Bezirksklasse – Spiel der HSG Hardt gegen HSG Hardt 2 46 : 16

ERSTE gegen ZWEITE „

Dem Publikum boten unsere beiden Herrenmannschaften ein temporeiches, wenn auch doch einseitiges Spiel.
Die zweite Herrenmannschaft musste sich am Samstagabend auch etwas unter Wert schlagen lassen – vier Stammspieler fehlten.
Rasch war der Herr im Ring ausgemacht und nach 10 Minuten stand es schon 9:1 für das Team um Trainer Simon Sium.
Dennoch zeigte auch die HSG 2 gute Aktionen und das ein oder andere schön herausgespielte Tor.
Da Team 1 das Spiel auch nutzte, um Kombinationen und Zuspiele zu verbessern, machte die Begegnung sehr ansehnlich und auch unterhaltsam.
Vor allem die weiten Torwartzuspiele in die Spitze gefielen und kamen fast immer präzise an. Auch die Abwehr war von Beginn an konzentriert und die Würfe der Zweiten landeten oft im Block oder streiften die flinke Hand eines Abwehrspielers.
4:1 gewann die ERSTE allerdings auch das Duell bei den Hinausstellungen 😉.
Das gehört beim Handball aber nun einmal dazu und beweist an der Stelle, dass man auf den unterlegenen Gegner keine besondere Rücksicht nahm.
Torschützenkönig war wieder einmal André Semt mit 13 Treffern. Aber das gesamte Team der ERSTEN konnte sich in die Trefferliste eintragen.
Insgesamt war es ein faires und gutes Spiel, mit dessen Leitung der Schiedsrichter, Ingo Blek, keinerlei Probleme hatte.

Der Endstand von 46:16 fiel sehr deutlich aus, beweist an der Stelle aber natürlich auch den Klassenunterschied wie auch das Fehlen von wichtigen Teamkameraden in der Zweiten an diesem Abend.

Nächste Woche am Samstag, 12.11. um 20:00, trifft unsere ERSTE dann in der Mehrzweckhalle in Bietigheim auf die SG Freudenstadt/Baiersbronn 2.
>> Hingehen – Zuschauen – Anfeuern – Spaß an schönem Handball haben“
So lautet die Devise.

UA

2. Mannschaft – SG Ottersweier/Großweier 2  31:32 (14:13)Viele unglückliche Entscheidungen führen zur vermeidbaren Niederlage 

Die Zweite startete gut zu ihrem zweiten Heimspiel und konnte immer wieder einige Tore in Führung gehen 8:4 (8.),14:11 (29.). Über einfaches Spiel und Einläufer kamen wir vor allem in der Anfangszeit immer wieder zu guten Torchancen.

Durch eine Umstellung in der Abwehr bei den Gästen taten wir uns im Angriff dann in der Folge des Spiels schwerer und ließen dann auch einige Chancen liegen, hatten viele technische Fehler und auch ein schlechter werdendes Passspiel war uns anzumerken.
In letzter Konsequenz gab die SG nie auf und konnte Tor um Tor aufholen und ging in der 52. erstmals in Führung (27:28).

Ein im Grunde gut geführtes Spiel, gaben wir letztlich aus der Hand und mussten leider als Verlierer den Platz verlassen. Sicherlich wäre mehr möglich gewesen, aber unterm Strich steht die Niederlage. Man verliert und man gewinnt als Team und jetzt gilt es, den Kopf nach oben zu richten und die kommende Pause zu nutzen, um beim nächsten Spiel wieder eine gute Mannschaft auf die Platte stellen zu können.

HSG Hardt: Timo Krebs (7), Robin Wiesner (5), Simon Wallner (5), Tobias Rau (4), Ramazan Özcelik (4), Lucas Moschner (4), Joris Taller (1), Jonas Hartmann (1), Daniel Ringler, Tobias Lommatzsch, Janis Hafner, Kai Fuhrmann, Malte Bleich

2.Mannschaft – SG Freudenstadt/Baiersbronn 2  30:21 (13:11)   

Zweite Herrenmannschaft holt wichtigen Heimsieg gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn 2 

Die Gäste starteten zu Beginn mit zwei Toren in Folge zum 2:0 (3.), ehe die Heimsieben vier Tore in Folge zum 4:2 erzielten konnten (8.).

Immer wieder konnten die Gäste angetrieben durch ihren agilen Mittelmann zu guten Chancen und Toren kommen. Leider ließen wir zu viele Chancen zu und ließen im Angriffsspiel doch einige gute Chancen liegen. Beim Stand von 13:11wurden die Seiten gewechselt.

Auch zur zweiten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start und konnte in der 36. Minuten den Ausgleich zum 15:15 erzielen.

Dennoch kämpfte die Mannschaft und wollte den wichtigen Heimsieg. Wir konnten, auch aufgrund schwindender Kräfte der Gäste, wichtige Tore erzielen und letztlich einen verdienten Heimsieg einfahren.

Trotz des Siegs ist noch Luft nach oben. Aus einer soliden Mannschaft ragte Simon mit 10 Treffern heraus und Janis, der sein erstes Spiel bei den Senioren machte und sich als sicherer Rückhalt im Tor ausgezeichnet hat.

Nächste Woche Samstag, 24.09., spielen wir um 18 Uhr in der Hardtsporthalle gegen die SG Ottersweier/Großweier 2 und müssen eine deutliche Leistungssteigerung zeigen, um gegen einen starken Gegner eventuell eine Überraschung zu schaffen.

HSG Hardt: Simon Wallner (10), Robin Wiesner (4), Jonas Hartmann (4), Luca Weiß (3), Joris Taller (3), Niklas Bochannek (3), Jonas Schmidle (1), Kai Fuhrmann (1), Malte Bleich (1), Daniel Ringler, Marcus Orth, Lucas Moschner, Janis Hafner.

HSG Hardt 2 – SG Kappelwindeck/Steinbach 2 31:43 (14:19)

Die Gäste erwischten den besseren Start und führten nach 8 Minuten 2:5. Erst in der Folge kam der Gastgeber besser ins Spiel und konnte in der 14. Minuten den 6:7 Anschlusstreffer erzielen. Immer wieder nutzte die SG die Fehler der Gastgeber und kam zu einfachen Toren. Beim Stand von 8:15 (22.) konnte eine 7-Tore-Führung rausgespielt werden. Von der 22. bis zur 26. Minuten hatte die HSG die beste Phase im Spiel und konnte ihrerseits durch gute Abwehrarbeit und schnelles Spiel sechs Tore in Folge, zum 14:15, erzielen. Trotz der guten Phase der Gastgeber konnte sich die SG auf ihre Qualitäten im Angriff und Abwehr verlassen und konnte eine 5-Tore-Führung zum 14:19 Halbzeitstand rausspielen.

Auch in der zweiten Halbzeit ließ die SG nichts mehr anbrennen, die Gastgeber hatten nichts mehr entgegenzusetzen und so feierte die SG einen letztlich verdienten Auswärtserfolg in einem ruppigen letzten Saisonspiel.



Trotz der Niederlage freuen wir uns über einen erfolgreichen Saisonverlauf, mit vielen Höhen und Tiefen und unterm Strich einen erfolgreichen, fünften Tabellenplatz.



HSG Hardt: Semt 11, Wallner 4, Weiß 3, Schmidle, Rau, Hartmann, Fuhrmann je 2, Bochannek 2/1, Wiesner, Taller je 1, , Ringler 1/1



SG Kappelwindeck/Steinbach: Schlageter 14/4, Demler 6, Vogt, Vierling je 5, Groß 4, Schreiber, Misetic, Kleiner je 3

2.Mannschaft – SG Freudenstadt/Baiersbronn 2 31:24 (14:10)

Die HSG startete gut in die Begegnung und konnte bereits in der 7. Minute einen 5:0 Vorsprung verbuchen. Bis zum 13:7 (23.) konnte der Vorsprung ausgebaut werden. Einfache Fehler im Aufbauspiel der Heimmannschaft nutzte die SG und konnte drei Tore in Folge zum 13:10 erzielen (28.). Beim Stand von 14:10 wurden die Seiten gewechselt.

Angetrieben durch einen treffsicheren André Semt, der 7 seiner 11 Tore in der zweiten Halbzeit warf, konnte die HSG einen weiteren wichtigen Sieg gegen den Abstieg einfahren.



HSG Hardt 2: Semt 11/2, Özcelik 7, Rau, Hartmann je 3, Schmidle, Krebs je 2, Taller, Fuhrmann, Bochannek je 1



SG Freudenstadt/Baiersbronn 2: Weinert 7, Jansche 6, Eisele 5, Scherer 2, Österle, Nübel, Günther je 1, Gaiser 1/1

TuS Memprechtshofen – 2. Mannschaft  29:34 (10:18)

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf!
 
Etwas nervös aber konzentriert gingen wir in die Partie gegen den TuS Memprechtshofen. In der 4. Minuten lagen wir bereits mir 3:1 zurück und kamen erst in der Folge besser in die Begegnung. Die Abwehr stellte sich besser auf die Gastgeber ein und gestützt auf einen gut aufgelegten Tobi im Tor konnten wir über schnelles Spiel sieben Tore in Folge zum 3:8 (14.) erzielen. Die Führung gab Sicherheit und diese konnte sogar bis zur Halbzeit auf 10:18 ausgebaut werden.
In der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein körperbetontes Spiel in der es insgesamt 14 Zeitstrafen gab, sechs bei uns, acht beim TuS. Trotz der vielen Zeiten in Unterzahl behielten wir die Nerven und sicherten uns letztlich einen verdienten und vor allem wichtigen Auswärtserfolg!

Am nächsten Samstag, 09.04. kommt es um 20 Uhr in der Hardtsporthalle zum nächsten Abstiegsendspiel gegen den direkten Tabellennachbarn der SG Freudenstadt/Baiersbronn 2.
Hier treffen wir auf eine agile und laufstarke Mannschaft. Wir müssen konzentriert und konsequent spielen, um zwei weitere wichtige Punkte im Abstieg einzufahren.

HSG Hardt 2 – SG Ottersweier/Großweier 2 26:35 (14:22)      

Nie gefährdeter Auswärtssieg von der SG Ottersweier/Großweier    
Lediglich bis zum 7:8 (12.) war die Begegnung offen. Die Gäste nutzten die Fehler der HSG immer konsequent über ihr schnelles Spiel aus und konnten sich Tor um Tor absetzen. Beim Spielstand von 14:22 ging es in die Halbzeitpause. Zwischenzeitlich konnte sich die SG Ottersweier/Großweier sogar mit zehn Toren absetzen und verwaltete den Vorsprung geschickt.  

HSG Hardt: Semt 8, Taller 4/1, Özcelik, Hartmann je 4, Wallner 2/2 Krebs 2, Wiesner 1, Ringler 1/1

Panthers Gaggenau 2 – HSG Hardt 2
30:32 (13:16)

Zweite erneut mit Auswärtssieg!
Nachdem wir letzte Woche in Forbach gegen die HSG Murg gewonnen haben, stand in Rotenfels, gegen die Reserve der Panthers, gleich das nächste Auswärtsspiel an.

Die Panthers starteten gut in die Begegnung und führten schnell mit 2:0 (2.). Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei wir immer wieder Schwierigkeiten mit den schnellen Angriffen der Gastgeber hatten. Leider fehlte auch im 6 gegen 6 teilweise der letzte Wille bzw. Biss den Gegner beim Torabschluss zu stören und so konnten die Panthers durch lange Wechsel immer wieder zu einfachen Toren kommen. Mit dem Pausenpfiff konnten wir eine 3-Tore-Führung erzielen(13:16).
Die Führung schmolz bis zur 45. Minute auf ein Tor (22:23) dahin. Immer wieder luden wir die Gastgeber durch inkonsequente Abschlüsse und einfache Fehler in der Abwehr zum Aufholen ein. In der 49. konnten die Panthers den Ausgleich zum 24:24 erzielen. Wir hielten aber dagegen, ließen die Panthers nie in Führung gehen und konnten den zweiten Auswärtssieg in Folge einfahren!

Nächste Woche erwarten wir am Samstag, 19.02., um 20 Uhr in der Hardtsporthalle den Tabellenvierten, die SG Ottersweier/Großweier 2. Die SG hat uns im Hinspiel deutlich die Grenzen aufgezeigt und mit 33:21 gewonnen. Vor allem in der Abwehr müssen wir konsequenter agieren, um gegen die SG eine Chance zu haben.

2. Mannschaft – TuS Memprechtshofen  22:26 (8:13)

Im Duell Letzter gegen Vorletzter fährt der TuS einen souveränen und über das Spiel auch ungefährdeten Auswärtssieg ein.

Der TuS führte nach 4 Minuten bereits 3:0, die Heimsieben tat sich gegen die routiniert spielenden Gäste über die gesamte Spielzeit sehr schwer. Hinzu kamen ungenaue Abschlüsse, viele techn. Fehler und ein gut aufgelegter Torhüter der Gäste.

Tore HSG Hardt 2

Semt 5, Özcelik 4, Hartmann 3/1, Wallner 2/1, Taller, Krebs je 2, Schmidle, Dosenbach, Wiesner, Schüpf je 1

2. Mannschaft – SG Muggensturm/Kuppenheim 2  18:33 (12:16)

Die Gäste erwischten den besseren Start und führten nach zehn Minuten 6:2. Erst in der Folge wurde das Spiel der HSG besser, in der Abwehr wurde intensiver verteidigt und im Angriff die Bälle sicher verwertet. Über ein 6:7 (16.) konnte in der 21. Minute die erste Führung errungen werden (10:9). Bis zum 12:12 (26.) war die Begegnung ausgeglichen. Durch einfache Fehler der Heimsieben konnte die SG noch eine vier Tore Führung 12:16 erspielen.

In der zweiten Halbzeit machte sich die Qualität der SG bemerkbar und die schwindenden Kräfte der Heimsieben. Unterm Strich fährt die SG einen souveränen Auswärtssieg ein.