Spielplan Samstag 17.09.22 und Sonntag 18.09.22

Samstag 17.09.22 
Mehrzweckhalle Bietigheim 20.00 Uhr
2. Mannschaft
HSG Hardt – SG Freudenstadt/Baiersbronn 2

Sporthalle am Cuppamare Kuppenheim 14.30 Uhr
C-Jugend
SG Muggensturm/Kuppenheim – HSG Hardt

Sporthalle am Cuppamare in Kuppenheim 18.00 Uhr
1. Mannschaft
SG Muggensturm/Kuppenheim – HSG Hardt

Sonntag 18.09.22
Rhein-Rench-Halle Helmlingen 15.00 Uhr
B-Jugend
TUS Helmlingen – HSG Hardt

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!!!

 

 

Nachruf

Die HSG Hardt trauert um einen treuen Sportskameraden. Das Ehrenmitglied des TuS Durmersheim, Werner Heck, ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Die Gedanken der Handballer sind bei der Familie Heck. Wir werden Werner ein ehrendes Andenken bewahren.
HSG Hardt

Mannschaftsvorstellung 2022/23

Unter dem Motto „Jeder kennt jeden“ wollen wir in die diesjährige Saison starten.
Spielerinnen und Spieler aller Mannschaften von den Minis bis zu den AHs (gerne mit zahlreicher Begleitung) und Freunde des Handballsports treffen sich am

8.10.2022 um 16:00 Uhr in der Hardtsporthalle Durmersheim.

Erfolgreiche Teilnahme der D-Jugend am Qualiturnier

Am 10.07.2022 konnten Franzi und ihre Mannen bei ihrer Teilnahme am Qualifikationsturnier ihren Fans und den Zuschauern drei tolle Handballspiele gegen die JHA Baden 2, die SG Kappelwindeck-Steinbach und die SG Muggensturm-Kuppenheim präsentieren, was auch vom Auswahltrainer Dominik Bartz positiv erwähnt wurde.
Er lobte unser tolles Zusammenspiel und auch die wache Abwehr. Erfreulich war vor allem, dass sich alle eingesetzten Spieler*innen in die Torschützenliste eintragen konnten.
 
Darüber hinaus erhielten neben Max, und Franzi, die bereits seit einem Jahr für die Bezirksauswahl aktiv sind, mit Ben, Nicolas, Aron, Basti und Julian gleich 5 Spieler eine Einladung zu einem Sichtungstraining. Herzlichen Glückwunsch!

Neue Trainingsjacken für B-&C-Jugend

Wie soll das noch enden, die Jungs wachsen und wachsen. Sie haben uns Trainer in Sachen Größe bald eingeholt, wenn nicht sogar schon überholt.
Die Pullis, die wir in der in der Saison 20/21 bekommen haben, sind teilweise schon wieder zu klein.
Aber zum Glück haben wir 2 tolle Sponsoren gefunden!
 
Zum einen Thorsten Schmidle von der „Fahrschule Schmidle“, wie immer sehr engagiert bei der HSG Hardt. Nicht nur als Helfer, sondern auch als Sponsor der verschiedenen Mannschaften. 
Auf diesem Weg wollen wir, die B- und C-Jugend der HSG Hardt dir Thorsten auch herzlich zum 50-jährigen Bestehen der Fahrschule Schmidle gratulieren.
 
Auch gilt unser Dank Andreas Erber von der „Kaffeerösterei Erbolino“ in Bietigheim. Immer engagiert, war er sofort bereit, uns zu unterstützen.
 
Dank zweier toller Sponsoren ist es uns wieder gelungen, unsere Jungs der B- und C- Jugend mit tollen neuen Jacken auszustatten.
 
Lieber Thorsten und lieber Andreas, vielen Dank für eure Unterstützung.
DIe B- und C- Jugend der HSG Hardt

Trainingswochenende der HSG Hardt

Am Wochenende vom 16. und 17.7. fand wieder ein Trainingswochenende der B-, C- und D-Jugend statt.

Am 16.7. starteten wir um 9:30 Uhr. Hier wurden unsere Jungs und Mädels erstmal eingewiesen, wie sich ihr Tag denn gestalten würde. 
Mit einem Parkourlauf zum warm machen und einem Workout wurden dann die Trainingseinheiten gestartet.
Danach ging es über zu den Kleingruppen.
Kreisläufer, Außenspieler und Rückraum wurden getrennt, so das wir hier speziell auf die Anforderungen dieser Positionen eingehen konnten. Es wurden neben den technischen Aufgaben auch Wert auf Kraft, Stabilität und Koordination gelegt.
Die Zeit ist geradezu verflogen und schon war Mittag.
Es gab leckere Schnitzel, mit Spätzle und Soße. 
 
Nachdem alle satt waren und sich ein wenig ausruhen konnten, ging es in die 2. Runde.
Jetzt wurde auch noch Torwarttraining eingebaut. Die einzelnen Einheiten vom Vormittag wurden nach und nach zusammengeführt. Sperre/Absetzen mit Rückraum und Kreisläufer und vieles mehr.
Zum Tagesabschluss noch ein kleines Trainingsspielchen der Jungs gegen die Trainer und dann war für heute Schluss.
Am 17.7. legten wir um 10:00 Uhr los. Erstmal Mannschaftsfotos der B- und C-Jugend,
und dann ging’s raus zu einer Laufeinheit mit anschließendem Workout.
Der Vortag hatte seine Spuren hinterlassen, die Beine waren anscheinend viel zu schwer. Aber die Jungs hielten durch.
Schon ging es wieder in die Gruppen. Heute getrennt nach B- und C- Jugend, die von den D-Jungs unterstützt wurden.
Gegen 13 Uhr brachten  wir unser Trainingswochenende zum Abschluss.
Es war anstrengend, aber auch lehrreich.
Hier nochmal vielen Dank an Sven, Lars, Jonas, Marvin, Chris, Simon, Kai und André für die Unterstützung beim Training; Kerstin, Karla und Sabine beim Thekendienst; Cori bei der Organisation und dem Förderverein und der HSG Hardt für Essen und Getränke.
Wir freuen uns schon auf eure erneute Unterstützung und hoffentlich auch die von noch vielen Anderen beim nächsten Mal.

Eure HSG Hardt Trainer der B- und C-Jugend
 

HSG : HSG (HSG-A-Jugend : „HSG-Zweite-Herrenmannschaft“)

 

…großartig, wenn man schon vor einem Spiel weiß, dass die HSG gewinnen wird !
So war es beim Freundschaftsspiel der A-Jugend gegen die 2. Herrenmannschaft der HSG im Rahmen des Handballfestes beim „Frisch Auf Bietigheim“.
Dass das Spiel 20:17 für die „Zweite“ ausging, war eigentlich egal. Es war einfach nur toll, dass wieder einmal ein Handballfest stattfand und im Rahmen dessen einige Spiele „just for fun“ stattfanden.
Als Zuschauer hatte man fast ein schlechtes Gewissen, bei schwülwarmer Hitze dem Rasen-Handball-Treiben bei einem kühlen Getränk am Seitenrand zuzuschauen.
Handball auf dem Rasen ist etwas ganz Besonderes – das war schnell festzustellen.
Es ist eine Kunst, bei Überläufen und schnellen Angriffen die Kontrolle über den Ball zu behalten.
Gegner ist vor allem manche Grasnabe oder Verwerfung, die den Ball nahezu unbeherrschbar macht.
Trotz allem zeigten beide Teams tollen Handball über die ganze Spielzeit und hatten sichtlich Spaß – wie auch das Publikum.
…und danach gab es sehr leckere Merquez, Steaks & Co. zur Stärkung – und vor allem die dringend nötige Abkühlung von Außen und für Innen.

Fazit: Super Fest am 25. und 26. Juni 2022 in Bietigheim.
Danke an die Veranstalter, alle Helfer und alle Handball-Teams , die sich bei sommerlicher Hitze zur Freude der Anwesenden in 7-Meter-Werfen und Freundschaftsspielen maßen.
Das war eine tolle Überbrückung der handballlosen Zeit – bis dann die kommenden Spielrunden mit Start im September wieder mit Sicherheit schöne und spannende Spiele zeigen.

UA – 27.06.2022

HSG Hardt ist C-JUGENDMEISTER 21/22

Nun ist es bestätigt, die HSG Hardt ist C-Jugendmeister.

Der Verband hat unserem Einspruch stattgegeben und das letzte Rundenspiel gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach gewertet.
Die SG hatte Spieler eingesetzt, die zu diesem Zeitpunkt nicht spielberechtigt waren, und dies nicht zum ersten Mal in der Runde.
Somit musste die Schlusstabelle geändert werden und wir stehen auf dem 1. Platz.
Nochmals Glückwunsch an unsere Jungs!
 
An dieser Meisterschaft waren folgende Spieler beteiligt:
Emil Erber, Linus Krempl, Lucian Fust, Jonas Federle, David Merkel, Fabian Bochannek, Nils Dannenmaier, Oliver Nock, Lorenz Essig, Henri Schröder, Moritz Strandberg, Ege Bizer, Johannes Lembach, Jonas Maier, Marc Unser, Leopold Gestner, Laurin Bilkenroth, Marin Petrovic und Robin Kalkbrenner.
 
Auch danke an unser Fans und Mannschaften aus unserer Jugend , die uns vor allem im letzten Heimspiel lautstark Unterstützt haben.
Das war super!!

HSG Hardt A-Jugend / zweites Qualifikationsturnier für die Südbadenliga

„Feuerwerk in der Hardtsporthalle“

Unsere A-Jugend bekam an diesem Wochenende die zweite Chance für die Qualifikation zur Südbadenliga.
Erneut traten 6 Mannschaften in 2 Gruppen an, um sich bei uns Zuhause in Durmershein die letzten Tickets für die kommende Spielrunde zu erobern.
Erst wenige Tage zuvor erfuhren wir, dass das Turnier bei uns ausgetragen werden würde.
An der Stelle muss man ein riesen Lob an Corinna Ringler („Cori“) aussprechen, die in Windeseile und mit Duzenden von WhattsApp-Nachrichten die nötige Infrastruktur auf die Beine stellte. Ohne solche Einzel-Engagements wäre das Ganze nicht umsetzbar.
Ein weiteres Extra-Lob geht aber auch an die 1. Herrenmannschaft, die einen grandiosen Support abfeuerte. Zeitweise dachte man, in der SAP-Arena zu sitzen und einem Spiel der Rhein-Neckar-Löwen beizuwohnen.
Jungs, das war erste Sahne!

Unsere A-Jugend machte es sehr spannend.
Im ersten Spiel gegen die HSG Hanauer Land lagen wir nach 13 Minuten 3:7 zurück.
Ein sehr gut aufgelegter, gegnerischer Torwart, schaffte es, ein paar „Hundertprozentige“ zu vereiteln.
Dann kam eine starke Phase von uns und wir drehten das Spiel in 10 Minuten komplett, so dass es zur Halbzeit 8:7 und dann nach insgesamt 24 Minuten sogar 11:8 für uns stand.
Die Hanauer kamen danach aber wieder auf, weil wir nicht konzentriert genug zu Werke gingen.
Es ging hin und her bis zum Schluss und dann lagen wir plötzlich 12:14 hinten und es waren nur noch 5 Minuten zu spielen.
Wir kamen aber wieder heran auf 14:14 – was für ein Krimi.
Bei Ballbesitz und den besten Chancen auf den ersten, wichtigen Sieg am heutigen Tag, verloren wir den Ball unnötig und bekamen 20 Sekunden vor Ende das Siegtor durch Hanau durch einen Überlauf eingeschenkt. Das war bitter.
Die Leistung aber war top und die Jungs merkten, dass es „das Heute noch nicht war“.

Das zweite Gruppenspiel gewann dann die SG Scutro 18:16 genau die Hanauer. Nun ging das Rechnen los.
Würden wir Scutro mit 3 Toren Unterschied schlagen, würden wir Gruppenerster werden und wären trotz einer knappen Niederlage im ersten Spiel qualifiziert – und: Wir müssten nicht noch ein weiteres Spiel gegen einen Gegner der starken Nachbargruppe machen, die mit dem TuSHelmlingen, der SG Baden-Baden/Sandweier und der SG Hornberg/Lauterburg/Triberg alles Andere als schwach besetzt war.

Um 15:00 begann dann der Show-Down.
Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften nichts. Die SG Scutro aber hatte nach dem Stand von 3:3 nach 5 Minuten einen guten Lauf und zog auf 6:3 davon. Es sah nicht gut aus für uns.

Über den Kampf und ein paar gute Spielzüge kamen wir aber wieder zurück. Auch gelangen Janis im Tor ein paar gute Paraden.

Nach 18 Minuten hatten wir aufgeholt auf 8:8 und schafften in der Folge sogar ein Mini-Polster von zwei Toren Vorsprung zum Halbzeitstand von 10:8.
…würde die Kondition reichen für den Endspurt.
Beide Mannschaften kamen aus der Pause voll motiviert zurück und Beide wollten sich die Qualifikation holen – das war mehr als deutlich zu sehen.
Scutro drehte kurz und intensiv auf und schaffte den Ausgleich nach 28 Minuten – 12:12.
Dazu trugen auch zwei unglückliche 2-Minuten-Strafen gegen uns bei.
Im Gegensatz zum ersten Spiel Heute aber blieben wir konzentriert und schafften es, in der Folge auf 15:12 davonzuziehen.
Leider wurde es danach etwas ruppig und Mike musste mit einer Platzwunde oberhalb des Auges vom Platz. An der Stelle toi toi toi und Gute Genesung.
Unsere Mannschaft aber ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie sahen ihre Chance und blieben voll fokussiert.
Tolle Kombinationen von uns führten folgerichtig zu schön herausgespielten Toren.
Auf der anderen Seite fand Scutro immer weniger Mittel, durch unsere Abwehr zu kommen und als es nach 36 Minuten 19:14 für uns stand, rückte der Traum von der Südbadenliga immer näher.
…und schließlich behielten wir dann auch die Nerven und brachten das Spiel mit 21:17 nach Hause (wobei wir ja schon dort waren 😉).
Die Halle tobte und feierte den verdienten Einzug in die Südbadenliga.

Jungs, das war großartig!
Danke auch an alle Mannschaften für einen tollen Handballtag. Wir werden ihn so schnell nicht vergessen.

Trainerwechsel bei der HSG Hardt

Nach dem Abstieg der Herren 1 in die Bezirksklasse hat sich die HSG Hardt entschieden,mit einem neuen Trainer in die nächste Saison zu gehen. Mit Simon Sium wurde ein neuer Coach gefunden, der das Handballspielen in Durmersheim erlernt hat und in den vergangenen Jahren bereits Im Jugendbereich der HSG Hardt sehr erfolgreich tätig war.

Als Spieler durchlief Simon Sium die Jugendmannschaften des TuS Durmersheim und sammelte nach seiner Jugendzeit Erfahrungen in der BWOL-Mannschaft des TuS. Danach wechselte er in die BWOL zur SG Pforzheim/Eutingen. Weitere Stationen als Spieler waren der HC Neuenbürg sowie die HSG Rintheim/Weingarten/Grötzingen ehe er im Anschluss sechs Jahre als Spielertrainer bei der HSG/PSV Karlsruhe aktiv war.

Ihm zu Seite steht mit Max Lange ein Co-Trainer, der die Mannschaft bereits bestens kennt, da er die letzten beiden Jahre bereits als Co-Trainer fungiert hat. Max war vor seiner Co-Trainertätigkeit bereits als Spieler schon bei den Herren 1 aktiv. Beide haben sich zum Ziel genommen die junge Mannschaft weiter zu formen und auch die talentierten Nachwuchsspieler der HSG Hardt mittelfristig in die erste Mannschaft zu integrieren.

Die HSG Hardt möchte sich auf diesem Wege auch beim bisherigen Trainer Joshua Honold bedanken, der die Mannschaft in einer schwierigen Zeit übernommen hatte und durch die Corona-Lage sicher nicht die besten Voraussetzungen hatte, um kontinuierlich mit der Mannschaft zu arbeiten. Die HSG wünscht Joshua viel Erfolg auf seinem weiteren handballerischen Weg.

Auch bei den Damen der HSG Hardt gibt es eine neue Führung. Mit HG Kaul hat ein sehr erfahrener Trainer dieses Amt übernommen. HG hatte in der Vergangenheit schon mehrere Teams der HSG und des FAB gecoacht. Als Torwarttrainer für die Nachwuchstorhüter hat er auch in der jüngeren Vergangenheit sein handballerisches Wissen weitergegeben. Die Damen dürfen sich auf einen handballbegeisterten Coach freuen, der die Mannschaft sicher weiterentwickeln wird.

Die HSG Hardt freut sich auf ein engagiertes Trainerteam, mit dem eine erfolgreichere Zeit eingeläutet werden soll.