1. Herrenmannschaft gewinnt in Sinzheim mit 27:22 Toren

Nur eine Woche nach dem Heimspiel gegen den BSV, mussten wir zum Rückspiel in Sinzheim antreten. Die Gastgeber begannen munter und gingen schnell in Führung. Die Reaktion unserer Mannschaft ließ nicht lange auf sich warten. Niklas Bochannek, der eine starke Partie ablieferte, erzielte mit einer feinen Einzelleistung das 1:1. Beim 4:2 waren die Einheimischen letztmals in Führung, daraufhin gelangen Simon Martin zwei sehenswerte Treffer vom Kreis und Lukas sowie Jonas erhöhten unsere Führung auf 6:4. Aufbauend auf eine sehr bewegliche Abwehr, mit einem gut aufgelegten Marvin Hartmann im Tor, konnten wir uns in Folge vorentscheidend auf 11:6 absetzen. Beim Halbzeitstand von 17:12 für unsere Jungs, wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause das gleiche Bild. Eine weiterhin stabile Abwehrarbeit und im Angriff eine sehr gute Trefferquote führten dazu, dass wir uns zeitweise eine 10 Tore-Führung erspielen konnten. Insbesondere Luis Kaul ragte mit einer erstklassigen Abwehrarbeit und 11 geworfenen Toren heraus. Am Ende konnten wir einen wichtigen Auswärtssieg einfahren. Nächste Woche folgt ein weiteres Heimspiel gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn. Spielbeginn ist um 20 Uhr in der Hardtsporthalle in Durmersheim.

Herren 1 verlieren deutlich gegen die SG FDS/Baiersbronn

Mit einem stark dezimierten Kader, mussten wir im Auswärtsspiel in Freudenstadt antreten. Die Einheimischen haben seit drei Jahren kein Heimspiel mehr verloren und gehören auch Dank ihrer Heimstärke, zu den Spitzenmannschaften der Staffel. Zu Beginn konnten unserer Jungs in Führung gehen, danach übernahmen die Gastgeber das Kommando. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Luis Kaul, hatten wir mangels Alternativen den spielstarken Einheimischen nichts mehr entgegenzusetzen. Zu statisch unser Abwehrverhalten, zu wenig Kommunikation und zu viele Zweikämpfe die verloren wurden. Einzig Torwart Mathieu Rausch stemmte sich gegen die Niederlage und verdiente sich Bestnoten in Wille und Einsatz. Am Ende verloren wir das Spiel mit 43:19.

Nächste Woche spielen wir um 20 Uhr im Derby gegen die HR Rastatt/Niederbühl in der Hardtsporthalle in Durmersheim.

 

Herren 1 verlieren in Achern

Die Herren 1 verlieren in Achern gegen die neu gegründete SG Ottersweier/Großweier mit 26:17. In der ersten Hälfte bestimmten beide Abwehrreihen mit starken Torhütern das Spiel. Beim Halbzeitstand von 9:6 wurden die Seiten gewechselt. In Halbzeit 2 konnten wir die Trefferquote im Angriffsspiel nicht steigern. Von jeder Position wurden sich zahlreiche Chancen erspielt. Am Ende waren die vielen Fehlwürfe der Grund für eine unnötige Niederlage gegen die SG.

Am 23.10.2021 bestreiten wir ein weiteres Auswärtsspiel in Freudenstadt. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Herren 1 verlieren erstes Heimspiel

Die Herren 1 verlieren das erste Heimspiel gegen den ASV Ottenhöfen mit 27:31. In einer gut besuchten und stimmungsvollen Mehrzweckhalle in Bietigheim, konnten wir unsere Nervosität, wie schon eine Woche zuvor, über einen längeren Zeitraum nicht ablegen. Unter der Leitung, der sehr gut pfeifenden Schiri Rödel/Knopf, vergaben wir in der Anfangsphase vier 7 Meter in Folge und mehrere freie Würfe und nach 16 Minuten war beim Stande von 4:10 die Partie fast schon entschieden. Bis zur Pause verkürzten wir den Abstand auf drei Tore und beim Halbzeitstand von 15:18 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause erzielten Marvin Volz und Dominik Bertsch zwei Treffer und in der 35. Minute war die Partie beim Zwischenstand von 17:19 wieder völlig offen. In dieser Phase konnten die routinierten Gäste über eine sehr gute Abwehrarbeit den Vorsprung wieder vergrößern und nach 60 Minuten einen verdienten Auswärtssieg verbuchen.

Nun folgen zwei Auswärtsspiele in Folge. Kommende Woche spielen wir am Samstag, den 09.10.2021 um 20 Uhr in Achern gegen die neu gegründete SG Ottersweier/Großweier.

Herren 1 – Niederlage in Helmlingen

Die Herren 1 verlieren im ersten Saisonspiel mit 30:27 gegen Helmlingen 2. Nach einem zerfahrenen Start markierte Nils Schipper in der 4. Spielminute das erste Tor der HSG zum 1:1. Beim Stande von 5:6 in der 13 Minute waren wir letztmals in Führung und danach übernahmen die Gastgeber immer mehr das Zepter. Zur Halbzeit lagen wir mit 15:12 in Rückstand. Nach der Pause konnten sich die Einheimischen Tor um Tor absetzen und in der 53. Minute war beim Spielstand von 30:20 die Partie entschieden. Nun zeigten unsere Jungs, dass sie keineswegs gewillt waren sich kampflos zu ergeben. Aufbauend auf eine stabile und bewegliche Abwehr, wurde mit toller Moral sowie Tempo und Tiefe im Angriffsspiel, Tor um Tor aufgeholt. Leider kam die Aufholjagd zu spät, aber wenigstens konnte das Endergebnis positiver gestaltet werden. 

Eines hat das erste Spiel gezeigt. Auf unsere beiden Torhüter ist Verlass. Die Abwehrarbeit war gut, Kampfbereitschaft und die Moral der Mannschaft sind intakt, einzig im Angriffsspiel müssen wir unsere Abschlüsse noch besser vorbereiten und die Fehlerquote minimieren. 

Nächst Woche folgt das erste Heimspiel um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Bietigheim gegen den ASV Ottenhöfen. Bitte unterstützt zahlreich unsere junge Mannschaft gegen das Team aus dem Achertal.

Vorbericht 1: Herrenmannschaft

Nach einer langen Pause ging es für die Herren 1 Ende Juni in die Vorbereitung für die kommende Saison. Zu Beginn stand der Aufbau des Fitnesslevels der Spieler im Vordergrund und man traf sich für Kraftausdauertraining am Vereinsgelände in Bietigheim. Wichtig war es uns dabei auch, besonders für die Mobilität, Stabilität und Koordination der Spieler etwas zu tun. Das diente in erster Linie dazu, die Spieler vor schweren Verletzungen zu schützen. Als es dann nach vier Wochen im Freien wieder zurück in die Halle ging, konnten wir endlich den Ball in die Hand nehmen und uns unserer großen Liebe dem Handball widmen.

Im Vergleich zu der Saison davor, gab es Personell einige Änderungen und Neuaufstellungen zu verzeichnen. Matias Schadt verließ und schon nach drei Spielen wieder in Richtung Gaggenau. Unsere treue Seele und Jahre langer Rechtsaußen Rama tritt aus privaten Gründen kürzer. Ebenfalls hat sich bei Dome unserem Leader im Rückraum, über die Zeit der Pandemie einiges getan. Er tritt auch kürzer und steht uns so gut es geht zur Verfügung.

An dieser Stelle möchten wir nochmals Rama und Dome zur Geburt ihrer Kinder gratulieren und wünschen euch und euren Familien nur das Beste, Glück und Gesundheit.

Um eine konkurrenzfähige Mannschaft in die Runde schicken zu können, kümmerten wir uns darum diese Situation zu kompensieren und können drei Neuzugänge in der Herren 1 vorstellen.

Niklas Bochannek rückt aus der zweiten Mannschaft nach und wird uns auf der Rückraum Mitte Position verstärken. Des Weiteren können wir mit Cristian Ghinaer und Fynn Fuhrmann zwei weitere Neuzugänge verbuchen. Die beiden Linkshänder studieren aktuell in Karlsruhe am KIT und haben mit uns einen neuen Verein gefunden, bei dem sie ihrer Leidenschaft dem Handball nachgehen können. Die beiden passen ebenfalls wie Niklas super in unser Konzept und verstärken mit ihren Qualitäten unsere rechte Achse (Cris Rückraumrechts und Fynn Rechtsaußen).

Durch diese Veränderungen im Team mussten wir unser System überarbeiten und integrierten unsere Neuzugänge über den Verlauf der Vorbereitung. In den Testspielen konnten wir dann unser Können erstmalig unter Beweis stellen. Wir zeigten tolle Teamleistungen und haben unsere Stärken auch schon im Ansatz sehr gut ausspielen können. Eine Umstellung braucht natürlich seine Zeit und es gibt noch einiges zu tun, um die volle Qualität der Mannschaft auf das Spielfeld zu bringen. Wir werden weiter an unserer Abwehr und dem Spiel im Angriff arbeiten und somit eine konkurrenzfähige Mannschaft in die Liga schicken, die gewillt ist jedem Gegner die Stirn zu bieten und heiß darauf ist Punkte zu sammeln.

Wir sind motiviert und freuen uns auf die Saison!  

Euer Trainerteam
Max und Josh

 

h.R.v.l.n.r: Joshua Honold (Trainer), Marvin Volz, Nils Schipper, Luis Kaul, Lars Wild, Jonas Hoffmann, Max Lange (Co-Trainer)

v.R.v.l.n.r; Cristian Ghinaer, Luca Frietsch, Matthieu Rausch, Niklas Bochannek, Lukas Ganz

Es fehlen: Marvin Hartmann, Killian Hettel, Fynn Fuhrmann, Simon Martin

Folgende Spieler stehen im Kader der 1. Herrenmannschaft

Torwart (TW):
Marvin Hartmann, Nr. 76, geboren am 16.09.99
Mathieu Rausch, Nr. 93, geboren am 09.03.93

Linksaußen (LA):
Lukas Ganz, Nr. 14, geboren am 25.06.93
Lars Wild, Nr. 66, geboren am 19.04.00

Rückraumlinks (RL):
Nils Schipper, Nr. 56, geboren am 11.09.00
Luis Kaul, Nr. 8, geboren am 20.01.01

Rückraummitte (RM):
Luca Frietsch, Nr. 11, geboren am 15.11.96
Niklas Bochannek, Nr. 12, geboren am 02.12.1999

Rückraumrechts (RR):
Jonas Hofmann, Nr. 23, geboren am 28.07.97
Cristian Ghinaer Nr. 43, geboren am 11.09.1998

Rechtsaußen (RA):
Marvin Volz, Nr. 10, geboren am 16.09.99
Fynn Fuhrmann, Nr. 7, geboren am 14.05.2001

Kreisläufer (KL):
Simon Martin, Nr. 19, geboren am 20.02,99
Kilian Hettel, Nr. 44, geboren am 30.12.00

Erweiterter Kader:
Dominik Bertsch, Nr. 15, geboren am 16.06.89
Marcel Berndt, geboren am 08.12.92

 

 

Deutliche Niederlage der Herren 1 in Niederbühl

Mit einer deutlichen 28:14 Niederlage im Gepäck, mussten unsere Herren 1 die kurze Heimreise antreten. Bereits nach dem Abschlusstraining war klar, dass wir auf mehrere Spieler im Derby krankheits- und verletzungsbedingt verzichten müssen. Als nach dem Aufwärmen auch noch Nils Schipper verletzungsbedingt ausfiel, standen Trainer Joshua Honold nur noch drei gelernte Rückraumspieler im Niederbühl zur Verfügung. Ein in der ersten Halbzeit überragender Torhüter Mathieu Rausch hielt unsere Farben bis zur 15. Minute beim Stand von 5:4 im Spiel. Danach verpassten wir mehre Male den wichtigen Ausgleichstreffer zu erzielen und es dauerte 6 Minuten, bis die Gastgeber auf 6:4 erhöhten. Bis zur Pause konnten wir nur noch einen weiteren Treffer erzielen und die HR baute den Vorsprung auf den Halbzeitstand von 11:5 aus. Der Wille und die Kampfkraft unserer Mannschaft waren lobenswert, aber die Kräfte schwanden und die Alternativen auf der Bank fehlten um den Gastgebern Paroli bieten zu können. Nach 45 Minuten stellten wir das Handballspielen ein und die Gastgeber erzielten eine Vielzahl an leichten Gegenstoßtoren, was letztendlich zu der bitteren und hohen Niederlage führte. Nächste Woche fahren wir zu einem weiteren Auswärtsspiel nach Sinzheim. Spielbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Fremersberghalle.

Herren 1 verlieren gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn

Wie schon im Heimspiel gegen Grossweier, erwischten die Gäste den besseren Start. Nach  8 Minuten lagen wir mit 1:5 in Rückstand. Ein treffsicherer Dominik Bertsch und eine starke Torhüterleistung von Mathieu Rausch bildeten  die Grundlage, dass wir den Rückstand immer wieder verkürzen konnten. Beim Stande von 11:12 wurden die Seiten gewechselt. Bis zum 13:15 in der 38. Minute lagen wir auf Tuchfühlung mit dem Gegner, danach erhöhten die Gäste Tor um Tor und gewannen das Spiel etwas zu hoch mit 19:25.

Jetzt folgen drei Auswärtsspiele, in denen wir uns steigern müssen. Die Abwehrleistung ist gut, unser Problem scheint im Moment die mangelnde Durchschlagskraft im Angriff zu sein. 19 geworfene Tore sind zu wenig, um ein Spiel in der Landesliga gewinnen zu können.

Das nächste Spiel wir am kommenden Samstag um 20 Uhr in Niederbühl angepfiffen.

Herren 1 verlieren 27:23 in Ottersweier

 

Einen gebrauchten Tag erwischte unsere Mannschaft am Samstag in Ottersweier. Beim Stande von 2:1 waren wir letztmals in Führung. Danach bauten die Gastgeber den Vorsprung kontinuierlich aus. Bereits in der 38 Minute lagen wir mir 20:12 aussichtslos im Hintertreffen. Torwart Marvin Hartmann steigerte sich trotz zweier Kopftreffer von Minute zu Minute und In der Folgezeit konnte der Rückstand Tor um Tor verkürzt werden. Nils Schipper erzielte drei sehenswerte Rückraumtreffer in Folge zum 23.20. Man war dran, aber anstatt den Lauf von Nils zu nutzen, verfiel man wieder in alte Muster und die Gastgeber konnten den Vorsprung nochmals ausbauen und das Spiel verdient gewinnen.

Kommenden Samstag erwarten wir die SG FDS/Baiersbronn in der Bietigheimer Mehrzweckhalle. Will man hier das Spiel erfolgreich gestalten, muss sich jeder Spieler erheblich steigern und an die taktischen Vorgaben halten. Wir müssen von jeder Position aus Torgefahr ausstrahlen, brauchen mehr tiefe im Angriffsspiel und den Willen über 60 Minuten bedingungslos zu kämpfen.

Herren 1 starten mit Sieg gegen den Mitaufsteiger Großweier

Unsere Jungs gewinnen das erste Spiel gegen Mitaufsteiger TUS Großweier verdient mit 27:20. Dominik Bertsch fehlerfrei vom Punkt und eine gute Abwehr mit starken Torhütern, wobei Mathieu Rausch drei Siebenmeter hielt, machten am Ende den Unterschied.

Kommende Woche fahren wir zum ersten Auswärtsspiel nach Ottersweier. Stand heute, können wir dort bis auf den noch verletzten Jonas Hofmann, erstmals in Bestbesetzung antreten. Jeder unserer Spieler hat ausreichend Landesligaerfahrung und weiß genau was uns dort erwartet und wie wir dort erfolgreich sein können.