2. Mannschaft – TuS Memprechtshofen  22:26 (8:13)

Im Duell Letzter gegen Vorletzter fährt der TuS einen souveränen und über das Spiel auch ungefährdeten Auswärtssieg ein.

Der TuS führte nach 4 Minuten bereits 3:0, die Heimsieben tat sich gegen die routiniert spielenden Gäste über die gesamte Spielzeit sehr schwer. Hinzu kamen ungenaue Abschlüsse, viele techn. Fehler und ein gut aufgelegter Torhüter der Gäste.

Tore HSG Hardt 2

Semt 5, Özcelik 4, Hartmann 3/1, Wallner 2/1, Taller, Krebs je 2, Schmidle, Dosenbach, Wiesner, Schüpf je 1

2. Mannschaft – SG Muggensturm/Kuppenheim 2  18:33 (12:16)

Die Gäste erwischten den besseren Start und führten nach zehn Minuten 6:2. Erst in der Folge wurde das Spiel der HSG besser, in der Abwehr wurde intensiver verteidigt und im Angriff die Bälle sicher verwertet. Über ein 6:7 (16.) konnte in der 21. Minute die erste Führung errungen werden (10:9). Bis zum 12:12 (26.) war die Begegnung ausgeglichen. Durch einfache Fehler der Heimsieben konnte die SG noch eine vier Tore Führung 12:16 erspielen.

In der zweiten Halbzeit machte sich die Qualität der SG bemerkbar und die schwindenden Kräfte der Heimsieben. Unterm Strich fährt die SG einen souveränen Auswärtssieg ein.

HSG Hardt 2 – Panthers Gaggenau 23:30 (13:15)

HSG Hardt 2 verlangt den Panthers Gaggenau alles ab!

Ersatzgeschwächt traten die Panthers Gaggenau bei der Reserve der HSG Hardt an. Bis zur 17. Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen (9:10), ehe die Panthers drei Tore in Folge zum 9:13 (21.) erzielen konnten. Jedoch, gestützt auf einen sehr gut aufgelegten Marco Hettel im Tor, konnte die HSG den Abstand bis zur Pause auf 13:15 verkürzen.

Die Panthers kamen besser aus der Kabine und konnten zwei Tore in Folge zum 13:17(34.) erzielen. Die Hausherren wollten den Panthers das Feld aber nicht kampflos überlassen und konnten in den Minuten 36 (16:18), 44. (18:20) und 49. (20:22) jeweils immer wieder auf zwei Treffer herankommen und den Anschluss herstellen. Mehr war an dem Abend aber nicht mehr drin. Immer wieder gelang es den Panthers die starken Rückraumspieler Elies und Huber ins Spiel zu bringen. Von der 50. bis 55. Minute erzielten die Panthers fünf Tore in Folge zum 21:28, damit war die Partie entschieden.

 

Tore HSG Hardt 2:
Hartmann, Semt je 7, Schmidle, Dosenbach, Taller, Wiesner je 2, Thomaka 1/1

Tore Panthers: 
Huber 8/1, Elies 7/1, Koinzer 4/1, Sink 4, Kühn, Sänger je 3, Deck 1

Neue Aufwärmshirts – ein herzliches Dankeschön von der Zweiten an ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG!

Zu unserem zweiten Spiel konnten wir uns in unseren neuen Shirts warm machen. Wir bedanken uns hier ganz herzlich bei der ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG, die dies ermöglicht und die Shirts gesponsert hat.

Glück haben die Shirts auch gebracht, drei Sekunden vor Schluss konnten wir gegen die Panthers Gaggenau 2 den viel umjubelten Siegtreffer zum 32:31 erzielen!

HSG Hardt 2 – Panthers Gaggenau 2 32:31 (14:13)

Nicht schön aber spannend, Zweite gewinnt!

In den ersten 10 Minuten erwischte der Gastgeber den besseren Start und konnte über 5:1 (8.) bis zum 8:4 (13.) sich einen Vorsprung erspielen. In der Folge kamen die Panthers besser ins Spiel und konnten Tor um Tor aufholen und beim 9:8 (17.) den Anschluss herstellen. Beim Stand von 14:13 wurden die Seiten gewechselt.
Bis zum 24:24 (47.) konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, ehe die HSG vier Tore in Folge zum 28:24 (50.) erzielen konnte. Durch techn. Fehler und vermeidbare Zeitstrafen brachte der Gastgeber die Gäste wieder ins Spiel. Die Panthers kämpften und nutzten immer wieder die sich bietenden Chancen und konnten 15 Sekunden vor Schluss das 31:31 erzielen. Drei Sekunden vor Schluss konnte die HSG aber am Ende noch den Siegtreffer erzielen.
Das Spiel war geprägt von Spannung und etlichen techn. Fehlern auf beiden Seiten.

An dieser Stelle gute Besserung an Laurin, der sich leider Mitte der zweiten Halbzeit verletzt hat.

Für uns gilt es dringend die vielen Fehler abzustellen, damit wir am kommenden Sonntag, 10.10.2021, 16:30 Uhr gegen die, nach zwei Spielen noch ungeschlagene, SG Ottersweier/Großweier ein gutes Spiel zeigen können.

Tore HSG Hardt 2
Semt 12/1, Fust 6/1, Wiesner 5, Bleich 3, Hartmann, Moschner je 2, Taller, Dosenbach je 1

Tore Panthers Gaggenau 2
Saum 7, Wagner 6, Kühn 5, Kloß 4/2, Höwing 4, Siegel 3, Stahlberger 2

HSG Hardt 2 – HSG Murg  26:34 (11:15)

Die Gäste starteten gut und führten in der 11. Minute mit 4:7. Die Gastgeber kamen schleppend ins Spiel und konnten in der 20. Minute den Anschluss zum 10:10 herstellen. Murg nutzte die Fehler der Gastgeber konsequent aus und konnte sich immer wieder absetzen. Beim Stand von 11:15 wurden die Seiten gewechselt.

Lediglich in der 46. Minute war noch kurz Spannung, als die Gastgeber zum 21:22 den Anschluss herstellten. Murg hatte jedoch die besseren Reserven und konnte am Ende einen deutlichen Auswärtssieg einfahren.

 

HSG Hardt 2

Semt 8, Fust, Hartmann je 4/1, Taller, Dosenbach, Moschner je 2, Jenc, Schmidle, Maier, Wiesner je 1

HSG Murg

Unger 10/1, Albrecht, Merkel je 6, Schaal 3, Schoch, Mast, Fritz je 2, Wacker, Girrbach, Baier je 1

Saisonvorbericht 2. Herren

Unser Kader konnte soweit zusammenbleiben, jedoch werden einige Spieler etwas kürzer treten bzw. studienbedingt nur noch zeitweise trainieren und spielen können. Wir hoffen, schnell ein Gerüst zu finden, um diese temporären Ausfälle immer wieder als Kollektiv auffangen zu können.

Nachdem wir in der Saison 2019/2020 als vorletzter die Runde beendet haben, gilt es in diesem Jahr wieder neu anzugreifen. Vielleicht gelingt es uns in dieser Saison die Spiele konstanter zu gestalten, um die Klasse sicher halten zu können.

In diesem Jahr dürfen wir endlich die schon in der letzten Runde beschafften Trikots tragen. An dieser Stelle herzlichen Dank an die Sponsoren
Imkerei Maier, Durmersheim
Daniela Jenc – Osteopathie – Naturheilpraxis – Physiotherapie, Durmersheim
LOGO Werbefabrik, Rastatt

Unser erstes Spiel ist am Sonntag, 26.09., 17 Uhr in der Hardstporthalle. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung!

hintere Reihe: Jonas Hartmann, Laurin Fust, Timo Krebs, Marcel Berndt, Malte Bleich, André Semt, Kai Schuster (Trainer)

mittlere Reihe: Lucas Moschner, Frederic Schüpf, Janis Oberle, Robin Wiesner, Thilo Jenc, Joris Taller, Daniel Ringler

vordere Reihe: Kai Fuhrmann, Carsten Dosenbach, Marcus Orth, Tobias Lommatzsch, Simon Barbon, Jonas Schmidle

 

 

Panthers Gaggenau 2 – HSG Hardt 2 25:27 (10:12)

Wir kamen gut ins Spiel und konnten in der Abwehr die ersten Bälle gewinnen, nach 4 Minuten stand es 3:0 für uns. Die Panthers nutzten in der Folge unsere Fehler im Angriff und stellten uns immer wieder durch einfache Spielverlagerungen vor Probleme. Durch einen 4:0-Lauf konnten die Panthers mit 4:3 (9.) in Führung gehen. Durch Fehler der Gastgeber und schnelles Spiel konnten wir uns in der 13.Minute mit 4-Toren absetzen (4:8). Einen Vorsprung konnten wir bis zum Halbzeitpfiff noch halten.
Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein spannendes Spiel. Beim 15:15 konnten die Panthers erstmals wieder den Ausgleich herstellen (40.) und in der 42. Minute sogar mit 18:16 in Führung gehen. Wir stemmten uns aber voll dagegen, konnten beim 20:20 den Anschluss herstellen und in der 52. Minute das 20:23 bejubeln. Durch zu viele einfache Ballverluste und zu frühe Abschlüsse unsererseits bauten wir die Panthers wieder auf. Glücklicherweise ließen die Panthers einige Chancen liegen, so dass wir in der Fremde den zweiten Saisonsieg einfahren konnten.

Herren 2 besiegen TUS Memprechtshofen mit 33:28 (16:18)

Der TuS Memprechtshofen erwischte vor allem in der Anfangsphase der ersten Halbzeit den besseren Start und konnte sich über 3:7 (9.) und 4:9 (13.) einen Vorsprung erspielen. Die Hausherren steckten aber nicht auf und konnten Tor um Tor aufholen. Beim 13:14 (23.) konnte der Anschluss hergestellt werden. Beim Stand von 16:18 wurden die Seiten gewechselt.

Dem TuS gelangen direkt zwei Treffer nach dem Pausenpfiff zum 16:20 (33.), bis zur 39. Minute konnte noch eine Drei-Tore-Führung gehalten werden (20:23), ehe die HSG drei Treffer in Folge zum 23:23 (44.) erzielen konnte. Der Ausgleichstreffer der HSG gab nochmals Selbstvertrauen für die noch verbliebene Spielzeit. Über 27:25 (49.), 31:27 (56.) konnte sich die HSG einen Vorsprung erarbeiten. Dem TuS merkte man die schwindenden Kräfte an, so dass man am Ende mit 33:28 bei der Landesligareserve der HSG Hardt unterlag.

Aufgrund der gezeigten konstanten Leistung, konnten wir einen wichtigen Sieg zum Rundenstart einfahren. Am kommenden Samstag, 24.10., steht um 18 Uhr das nächste Spiel gegen die Panthers Gaggenau 2 an.
Im vergangenen Jahr unterlagen wir deutlich in der Fremde. Viel zu oft hatten wir, vor allem in der Abwehr, das Nachsehen. Mit einer konzentrieren Leistung wollen wir die Panthers Gaggenau 2 ärgern.

HSG Hardt 2
Bochannek 8/2, Semt 8/1, Berndt, Krebs je 4, Wallner 3, Schüpf, Rau je 2, Maier, Wiesner je 1

TuS Memprechtshofen
Geibel, Schneider je 7, Clemens 5/4, Fuchs 5, Lacker 4