Spielbericht E-Jugend JHA Baden – HSG-Hardt 0:4

Am vergangenen Samstag fuhren wir zur JHA Baden und konnten das erste Mal in der Rückrunde nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Allen, die krankheitsbedingt leider nicht mitfahren konnten, wünschen wir an dieser Stelle gute und vor allem schnelle Besserung.
 
Von Beginn an waren wir gut im Spiel und die drei Jungs, die normalerweise in der D-Jugend mitspielen, gaben der Mannschaft die nötige Sicherheit.
So wurde sehr gut der Ball laufen gelassen, die Bewegung zum Ball und zum Gegner passte und somit feierten wir in der ersten Halbzeit einen relativ souveränen Erfolg beim 2 Mal 3 gegen 3.

In der zweiten Halbzeit konnten wir ebenfalls schnell für klare Verhältnisse sorgen und konnten so auch unseren Jüngeren etwas Einsatzzeiten geben.
Lediglich die vielen technischen Fehler und nicht gegebenen Tore aufgrund von Übertritt werden wir in den nächsten Trainingseinheiten angehen müssen.

Mit dabei waren:
Basti, Aron, Julian, Vincent, Marc, Malte, Florian, Freddy, Mattis, Maximilian und Yannick

Spielbericht E-Jugend

Am vergangenen Samstag empfingen wir Niederbühl zum direkten Rückspiel aus der Vorwoche.
Nachdem wir im Hinspiel eine deutliche Niederlage hinnehmen mussten, zeigten wir insbesondere in der ersten Halbzeit eine viel selbstbewusstere und deutlich bessere Leistung.
Bereits bei der Ansprache vor dem Spiel und beim Warmmachen haben wir eine ganz andere Mannschaft wahrgenommen.
Angetrieben von unseren Rückkehrern Basti und Aron schafften wir es von Beginn an die körperliche Überlegenheit durch schnelles und konsequentes Spielen auszugleichen. In der Abwehr halfen wir uns gegenseitig aus uns somit stand am Ende ein völlig verdientes 9:6 für die Heimmannschaft.

In der zweiten Halbzeit merkte man, dass die Kraft etwas nachließ und insbesondere zwei Niederbühler machten uns das Leben richtig schwer. Dennoch lagen wir die ganze Zeit bis zum Stand von 8:6 vorne. Durch den ein oder anderen vergebenen Freien und zu einfache Gegentore mussten wir 15 Sekunden vor Schluss den Rückstand hinnehmen. Am Ende hat uns dann etwas die Erfahrung gefehlt, um zumindest einen verdienten Punkt aus der zweiten Halbzeit mitzunehmen.

Aber das spielt nach diesem Spiel auch gar keine Rolle, weil ihr gezeigt habt, dass ihr als Team toll miteinander spielen und kämpfen könnt. Das hat uns sehr gut gefallen und darauf werden wir aufbauen.

Mit dabei waren:
Basti, Aron, Sophia, Vincent, Marc, Nico, Nils, Malte, Leopold, Florian, Freddy, Maximilian

E-Jugend ungefährdeter Sieg bei unserer „Schneetour in den Bergen“

Am vergangenen Samstag traten wir etwas früher wie gewohnt die lange Anreise nach Freudenstadt an.
Krankheitsbedingt und aufgrund der weiteren Absagen reisten wir ohne Auswechselspieler an. Zum Glück war Niklas dabei, wodurch wir zumindest etwas zum Luftholen wechseln konnten.
An dieser Stelle vielen Dank, das hast Du toll gemacht.
Von Beginn an zeigte sich, dass wir spielerisch und läuferisch deutlich überlegen waren. Insbesondere hat uns sehr gut gefallen, dass ihr ständig versucht habt, schnelle Ballgewinne zu erzwingen und der Ball schön weitergespielt wurde. Da waren teilweise sehr schöne Anspiele an den freien Mitspieler dabei.  Darüber hinaus haben wir am Wochenende die Chancen sehr gut genutzt.
Somit ging die erste Halbzeit mit 3 : 13 klar an uns.
Auch die zweite Halbzeit konnten wir deutlich für uns entscheiden und fast alle konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
Lediglich das Abwehrverhalten gegen den gegnerischen Spielmacher hat uns in der zweiten Halbzeit nicht ganz so gut gefallen, da wir mehrfach zu weit von ihm entfernt waren und nicht rechtzeitig eingegriffen haben.
Dennoch stand am Ende ein souveränes 11 : 17 und wir konnten das Spiel mit einer gehörigen Schneeballschlacht und einer anschließenden Kräftigung gebührend feiern.  
 Dabei waren: Malte, Mattis, Julian, Aron, Basti, Sophia, Florian und Niklas

E-Jugend SG JHA Baden 2 – HSG Hardt 0:4

1. HZ 0 : 13
2. HZ 2 : 14

Am vergangenen Samstag ging es nach Sinzheim zur 2. E-Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft Baden-Baden.

Da nicht nur unser Gegner stark ersatzgeschwächt angetreten ist, sondern auch wir auf einige Spieler verzichten mussten, durften die mitgereisten Brüder Yannick, Gregor und Maximilian ebenfalls mit ran.
Und das haben Sie sehr gut gemacht.
Gemeinsam konnten wir beide Halbzeiten deutlich für uns entscheiden und jeder der E-Jugendlichen konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Zusätzlich hat uns sehr gut gefallen, dass euer Zusammenspiel immer besser funktioniert.

Einzig die vielen technischen Fehler bzw. unnötigen Ballverluste werden wir in den nächsten Trainings angehen.
Kommenden Samstag findet schon das Rückspiel statt. Da die F-Jugend gleichzeitig spielt, hoffen wir mal, dass unsere Kranken bis dahin wieder fit sind.
An dieser Stelle gute Besserung.

Es haben gespielt:
Leopold, Aron, Freddy, Malte, Sophia, Vincent, Florian, Mattis, Gregor, Yannick, Maximilian

SG Muggensturm / Kuppenheim – E-Jugend HSG Hardt 2

E-Jugend liefert ihre bislang beste Leistung ab und gewinnt völlig verdient beide Halbzeiten:

1. Halbzeit 2 : 8
2. Halbzeit 6 : 11

Nach der Spielpause vergangene Woche waren wir heiß, die Trainingsinhalte im Spiel gegen Muggensturm/Kuppenheim umzusetzen. Bereits aus dem Vorbereitungsspiel wussten wir, dass der ein oder andere schnelle und starke Spieler in der gegnerischen Mannschaft mitspielen wird. Von Beginn an ließen wir diesen jedoch durch eine tolle Abwehrleistung keine Freiräume und kamen somit zu Ballgewinnen und sehenswerten Toren. Am besten hat uns gefallen, dass ihr sehr gut zusammengespielt habt und sich jeder in die Torschützenliste eintragen konnte.

Die zweite Halbzeit war etwas ausgeglichener. Dennoch konnten wir uns durch ein weiterhin gutes Abwehrverhalten, einige sehenswerte Paraden von Leopold und schönem Spiel nach vorne immer mehr absetzen.

Letztlich ging auch die zweite Halbzeit völlig verdient mit 11:6 an uns. Kommende Woche haben wir gleich das Rückspiel in der Mehrzweckhalle in Bietigheim. Hoffentlich sind dann unsere Kranken wieder fit, damit wir nicht wieder mit nur einem Auswechselspieler antreten müssen.

Es haben gespielt: Leopold, Sophia, Mattis, Julian, Freddy, Aaron, Ole, Florian

Spielbericht E-Jugend

1. HZ 9 : 10
2. HZ 9 : 8

E-Jugend erkämpft sich völlig verdient gegen körperlich überlegene Panthers zwei Punkte

Nachdem wir uns vergangene Woche in den beiden Trainingseinheiten schon auf ein vermeintlich schweres Spiel eingestellt hatten, war spätestens mit Anpfiff klar, dass man an diesem Vormittag nur durch viel Laufbereitschaft und Einsatz zum Erfolg kommen kann.

Gerade in der ersten Halbzeit und dem offenen 3 : 3 wurde die körperliche Überlegenheit der Panthers deutlich. Zusätzlich ließen wir uns etwas von der rubusten Spielweise der Gegner einschüchtern. Hinzu kam, dass wir insbesondere in der ersten Halbzeit einige leichte technische Fehler hatten und mehrmals die schwierigen Pässe versucht haben, statt dem nächsten freien Spieler zu passen.
Zusammen mit dem ein oder anderen vergebenen freien Wurf mussten wir uns denkbar knapp mit einem Tor geschlagen geben.

Umso mehr wollten wir uns in der zweiten Hälfte auf unsere spielerische Stärke konzentrieren.

Wir waren jetzt näher an unseren Gegnern dran und konnten im Verbund die zwei gefährlichsten Schützen besser unter Kontrolle bringen.
Durch tolle Einzelleistungen, aber insbesondere auch durch schönes und schnelles Zusammenspiel und eine bessere Abwehrleistung konnten wir uns Mitte der zweiten Hälfte etwas absetzen.
Ab diesem Zeitpunkt versuchten es die Panthers ausschließlich mit Kraft. Leider konnte selbst eine noch offenere Manndeckung nicht verhindern, dass der beste Schütze vier Tore in Folge schoss und der Vorsprung geringer wurde.
Gerade Leopold hat uns in dieser Phase mit zwei tollen Reflexen im Tor im Spiel gehalten. So konnten wir völlig verdient den knappen Vorsprung über die Zeit bringen und die zweite Hälfte für uns entscheiden.

Glückwunsch zu einer tollen Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner.

Mit dabei waren Basti, Vincent, Ole, Leopold, Florian, Frederik, Nico, Sophia, Malte, Julian, Mattis und Lilly

E-Jugend HSG – HSG Murg

1. Halbzeit (8:5), 2. Halbzeit (11:7)

Endlich ging es auch wieder für die E-Jugend los.
Die Trainingseinheiten zeigen erfreulicherweise schon Wirkung und wir haben den ersten Sieg eingefahren.
Herzlichen Glückwunsch hierzu.

In den kommenden Trainingseinheiten werden wir die Erfahrungen des Spiels trotzdem aufgreifen und mit Euch weiter am Laufen ohne Ball arbeiten.
Sehr gut hat uns insbesondere die deutlich verbesserte Abwehrleistung gefallen. Immer mehr merken wir, dass ihr näher an Euren Gegenspielern dran seid und somit leichte Ballgewinne erzwingt.
Wenn wir jetzt noch die vielen freien Würfe besser im Tor unterbringen, holen wir auch gegen die Panthers nächste Woche den erhofften Sieg.
 

Gruß an die E-Jugend

Die Teamchallenge unsere E-Jugend ist nicht unbemerkt geblieben:

Was für eine tolle Überraschung unterm Weihnachtsbaum!

Teamchallenge E-Jugend

E-Jugend läuft zur SAP-Arena!!!

Die Hallen sind zu, der Ball liegt in der Ecke, der Spielbetrieb ruht. Deprimierend, aber für unsere E-Jugend kein Grund den Kopf hängen zu lassen.

Bei bester Laune hat sie die vergangene Woche die Lauf- und Wanderschuhe geschnürt, um gemeinsam eine Team-Challenge zu meistern!

Die Aufgabe: Als Team sammeln wir so viele Laufkilometer, um in der Summe von der Hardtsporthalle in Durmersheim zur SAP-Arena der Rhein-Neckar-Löwen in Mannheim zu gelangen. Eine Woche Zeit war veranschlagt, um die erforderliche Strecke gemeinsam zu meistern.

Scheinbar hatten uns unsere Trainer hoffnungslos unterschätzt, denn nachdem die Challenge am vorletzten Samstag startete, hatten wir bereits einen Tag später unser Ziel erreicht! Anstatt sich jedoch auf dem tollen Erfolg auszuruhen, sind wir einfach wieder nach Hause gelaufen und haben bis zum letzten Sonntag die beeindruckende Summe von 178 gelaufenen Kilometern erreicht, Fahrrad- und Inlinerstrecken nicht mitgerechnet! 

Ein wirklich beeindruckende Leistung.

Ein dickes Lob an alle, die zum Gelingen dieser unterhaltsamen und spannenden Challenge ihren Beitrag geleistet haben. Wir freuen uns, euch bald wieder topfit zum gemeinsamen Training in der Halle begrüßen zu dürfen. Und hoffentlich schaffen wir es bald alle zusammen, die Löwen in der SAP-Arena bei einem ihrer Heimspiele anzufeuern!

In diesem Sinne: Bleibt alle fit und Hauptsache: ihr bewegt euch!