E-Jugend gewinnt gegen JHA Baden 2 mit 42:02 (21:01)

Eine gelungene Heimpremiere feierte am vergangenen Samstag unsere E-Jugend in der Mehrzweckhalle.
 
Wir starteten hoch motiviert in die erste Hälfte und konnten nach nur 10 Minuten bereits mit 8:0 in Führung gehen. Auch viele Positionswechsel brachten uns nicht aus dem Konzept und außer Elias im Tor konnten sich alle Feldspieler bereits in Hälfte 1 in die Torschützenliste eintragen.
 
Im Anschluss an die Halbzeitpause starteten wir mit einem schnellen 6:0-Lauf  und hatten unsere Gegner in der Abwehr weiterhin gut im Griff. Wir spielten viele schöne Treffer heraus und ließen am Ende lediglich zwei Gegentreffer zu. Hoch zufrieden konnten wir am Ende unseren ersten Heimsieg bejubeln!
 
Mit dabei waren: Ben, 2x Elias, Nicolas, Franzi, Max, Aron, Julian und Basti

Panthers Gaggenau – E1-Jugend HSG Hardt 12:20 (7:10)

 
Nach 6 Monaten ohne Wettkampfpraxis und nur einem echten Vorbereitungsspiel war uns vor der Saisonpremiere allen ein bisschen mulmig zumute, zumal wir gegen die Panthers bislang noch nie gewinnen konnten.

Die frühe Anreise schien uns weniger Probleme zu bereiten als unserem Gegner und wir starteten hellwach und motiviert in unser erstes Saisonspiel. Auch wenn wir keinen Rückstand hinnehmen mussten, blieben die Panthers immer auf Tuchfühlung und erst beim 8:5 konnten wir uns erstmals etwas absetzen und das 2x 3:3 trotz der manchmal überharten Aktionen des Gegners mit 10:7 für uns entscheiden.
Mit diesem Erfolg im Rücken starteten wir motiviert in die zweite Hälfte. Mit einer einem starken Elias im Tor und einer engagierten Deckung spielten wir uns ein ums andere Mal gute Torchancen heraus, die wir jedoch nicht immer konsequent ausnutzen, da der Torhüter der Panthers ebenfalls zu Hochform auflief. Trotzdem reichte es auch in Hälfte 2 zu einem letztendlich verdienten 10:5 Vorsprung. Jetzt hoffen wir auf möglichst viele spannende Spiele, ohne weitere Corona-bedingte Unterbrechungen!

Mit dabei waren: Ben. Elias & Elias, Franzi, Max, Julian, Nicolas, Aaron, Basti und Florian.

Spielbericht B-Jugend HSG Hanauerland – HSG Hardt 33:26 (18:13)

Es war mehr drin!

B-Jugend verliert 26:33 gegen die HSG Hanauerland.

Das Freitag-Training vor dem Spiel fand krankheitsbedingt nur mit der Hälfte der Mannschaft statt. Wir reisten mit einem dezimierten Kader nach Willstätt.
Die Stimmung war dennoch gut und wir waren gewillt und motiviert, die nächsten Punkte in der Südbadenliga nach Hause zu holen.

Das erste Tor gehörte uns – wir gingen mit 0:1 in Führung. Postwendend erfolgte aber der Ausgleich.

Unsere „Jungs“ kamen in den Anfangsminuten nicht richtig ins Spiel. Viele technische Fehler und einfache Gegentore zwangen das Trainergespann zu einer frühen Auszeit.

Leider half auch dies nur bedingt, sodass der Gegner durch technische Fehler im Angriffsspiel und einer zu passiven Abwehrarbeit zu einfachen Toren kam.
Mit 18:13 gingen wir in die Halbzeit. In der Pause wurde die Abwehr umgestellt. Nach 35 Minuten stand es nur noch 23:20 für die Gastgeber und ein Funke Hoffnung kam auf. Unsere „Jungs“ versuchten nun zwar Alles, aber der Gegner hatte immer die passende Antwort parat.
Die Konzentration bei den Hanauern ließ nicht nach.

Schlussendlich musste man sich verdient der HSG Hanauerland mit 26:33 geschlagen geben.

Fazit: Gut gekämpft und Alles versucht – mit Sicherheit war mehr drin.
Aber es war einfach nicht der Tag der B-Jugend der HSG Hardt.

Am 07. November geht es dann nach Baiersbronn zum Spiel gegen Freudenstadt.
Dazwischen liegen die Herbstferien und jetzt heißt es, Alle wieder fit werden, fleißig trainieren und am Spiel feilen.

…und dann auftrumpfen im Schwarzwald!

Herren 1 verlieren 27:23 in Ottersweier

 

Einen gebrauchten Tag erwischte unsere Mannschaft am Samstag in Ottersweier. Beim Stande von 2:1 waren wir letztmals in Führung. Danach bauten die Gastgeber den Vorsprung kontinuierlich aus. Bereits in der 38 Minute lagen wir mir 20:12 aussichtslos im Hintertreffen. Torwart Marvin Hartmann steigerte sich trotz zweier Kopftreffer von Minute zu Minute und In der Folgezeit konnte der Rückstand Tor um Tor verkürzt werden. Nils Schipper erzielte drei sehenswerte Rückraumtreffer in Folge zum 23.20. Man war dran, aber anstatt den Lauf von Nils zu nutzen, verfiel man wieder in alte Muster und die Gastgeber konnten den Vorsprung nochmals ausbauen und das Spiel verdient gewinnen.

Kommenden Samstag erwarten wir die SG FDS/Baiersbronn in der Bietigheimer Mehrzweckhalle. Will man hier das Spiel erfolgreich gestalten, muss sich jeder Spieler erheblich steigern und an die taktischen Vorgaben halten. Wir müssen von jeder Position aus Torgefahr ausstrahlen, brauchen mehr tiefe im Angriffsspiel und den Willen über 60 Minuten bedingungslos zu kämpfen.

Herren 1 starten mit Sieg gegen den Mitaufsteiger Großweier

Unsere Jungs gewinnen das erste Spiel gegen Mitaufsteiger TUS Großweier verdient mit 27:20. Dominik Bertsch fehlerfrei vom Punkt und eine gute Abwehr mit starken Torhütern, wobei Mathieu Rausch drei Siebenmeter hielt, machten am Ende den Unterschied.

Kommende Woche fahren wir zum ersten Auswärtsspiel nach Ottersweier. Stand heute, können wir dort bis auf den noch verletzten Jonas Hofmann, erstmals in Bestbesetzung antreten. Jeder unserer Spieler hat ausreichend Landesligaerfahrung und weiß genau was uns dort erwartet und wie wir dort erfolgreich sein können.

Nervenkitzel pur! -1. Saisonspiel der Damen

Am gestrigen Samstagabend starteten wir in unser erstes Saisonspiel vor zahlreichen Zuschauern in der heimischen Mehrzweckhalle in Bietigheim. Unsere (leider) ständigen Begleiter waren von Anfang an Aufregung und Nervosität, aber auch die Freude darüber, dass es endlich losging und wir zeigen wollten, was wir uns die letzten Monate hart erarbeitet hatten.

Doch bereits in den ersten Spielminuten wurde deutlich, dass wir unser Vorhaben gegen die routinierten Damen der SG Rheinmünster/Helmlingen nicht einfach so umsetzen konnten. Hinzu kamen außerdem sehr viele individuelle Leichtsinnsfehler, sodass wir mit einem 09:13-Rückstand in die Halbzeitpause gingen. 

Aber so schnell wollten wir nicht aufgeben. Die zweite Halbzeit nahm dann einen turbulenten Verlauf mit vielen Zeitstrafen bis hin zu roten Karten. Teilweise standen nur noch drei oder vier Feldspielerinnen pro Mannschaft auf der Matte und dennoch konnten wir die Chancen nur selten für uns nutzen. So mussten wir uns am Ende mit 17:23 zwar geschlagen geben, doch wissen wir nun genau, an welchen Ecken und Kanten wir noch feilen müssen, um eine deutlich bessere Leistung bei unserem ersten Auswärtsspiel am kommenden Samstag in Sinzheim an den Tag zu legen. Dafür werden wir die nächsten Trainingseinheiten intensiv nutzen.

Ein herzliches Dankeschön soll an dieser Stelle noch an unsere Familien, Freunde, die HSG Hardtler und an unsere Sponsoren – den Firmen Fahrschule Schmidle mit Geschäftsführer Thorsten Schmidle und Reifengeschäft Pneu Matthy mit Geschäftsführer Dirk Schmitt gehen, die uns trotz eines holprigen Starts so toll und lautstark unterstützt haben und es hoffentlich auch weiter tun! DANKE!

Eure HSG Damen

Spielbericht B-Jugend HSG Hardt – HSG Renchtal 36:29 (16:14)

1.Liga-Spiel der B-Jugend der HSG Hardt nach der Corona-Pause
1.Aufeinandertreffen mit der HSG Renchtal
1.Sieg der B-Jugend in der neuen Saison der Südbadenliga

…damit wäre fast Alles gesagt, aber nur fast.
Also sei an dieser Stelle etwas Weiter ausgeholt.
Alle waren froh, dass es nun endlich wieder losgehen konnte. Vielen Dank an die Vereine und alle Organisatoren.
Die Mehrzweckhalle in Bietigheim war Corona-mäßig vorbereitet worden – mit viel Aufwand und Mühe.

Vielen Dank auch an das Trainerteam unserer B-Jugend, Simon Sium und Steffen Martin.
Jede Saison bedeutet Jahrgangs- und Spielerwechsel und damit personelle Veränderungen.
Da war es prima, dass ein paar Vorbereitungsspiele organisiert wurden, die die Mannschaft als Team formten.
Noch in den Sommerferien wurde Training angeboten. Die Jungs nahmen es dankbar an und bestätigten ihre Lust auf und am Handball.

Zum Spiel:
Hoch motiviert und in neuen Trikots (Vielen Dank an die Sponsoren!) trat unsere B-Jugend gegen einen noch unbekannten Gegner an.
Man weiß aber, dass neben ausgezeichnetem Schnaps aus der Gegend um Oberkirch und Oppenau auch sehr talentierte Handballer mit Erfahrung vorhergehender Jahrgänge in der Südbadenliga kommen.

Sofort nach Spielbeginn zeigte sich, dass ein gut agierendes Team gegen die Renchtäler gefordert war.
Schnell lagen wir 0:2 zurück. Der Gegner zeigte sich sehr aggressiv und schnell auf den Beinen. Auch die Abwehr der HSG Renchtal stand gut und vor allem auch körperlich insgesamt kompakt.
Doch die HSG Hardt war von Beginn an aufmerksam und wach und ließ sich nicht gleich die Zähne ziehen. Sie hielt durch sehr gutes Zusammenspiel im Angriff und eine vorgerückte Abwehr das Spiel offen.

Ab Mitte der ersten Halbzeit gelang es, auch ein paar Fehlern des Gegners geschuldet, auf zwei Tore Vorsprung zu kommen. Es ging hin und her – mit leichten Vorteilen für die Hardt.
Was besonders gefiel, war der Kampf um jeden Ball. 10 Sekunden vor Schluss schafften wir es, mit einem 16:14 in die Pause zu gehen.
Nach der Pause ging es etwas hektisch zu. Mit sehr viel Druck und schnellen, einzelnen Aktionen, versuchte die HSG Renchtal, aufzuholen. Durch ein paar zu engagierte Abwehraktionen fingen wir uns zwei 2-Minuten-Strafen ein und plötzlich stand es 19:19.
Die Renchtäler aber konnten die Überzahl nicht wie gewünscht nutzen und kassierten selbst 2 Zeitstrafen.

Ab Spielminute 35 lief es dann immer besser für unsere B-Jugend. Die Kombinationen und ein paar starke Rückraumwürfe passten und die nach wie vor große Aufmerksamkeit und Konzentration brachten uns auf 4 Tore Vorsprung in Distanz.
Zwei schöne Überläufer-Aktionen zeigten, wie wach unser Team war.
Die Abwehr brachte manches Mal die Hände in den Torwurf des Gegners und war damit im wahrsten Wortsinn voll auf der Höhe.
Als in der 44. Minute ein Vorsprung von 9 Toren erreicht war, schaltete der Gegner etwas zurück – und auch die HSG Hardt.
Es zeichnete sich ab, dass wir das Ding heute nach Hause bringen würden.
Zum Schluss stand ein Endstand von 36:29 auf der Tafel.
Es war eine großartige Mannschaftsleistung im 1. Spiel in der Südbadenliga und im ersten Jahr in der B-Jugend der meisten Spieler in unserem Team.

Weiter so! Der Auftritt weckte Lust auf Mehr und vor allem auch berechtigte Hoffnung auf weitere, tolle Leistungen einer sehr gut eingestellten Truppe.

Tolle Werbung für den Handballsport war dieses spannende Spiel auch durch seine Fairness auf und neben dem Spielfeld.
Die Teams gratulierten sich am Ende zu einer von beiden Mannschaften sehr guten Leistung.
Zum Glück gibt es wieder Jugend-Handball und wir hoffen Alle, dass dies auch so bleibt!

Herren 1 starten gegen Mitaufsteiger Großweier in die Saison

Vorbericht Herren 1:

Liebe Handballfamilie der HSG Hardt, 210 Tage ohne Handball am Wochenende. Damit hat im März dieses Jahres, nach dem Derbysieg gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim 2 keiner gerechnet. Ein für uns alles entscheidendes Spiel, auch wenn wir das zu diesem Zeitpunkt nicht wussten. Es war das letzte Spiel in der laufenden Runde der Bezirksklasse und somit um das Rennen um den Aufstieg. Nach Abbruch der Saison stiegen wir knapp auf Grund der Quotenregelung mit der Belegung von Platz 1 in die Landesliga auf.
Nach einer zwei monatigen Pause, konnten wir im Juni mit der Vorbereitung für die kommende Saison beginnen. Am Anfang fand das Training, unter der Einhaltung der Abstandsregelungen, im Freien statt. Mit Laufeinheiten und Kraftausdauer-Workouts arbeiteten wir gezielt an der Grundfitness der Spieler, um sie auf die hohe Belastung unserer Sportart nach einer so langen Pause bestmöglich vorzubereiten. Mitte Juli durften wir dann nach den ersten Lockerungen wieder den Trainingsbetrieb in der Halle aufnehmen und wir fokussierten auf das was wir am besten können, Handball spielen.
Mit unseren Neuzugängen Matias Schadt, Luca Frietsch und Mathieu Rausch haben wir drei Spieler dazubekommen, welche perfekt in unser Konzept passen und die mit ihren Stärken neue Akzente setzen. An dieser Stelle heißen wir euch nochmals recht herzlich willkommen, wir freuen uns euch dabei zu haben!
Der erste Gegner heißt TuS Großweier. Sie sind mit uns gemeinsam in die Landesliga aufgestiegen. Das Team hat sich um Spielertrainer Konjevic mit sieben Neuzugängen neuformiert und wir erwarten ein brisantes Duell. In der vergangenen Runde konnte jede Mannschaft das Heimspiel für sich entscheiden, wobei unser klarer 33:22 Sieg in der Hardtsporthalle in Durmersheim hervorzuheben ist.
Für uns gilt es konzentriert, fokussiert und mit vollem Einsatz an die heutige Aufgabe heranzugehen. Es war ein langer Weg bis hierhin und wir haben hart gearbeitet, um an der alten Form anzuknüpfen und uns weiterzuentwickeln.
Ein großer Dank geht an alle, die im Hintergrund dafür sorgen, dass wir nach der Pause, in der MZH spielen können!

Dankeschön!

Euer Trainerteam
Max und Joshua

Spielbericht E-Jugend HSG Hardt – SG Steinbach/Kappelwindeck 27:15 (11:9)

Ein überzeugender Heimsieg gelang am vergangenen Samstag unsere E-Jugend in der heimischen Mehrzweckhalle gegen die SG Steinbach/Kappelwindeck. Wir starteten hoch motiviert ins 2x 3 gegen 3 und konnten beim 5:2 erstmals mit drei Treffern in Führung gehen. Die SG ließ sich jedoch nicht so leicht abschütteln und kam wieder auf 6:5 heran, bevor wir uns erneut auf 9.5 absetzen konnten und diesen Vorsprung bis zur 11:9 Halbzeitführung nicht mehr abgaben.
Im Anschluss an die Halbzeitpause spielten wir befreit auf und hatten unsere Gegner in der Abwehr gut im Griff. Mit einem 11:1-Lauf hatten wir die Partie vorzeitig entschieden und gewannen die zweite Hälfte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient mit 16:6. Hoch zufrieden konnten wir am Ende einen Heimsieg bejubeln!

Mit dabei waren: Elias & Elias, Cedrik, Nicolas, Ben, Max, Julian, Mila, Franzi und Noah.

Spielbericht C-Jugend TUS Schutterwald – HSG Hardt 25:25 (16:13)


Nix mit Kuchen essen am Sonntag Nachmittag!
Da stand wieder die Südbadenliga unserer C-Jugend auf dem Programm – dieses Mal in Schutterwald. Eine große Handball-Historie ist mit den Ortenauern verbunden. Die 90er Jahre waren die Glanzzeit – aus der Bundesliga-Saison 1992/1993 steht ein 23:18 gegen den THW Kiel in den Annalen! 2003 musste Schutterwald dann mit den Herren die 1. Liga verlassen. Aber auch in der Gegenwart ist Schutterwald stark aufgestellt.
Unsere HSG-Jungs dürfen stolz berichten, dass sie in der Hinrunde der Südbadenliga ein 26:22 einfahren konnten. Die Tabelle zeigt aktuell allerdings ein anderes Bild. Die HSG ist nach den Niederlagen gegen Hornberg und Kappelwindeck am letzten Wochenende auf Rang 8 gerutscht. Schutterwald befindet sich derzeit auf Rang 5.
Das Spiel ging von Beginn an hin und her. Schnell stellte sich heraus, dass der groß gewachsene und wurfgewaltige Schutterwalder Yannis Bergmann die Hardt-Abwehr vor ein Problem stellte. Immer wieder brachte er den Ball treffsicher in unserem Tor unter. Nach 19 Minuten stand es 15:9 gegen uns. Dann kam durch eine Hinausstellung bei Schutterwald deren Spielfluss etwas durcheinander und unsere C-Jugend kam bis auf 3 Tore zum Halbzeitstand von 16:13 heran.
Das machte Hoffnung für Halbzeit 2. Nach der Pause stand die HSG besser in der Abwehr und Nils war von nun an Leibwächter vom Riese aus Schutterwald. Das klappte prima. Einige Würfe konnten verhindert werden und der Gegner fand durch die konsequente Deckung die wichtigste Anspielstation immer seltener. Unsere Jungs kämpften richtig gut und nach 45 Minuten stand es verdient 23:23. Die letzten Minuten waren spannend. Gute Torwartaktionen auf beiden Seiten verhinderten weitere Tore. Schutterwald lag 2 Minuten vor Schluss 1 Tor vor. Dann konnte Simon wieder für den Ausgleich sorgen. Aber nun war Schutterwald im Ballbesitz und die letzte Minute brach an. Elias konnte den Ball bei einer guten Abwehraktion ergattern, 1 Sekunde darauf kam der Ton zur Auszeit von Schutterwald. Das war sehr rätselhaft und wird es wohl auch bleiben. Denn nach der Auszeit, die eigentlich gar nicht hätte erfolgen dürfen bei Ballbesitz der HSG, folgte dann noch ein Freiwurf für Schutterwald. In der Schlusshektik hatte der Schiedsrichter die Situation offensichtlich anders gesehen – nun ja. Aber es blieb beim Endstand von 25:25 – ein Ergebnis, das insgesamt in Ordnung geht. 6 Tore aufgeholt gegen einen starken Gegner: Großartig!
Nächsten Sonntag kommt die HGW Hofweier zu uns in die Hardtsporthalle. Da dürfen wir uns auch wieder auf ein interessantes und spannendes Spiel in der Südbadenliga freuen.
…und leckeren Kuchen gab es dann doch noch in der Pause, denn die Bewirtung in Schutterwald war bestens – Vielen Dank!