Gruß an die E-Jugend

Die Teamchallenge unsere E-Jugend ist nicht unbemerkt geblieben:

Was für eine tolle Überraschung unterm Weihnachtsbaum!

Teamchallenge E-Jugend

E-Jugend läuft zur SAP-Arena!!!

Die Hallen sind zu, der Ball liegt in der Ecke, der Spielbetrieb ruht. Deprimierend, aber für unsere E-Jugend kein Grund den Kopf hängen zu lassen.

Bei bester Laune hat sie die vergangene Woche die Lauf- und Wanderschuhe geschnürt, um gemeinsam eine Team-Challenge zu meistern!

Die Aufgabe: Als Team sammeln wir so viele Laufkilometer, um in der Summe von der Hardtsporthalle in Durmersheim zur SAP-Arena der Rhein-Neckar-Löwen in Mannheim zu gelangen. Eine Woche Zeit war veranschlagt, um die erforderliche Strecke gemeinsam zu meistern.

Scheinbar hatten uns unsere Trainer hoffnungslos unterschätzt, denn nachdem die Challenge am vorletzten Samstag startete, hatten wir bereits einen Tag später unser Ziel erreicht! Anstatt sich jedoch auf dem tollen Erfolg auszuruhen, sind wir einfach wieder nach Hause gelaufen und haben bis zum letzten Sonntag die beeindruckende Summe von 178 gelaufenen Kilometern erreicht, Fahrrad- und Inlinerstrecken nicht mitgerechnet! 

Ein wirklich beeindruckende Leistung.

Ein dickes Lob an alle, die zum Gelingen dieser unterhaltsamen und spannenden Challenge ihren Beitrag geleistet haben. Wir freuen uns, euch bald wieder topfit zum gemeinsamen Training in der Halle begrüßen zu dürfen. Und hoffentlich schaffen wir es bald alle zusammen, die Löwen in der SAP-Arena bei einem ihrer Heimspiele anzufeuern!

In diesem Sinne: Bleibt alle fit und Hauptsache: ihr bewegt euch!

Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hardt E2-Jugend, die weite Anreise hat sich gelohnt

1. Halbzeit 9:10 
2. Halbzeit 12:10 

Gegen einen wirklich starken Gegner konnten wir im Gegensatz zum Hinspiel zwei wichtige Punkte holen. 

Da wir personell dieses Mal leider nicht auf die gesamte Breite unseres großen Kaders zurückgreifen konnten, halfen uns Max, Julian, Franzi und Elias aus. Vielen Dank hierfür. 
Man konnte schön sehen, dass durch Reden in der Abwehr, sich gegenseitig Aushelfen und Laufarbeit einiges möglich ist. So entschieden wir die erste Halbzeit (2 x 3:3) denkbar knapp mit 9:10 für uns. Erfreulich ist, dass sich gleich mehrere Spieler in der ersten Halbzeit in die Torschützenliste eintragen konnten. 
Im Tor war Elias der gewohnt sichere Rückhalt, der auch den ein oder anderen freien Wurf entschärfen konnte. Hätten wir gerade in der Anfangsphase die Chancen noch konsequenter genutzt, wäre es am Ende der 1. Halbzeit auch nicht noch einmal spannend geworden. 

In der zweiten Halbzeit, beim normalen offensiven 6:6, taten wir uns deutlich schwerer und waren teilweise zu weit von unseren Gegenspielern entfernt. Dies ermöglichte Freudenstadt immer öfters einfache Tore. Im Angriff taten wir etwas zu wenig und versuchten zu oft zentral über die Mitte zum Torerfolg zu kommen. Erst beim Stande von 7:3 kamen wir wieder ins Spiel zurück und konnten nun selbst über sehenswerte Anspiele an den Kreis zum Erfolg kommen. Leider reichte es am Schluss nicht mehr ganz. 
Dennoch haben wir in beiden Halbzeiten tollen Einsatz und sehr gute Ansätze gezeigt, auf denen wir weiter aufbauen können. 

Spielbereicht E2 HSG Hardt – JHA Baden

1. HZ 4:5
2. HZ 7:5

Auch die zweite E-Jugend feierte am vergangenen Samstag in der Mehrzweckhalle Bietigheim eine gelungene Heimpremiere.

Wir konnten personell aus dem Vollen schöpfen und hatten 12 Spieler auf dem Meldebogen. Alle Spieler konnten eingesetzt werden. Vor allem war es schön zu sehen, dass unsere Trainingseinheiten erste Wirkung zeigen und auch das ungewohnte Spielsystem in der ersten Halbzeit (2x 3:3) immer besser verstanden und umgesetzt wird.
Aufgrund einiger vergebener Chancen stand zur Halbzeitpause eine denkbar knappe Niederlage von 4:5 auf der Anzeigetafel.
In der darauffolgenden 2. Halbzeit waren wir jedoch von Anfang an deutlich engagierter und konnten durch mehr Laufbereitschaft Bälle für uns gewinnen und einfache Tore erzielen.
Somit ging die 2. Halbzeit auch völlig verdient mit 7:5 an uns und wir konnten unseren ersten Sieg feiern, da die Halbzeiten jeweils separat gewertet werden.

Mit dabei waren:
Cedrik, Noah, Florian, Ole, Leopold, Lukas, Frederik, Sophia, Marlo, Charleen, Ben und Elias

E-Jugend gewinnt gegen JHA Baden 2 mit 42:02 (21:01)

Eine gelungene Heimpremiere feierte am vergangenen Samstag unsere E-Jugend in der Mehrzweckhalle.
 
Wir starteten hoch motiviert in die erste Hälfte und konnten nach nur 10 Minuten bereits mit 8:0 in Führung gehen. Auch viele Positionswechsel brachten uns nicht aus dem Konzept und außer Elias im Tor konnten sich alle Feldspieler bereits in Hälfte 1 in die Torschützenliste eintragen.
 
Im Anschluss an die Halbzeitpause starteten wir mit einem schnellen 6:0-Lauf  und hatten unsere Gegner in der Abwehr weiterhin gut im Griff. Wir spielten viele schöne Treffer heraus und ließen am Ende lediglich zwei Gegentreffer zu. Hoch zufrieden konnten wir am Ende unseren ersten Heimsieg bejubeln!
 
Mit dabei waren: Ben, 2x Elias, Nicolas, Franzi, Max, Aron, Julian und Basti

Panthers Gaggenau – E1-Jugend HSG Hardt 12:20 (7:10)

 
Nach 6 Monaten ohne Wettkampfpraxis und nur einem echten Vorbereitungsspiel war uns vor der Saisonpremiere allen ein bisschen mulmig zumute, zumal wir gegen die Panthers bislang noch nie gewinnen konnten.

Die frühe Anreise schien uns weniger Probleme zu bereiten als unserem Gegner und wir starteten hellwach und motiviert in unser erstes Saisonspiel. Auch wenn wir keinen Rückstand hinnehmen mussten, blieben die Panthers immer auf Tuchfühlung und erst beim 8:5 konnten wir uns erstmals etwas absetzen und das 2x 3:3 trotz der manchmal überharten Aktionen des Gegners mit 10:7 für uns entscheiden.
Mit diesem Erfolg im Rücken starteten wir motiviert in die zweite Hälfte. Mit einer einem starken Elias im Tor und einer engagierten Deckung spielten wir uns ein ums andere Mal gute Torchancen heraus, die wir jedoch nicht immer konsequent ausnutzen, da der Torhüter der Panthers ebenfalls zu Hochform auflief. Trotzdem reichte es auch in Hälfte 2 zu einem letztendlich verdienten 10:5 Vorsprung. Jetzt hoffen wir auf möglichst viele spannende Spiele, ohne weitere Corona-bedingte Unterbrechungen!

Mit dabei waren: Ben. Elias & Elias, Franzi, Max, Julian, Nicolas, Aaron, Basti und Florian.

Saisonrückblick E-Jugend HSG Hardt

Der drohende Saisonabbruch lag schon in der Luft, als wir unsere Handballfreunde aus Steinbach bei unserem vorläufig letzten Heimspiel am 07. März nicht mehr per Handschlag begrüßen durften.
Dass unsere bis dahin beste Saisonleistung unser letztes Spiel auf unbestimmte Zeit sein sollte, hatte bis dato keiner für möglich gehalten. Dabei konnten wir bis zu diesem Zeitpunkt eigentlich auf eine sehr erfreuliche Saison zurückblicken.
Als die im Durchschnitt wahrscheinlich jüngste E-Jugend-Mannschaft des Feldes, die mit nur zwei 2009ern aus der Vorsaison antrat, starteten wir mit viel Respekt in die Saison. Doch es zeigte sich schnell, dass sich unser zweimaliges wöchentliches Training unter reger Beteiligung mehr und mehr auszahlte und wir mit allen Gegnern mithalten konnten. Die Zuverlässigkeit der Spieler/innen im Training und bei den Spielen ist an dieser Stelle besonders zu loben. Was uns bei den Spielen an individuellem Können im 2x 3:3 noch fehlte, konnten wir im 6:6 durch viel Einsatz und Teamgeist ausgleichen und einige Überraschungserfolge einfahren. Das gab uns einiges an Selbstvertrauen und viel Motivation für die nächsten Trainingseinheiten.
An dieser Stelle geht auch ein großes Dankeschön an unsere Eltern, die uns tatkräftig bei Fahr- oder Thekendiensten und natürlich als lautstarke Fans unterstützt haben.
Wir verabschieden für die kommende Saison nur vier Spieler/innen in die D-Jugend, bei der sie sicher eine Verstärkung sein werden. Toitoitoi und viel Spaß für Mila, Maxi, Johannes und Erik, die den Gang in die D-Jugend antreten.
Im Gegenzug besuchten uns schon erfreulich viele Trainingsgäste aus der F-Jugend, die unsere beiden geplanten E-Jugend-Mannschaften im kommenden Jahr sicherlich verstärken werden.
In der abgelaufenen Saison kamen für die E-Jugend zum Einsatz:
Elias & Elias, Leif, Cedrik, Nicolas, Max, Julian, Mila, Franzi, Noah, Samuel, Johannnes, Rike, Ben, Mattis, Malte, Nisa, Aron und Basti.
Noch nicht zum Einsatz kamen Erik, Maxi und Florian.

Cori und Jens bedanken sich trotz des abrupten Endes bei allen Beteiligten für eine tolle Saison!
Wir freuen uns auf unsere neuen Teams, die wir hoffentlich bald in „Empfang“ nehmen dürfen.

P.S.: Ohne Schiri geht es nicht! Danke an Markus, der für unsere Heimspiele stets parat stand und die Spiele souverän führte.

Spielbericht E-Jugend HSG Hardt – SG Steinbach/Kappelwindeck 27:15 (11:9)

Ein überzeugender Heimsieg gelang am vergangenen Samstag unsere E-Jugend in der heimischen Mehrzweckhalle gegen die SG Steinbach/Kappelwindeck. Wir starteten hoch motiviert ins 2x 3 gegen 3 und konnten beim 5:2 erstmals mit drei Treffern in Führung gehen. Die SG ließ sich jedoch nicht so leicht abschütteln und kam wieder auf 6:5 heran, bevor wir uns erneut auf 9.5 absetzen konnten und diesen Vorsprung bis zur 11:9 Halbzeitführung nicht mehr abgaben.
Im Anschluss an die Halbzeitpause spielten wir befreit auf und hatten unsere Gegner in der Abwehr gut im Griff. Mit einem 11:1-Lauf hatten wir die Partie vorzeitig entschieden und gewannen die zweite Hälfte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient mit 16:6. Hoch zufrieden konnten wir am Ende einen Heimsieg bejubeln!

Mit dabei waren: Elias & Elias, Cedrik, Nicolas, Ben, Max, Julian, Mila, Franzi und Noah.

Spielbericht E-Jugend HSG Hardt – ASV Ottenhöfen 2 17:12 (4:6)

Zu unserem 2. Heimspiel der Saison empfingen wir als Gastgeber den ASV Ottenhöfen 2 in der Durmersheimer Hardtsporthalle. Von Beginn an hatten wir große Probleme im 2x 3:3, da wir viele aussichtsreiche Torchancen ungenutzt ließen und ungewohnt viele technische Fehler produzierten. In der Deckung gaben wir uns viel Mühe, sodass das Spiel eng und hart umkämpft blieb. In der letzten Minute vor der Halbzeit ließen wir jedoch die Chance zum Ausgleich ungenutzt und mussten im Gegenzug das 4:6 hinnehmen, womit die erste Hälfte beendet war.
Auch der zweite Abschnitt im 6 gegen 6 blieb ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich zunächst absetzen. Drei Tore in Folge beim Stand von 3:3 verschafften uns erstmals einen komfortablen Drei-Tore-Vorsprung, den wir bis zum 10:3 kontinuierlich ausbauen konnten. Auch Cedrik konnten sich mit einem tollen Treffer erstmals in die Torschützenliste eintragen. Dank der Leistungssteigerung in Hälfte 2 durften wir einen verdienten Arbeitssieg gegen einen unangenehmen Gegner bejubeln!

Es spielten: Franzi, Mila, Elias & Elias, Ben, Max, Nicolas, Julian, Johannes, Cedrik und Leif.