiste“ von Bürgermeister Constantin Braun.

Punktgleich mit der SG Muggensturm/Kuppenheim 2 stehen wir nun auf Rang 2 in der Tabelle.

Nächsten Sonntag, 04.12., geht es zum BSV Sinzheim 2 – Anpfiff ist um 15:00.
Also: Hingehen, unterstützen und anfeuern – und danach Zuhause dann gemütlich den 2. Advent feiern 😉

UA

HSG Hardt – SG Freudenstadt/Baiersbronn 2 42: 20 (19:9)

…Nichts anbrennen lassen!“

Von Beginn an sah man unsere ERSTE sehr konzentriert und hellwach.
Mit 7:1 nach nur 10 Minuten rollte die Angriffswelle aus einer gut sortierten Abwehr heraus stark und erfolgreich auf das gegnerische Tor. Dabei war auch in diesem Spiel wieder unser guter Teamspirit im Zusammenspiel zu sehen. Auch kamen alle Spieler aufs Treffertableau – Luca Frietsch und Nils Schipper mit je 8 Treffern am häufigsten.
Mit 19:9 ging es in die Kabine nach 30 Minuten.
Im Anschluss blieb die Konzentration aufrecht erhalten und die HSG Hardt spielte temporeich weiter, was man schon in den letzten Spielen angenehm beobachten konnte. Pass- und Treffsicherheit werden immer besser – die Abstimmung im Team passt. Der Gegner aus dem hinteren Murgtal versuchte, unsere Männer mit langen Angriffszügen zu überlisten, was nur selten bei unserer guten und stabilen Abwehr gelang. Gegenzüge von uns liefen dann rasch und oft erfolgreich.

Sieben 2-Minuten-Strafen gegen uns täuschen etwas über ein insgesamt sehr faires Spiel hinweg.
Die Dynamik und Konsequenz, mit dem das Team der HSG zur Zeit spielt, bringt die ein oder andere Strafe zwangsläufig mit sich. Dabei gelang es der dezimierten Abwehr aber fast ausnahmslos gut, mit einem Feldspieler weniger den Block dicht zu halten.
Unter dem Strich war es eine sehr ansprechende Leistung, auf die weiter aufgebaut werden kann.
Die HSG Hardt hat sich auf Rang 2 in der Tabelle der Bezirksklasse festgesetzt.
Mit Blick auf das Torverhältnis sind wir vorne. Dafür wurde in den bisherigen Spielen gesorgt und über 80 Tore Differenz sprechen für sich.

Nächstes Wochenende ist Spielpause – dann geht es am 26.11. im Heimspiel in Bietigheim weiter gegen die HR Rastatt/Niederbühl – um 20:00.
>> Bitte vormerken und einplanen – Jeder freie Tribünenplatz ist Einer zuviel ! <<

UA

 

Herzlichen Dank an unseren Fotografen Klaus Hammer

Bezirksklasse – Spiel der HSG Hardt gegen HSG Hardt 2 46 : 16

ERSTE gegen ZWEITE „

Dem Publikum boten unsere beiden Herrenmannschaften ein temporeiches, wenn auch doch einseitiges Spiel.
Die zweite Herrenmannschaft musste sich am Samstagabend auch etwas unter Wert schlagen lassen – vier Stammspieler fehlten.
Rasch war der Herr im Ring ausgemacht und nach 10 Minuten stand es schon 9:1 für das Team um Trainer Simon Sium.
Dennoch zeigte auch die HSG 2 gute Aktionen und das ein oder andere schön herausgespielte Tor.
Da Team 1 das Spiel auch nutzte, um Kombinationen und Zuspiele zu verbessern, machte die Begegnung sehr ansehnlich und auch unterhaltsam.
Vor allem die weiten Torwartzuspiele in die Spitze gefielen und kamen fast immer präzise an. Auch die Abwehr war von Beginn an konzentriert und die Würfe der Zweiten landeten oft im Block oder streiften die flinke Hand eines Abwehrspielers.
4:1 gewann die ERSTE allerdings auch das Duell bei den Hinausstellungen 😉.
Das gehört beim Handball aber nun einmal dazu und beweist an der Stelle, dass man auf den unterlegenen Gegner keine besondere Rücksicht nahm.
Torschützenkönig war wieder einmal André Semt mit 13 Treffern. Aber das gesamte Team der ERSTEN konnte sich in die Trefferliste eintragen.
Insgesamt war es ein faires und gutes Spiel, mit dessen Leitung der Schiedsrichter, Ingo Blek, keinerlei Probleme hatte.

Der Endstand von 46:16 fiel sehr deutlich aus, beweist an der Stelle aber natürlich auch den Klassenunterschied wie auch das Fehlen von wichtigen Teamkameraden in der Zweiten an diesem Abend.

Nächste Woche am Samstag, 12.11. um 20:00, trifft unsere ERSTE dann in der Mehrzweckhalle in Bietigheim auf die SG Freudenstadt/Baiersbronn 2.
>> Hingehen – Zuschauen – Anfeuern – Spaß an schönem Handball haben“
So lautet die Devise.

UA