SG Kappelwindeck/Steinbach – HSG Hardt C-Jugend 31 : 21

Erste Niederlage im 7. Spiel.

Gestern traten wir zum Nachholspiel bei der SG Kappelwindeck an. Beide Mannschaften waren bis zu diesem Zeitpunkt noch ohne Niederlage. Die SG erwischte einen super Start. Über eine schnelle 3:0 Führung zog sie bis zur 8. Minute auf 7:2 davon.
Wir bekamen keinen Zugriff auf das Spiel. Im Angriff war die SG sehr beweglich und in der Abwehr standen sie sehr kompakt. Auch der Torwart der SG war bestens aufgelegt. Wenn wir nicht Latte oder Pfosten trafen, war er zur Stelle. In der Abwehr waren wir heute auch nicht so konsequent und sicher, wie es uns vor der Zwangspause gelungen war.
Die SG war heute der verdiente Sieger. Wir freuen uns jetzt auf das Rückspiel und hoffen, dass wir bis dahin unsere alte Stärke wieder gefunden haben und das Heimspiel dann zu unseren Gunsten gestalten können.

Es spielten:
Linus , Lucian, Emil, Lorenz, Leopold, Henri, Moritz, Jonas F., David, Nils, Marin, Marc und Olli

Weiter ungeschlagen! C-Jugend SG Freudenstadt/ Baiersbronn – HSG Hardt 16:22

Heute mussten wir zu unserem am weitest entfernten Auswärtsspiel in das verschneite Freudenstadt zur SG fahren.
Diese hatte bereits zwei ihrer drei Spiele gewonnen und wir wussten nicht genau, was uns erwartet.
So gingen wir hoch konzentriert das Spiel an. Aus einer sehr stabilen Abwehr zogen wir Tor um Tor der SG davon. Die SG trat ohne Stammtorwart an, fand kein Durchkommen, und so lagen wir nach neun Minuten mit 10:0 in Führung, ehe die SG ihr erstes Tor erzielen konnte. 
In die Halbzeit gingen wir mit einem 11-Tore-Vorsprung beim Stand von 5:16.
Die 2. Halbzeit gingen wir mit vielen Wechseln und insgesamt etwas lockerer an. Auch die SG versuchte etwas anderes und ging in eine offene Manndeckung. Trotz der weiterhin deutlichen Führung zeigten die SG-Jungs Moral und kämpften sich noch einmal bis auf 6 Tore auf den Endstand von 16:22 heran.  Unser 6. Sieg war aber von Beginn an in keinster Weise in Gefahr. 
Am 11.12. fahren  wir dann zum Spitzenspiel gegen die auch noch ungeschlagenen Jungs der SG Kappelwindeck/Steinbach .
 
Es spielten:
Jonas F , David, Linus, Olli, Marc, Fabian, Leopold, Emil, Lucian, Lorenz, Nils, Johannes, Henri und Marvin
 

Sponsoring: Koch Immobilien Rheinstetten – ein starker Partner

Ein Spieler der C-Jugend fasste allen Mut zusammen und sprach stellvertretend für seine Mannschaft Pascal Koch, den Geschäftsführer der Firma Koch Immobilien an, um ein Sponsoring zu erbitten.

Die erste Corona-Welle war gerade überstanden, das Training fasste wieder Fuß, man fokussierte sich auf die näher rückende Saison, doch keiner konnte ahnen, dass diese schneller beendet war, als sie begonnen hatte.

Endlich, im Oktober starteten wir voller Euphorie und Dank der großzügigen Spende von Pascal Koch in die Saison mit unseren neuen Hummel Sweatshirts.

v.l.n.r.  A.Gerstner, David, Marc, Ege, Pascal Koch


Dem kompetenten Immobilienberater Pascal Koch, mit enger heimatlicher Verbindung zur Region Rheinstetten, Karlsruhe, Ettlingen und Rastatt  ist die Unterstützung und Förderung der Jugendarbeit in den umliegenden Vereinen ein besonderes Anliegen.

 

Herzlichen Dank, die C-Jugend und Trainer der HSG Hardt

HR Rastatt/ Niederbühl – HSG Hardt C-Jugend 28:33

Nachdem letzte Woche unser Spiel gegen die HR Rastatt/ Niederbühl 2 abgesagt wurde (die Wertung des Spiels steht noch aus), traten wir heute zu unserem 2. Auswärtsspiel bei der HR Rastatt/ Niederbühl 1 an. Diese hatten erst ein Spiel in dieser Runde absolviert, und wir waren gewarnt, denn sie hatten den ASV Ottenhöfen nieder gekämpft. Trotzdem gingen wir das Spiel motiviert an, denn wir wollten unseren 3. Sieg in der Runde.

Der Start unsererseits war allerdings sehr zerfahren. Zu leichte Abspielfehler im Angriff und ein fehlender Zugriff in der Abwehr prägten die ersten Minuten. In der 6. Minute mussten wir schon unsere erste Auszeit nehmen. Ab der 9. Spielminute konnten wir uns langsam etwas absetzen. Mit dem Halbzeitpfiff hatten wir unsere Führung auf 6 Tore ausgebaut (14:20).

Auch nach der Pause ging es im Angriff gut weiter, unsere Abwehr ließ sich jedoch das eine oder andere Mal zu leicht ausspielen. Nichtsdestotrotz konnten wir unsere Führung bis zur 42. Minute beim Stand von 20:29 ausbauen.
Jetzt wurde auf unserer Seite munter durchgewechselt. Der Spielfluss ging etwas verloren und auch die Konzentration ließ nach, so dass sich die HR nochmal etwas herankämpfen konnte. Unserem zweiten Auswärtssieg stand aber nichts mehr im Weg.


Es spielten: Emil, Marin, Robin, Nils, David, Jonas M., Laurin, Linus, Fabian, Moritz, Jonas F., Lucian, Lorenz und Johannes

SG JHA Baden – HSG Hardt C-Jugend 19 : 37

Am Samstag traten wir zu unserem ersten Auswärtsspiel bei der JHA Baden an.
Diese musste auf einige Spieler verzichten und traten ohne etatmäßigen Torwart an.
Einfache Abspielfehler zum Start zeugten von einer gewissen Nervosität unsererseits.
Wir gingen zwar in Führung, die JHA konnte aber immer wieder die Lücken in unserer Abwehr finden und bis zur 6. Min. den Anschluss halten. Beim Stand von 4:5 nahmen wir eine Auszeit. Eine Umstellung in der Abwehr war erfolgreich, so dass wir jetzt sicherer standen. Über ein 6:11 in der 15. Min. konnten wir unsere Führung bis zur Pause auf 9 Tore ausbauen, die wir beim Stand von 9:18 antraten.
Nach der Pause ging es konzentriert weiter, die Abwehr war kompakt und unser Angriff war nur noch schwer zu stoppen. Bis zur 40. min hatten wir einen deutlichen Vorsprung bein Stand von 14:29 herausgespielt. Auch die vielen Umstellungen taten unserem Spiel keinen Abbruch, so dass wir am Ende als verdienter Sieger mit 19:37 Toren aus der Halle gingen.
Danke auch an unsere mitgereisten Fans, die uns unterstützt haben.
Gerne sehen wir euch am Samstag bei unserem nächsten Spiel gegen HR Rastatt/ Niederbühl 2 in der HSH Durmersheim noch zahlreicher wieder.

Es spielten:
Emil Erber, Florian Hofer , Jonas Maier, Marin Petrovic, Moritz Strandberg,
Linus Krempl, Fabian Bochannek, Lucian Fust, Nils Dannenmaier, Marc Unser, Johannes Lembach, David Merkel und Lorenz Essig

HSG Hardt C-Jugend gegen JSG Panthers/ Murg 2 29:14


Am Samstag war es soweit, auch wir durften endlich in die Runde starten. Die Pause war lang, unsere Vorbereitung intensiv, inclusive eines 3-tägigen Trainingswochenendes. Jetzt fragten wir uns, wo wir stehen. Unsere Jungs waren zum Spielbeginn hoch motiviert. Aus einer sicheren Abwehr konnten wir eine schnelle 5:0 Führung erzielen. Beim Stand von 11:3 nach 15 min. nahm die JSG eine Auszeit. Wir blieben weiter konzentriert und gingen mit einem 8 Tore Vorsprung ( 14:6) in die Pause.

Auch nach der Halbzeit blieb das Bild unverändert und langsam merkten alle, dass es für die JSG heute nichts zu holen gibt. Auch viele Wechsel auf unserer Seite trugen zu keinem Bruch in unserem Spiel bei. Die letzten 10 min. konnten wir sogar ohne Gegentor überstehen und den verdienten 29:14 Heimsieg einfahren.

Nächste Woche gilt es diese Leistung erneut abzurufen bei unserem ersten  Auswärtsspiel bei der SG JHA Baden.

Es spielten:Emil Erber, Linus Krempl, Lucian Fust, Moritz Strandberg, Laurin Bilkenroth,Fabian Bochannek, David Merkel, Lorenz Essig, Robin Kalkbrenner, Nils Dannenmaier, Marc Unser und Ege Bicer

Training pur

Zack – und schon war unser 3-tägiges Trainingswochenende der HSG C- und D-Jugend wieder vorbei.

Aber von vorne!

Am Freitag, den 17.09. startete unser 3-Tage-Training. 
16 Uhr, die Halle war bereit, knapp 30 Kids der C- und D-Jugend wollten loslegen und trainiert werden. Zu Beginn gab es eine kurze Ansprache durch Robert und dann ging es auch schon los. Warm machen war angesagt. Dies übernahm Michael, unser Trainer der Damen. Danach wurden die C-Jungs weiter von ihm trainiert, während die D-Kids von den Trainern der C-Jugend übernommen wurden. Außerdem fand schon ein erstes Torwarttraining statt.

Tag 2, der 18.09. 9:30 Uhr. Wir Trainer und die Kinder waren heiß, denn wir sollten Verstärkung erhalten. Nachdem wir die Jungs und Mädels schon intensiv warm gemacht hatten, wurden die Kids in Kleingruppen eingeteilt

Jetzt kamen Mathieu und Nils von der 1. Mannschaft sowie Laurin von unserer 2. und  übernahmen einzelne Gruppen. 1 vs 1, Schlag- und Sprungwurf, Koordination, Stabilität sowie speziell die Außenspieler und Torleute wurden trainiert.

12 Uhr Mittagspause. Nach einer leckeren Stärkung mit Schnitzel und Spätzle ging es weiter.

Neue Verstärkung für uns Trainer kam.
Mit Josh und Chris von der 1. sowie Robin, André und Markus aus der 2. ging es weiter.
Spontan stieg auch Marcel, der 2 Vorstand des FA, mit ein. Jetzt wurden auch die Kreisläufer speziell trainiert. 

Um 14:30 gab es dann eine kurze Pause, bevor es zum 3 .Teil unseres Tagesprogrammes überging:

Trainingsspiele der C- und D- Jugend gegen den TV Malsch, hier ein Danke, dass ihr da wart. 

Jede unserer Mannschaften hatte nach dem anstrengenden Training nun noch 4 Spiele à 15 min vor sich. Hier wurden wir von Niklas und Malte aus der 1. und 2. Mannschaft unterstützt, die die Spiele leiteten. Alle Spieler und Spielerinnen hielten tapfer durch, auch wenn man gesehen hat, dass die Beine langsam schwer wurden.

17:30 und der 2. Tag war zu Ende.

19.09., der dritte und letzte Tag brach an. Pünktlich um 10 Uhr ging es wieder los.

Heute starteten wir etwas lockerer, leichtes Anschwitzen und noch einmal in den jeweiligen Jugenden trainieren. 

Dann war es soweit, der größte und letzte Gegner wartete auf die Kids: Die eigenen Eltern. Diese Spiele brachten allen Beteiligten noch einmal viel Spaß, und dann gab es noch ein paar Snacks und Getränke, die von den Eltern gesponsert wurden.

Und wie schon gesagt, Zack und das Trainingswochenende war vorbei.

Danke nochmal an alle die uns in den drei Tagen unterstützt haben, wir haben viel gelernt und die Runde kann kommen. Herzlichen Dank an dieser Stelle auch dem Förderverein Handballjugend Bietigheim, die uns das Essen gesponsert haben und der HSG Hardt, die uns die Getränke zur Verfügung gestellt haben.

Die durchweg positiven Resonanzen zeigen uns, dass wir mit diesem Event voll ins Schwarze getroffen haben.

Eure Trainerteams der C und D -Jugend

 

 

SG Freudenstadt/Baiersbronn – C-Jugend 15:19

Gestern durften wir zu unserem ersten Auswärtsspiel in Freudenstadt bei der SG Freudenstadt/Baiersbronn fahren. Nach unserem starken Auftritt in der letzten Woche sind wir dort mit großen Erwartungen, aber auch mit dem nötigen Respekt angetreten.
Die Laufbereitschaft und der Spielwitz, der uns im ersten Spiel noch ausgezeichnet hatte, wurde komplett vermisst, so dass wir erst in der 3. Spielminute unser erstes Tor verzeichnen konnten. Die SG konnte jedoch immer wieder die Lücken in unserer Abwehr finden und den Ausgleich herstellen. So entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei der die SG in der 20. Minute in Führung gehen konnte.
WIr hielten dagegen und konnten durch einen Endspurt in der ersten Hälfte mit 13 : 10 in die Kabine. Die Kämpferische Moral war wieder da.
Nach Wiederbeginn setzten unsere Jungs das um, was wir Trainer in der Halbzeit angesprochen hatten, und durch schnelles Kombinationsspiel konnten wir drei weitere Tore zum Zwischenstand von 16:10 für die HSG erzielen.
Danach verfielen wir wieder in das Muster der 1. Hälfte. Das Spielverständnis war wieder weg und es wurden fast nur noch Einźelaktionen durchgeführt.
Die SG konnte noch einmal verkürzen, der erste Auswärtssieg mit 19 : 15 war uns aber nicht mehr zu nehmen.
Nächste Woche treten wir bei der ebenfalls noch ungeschlagenen SG Baden-Baden/Sandweier an. Hier müssen wir uns spielerisch steigern, wenn wir auch in unserem dritten Spiel als Sieger vom Platz gehen wollen.
 

HSG Hardt C-Jugend – ASV Ottenhöfen 25:16

Am letzten Samstag war es soweit, mit unserem Spiel gegen den ASV Ottenhöfen sind beide Mannschaften in die Runde eingestiegen.

Unsere HSG Jungs hatten mit einem 3:0-Lauf direkt einen guten Start.
Durch leichte Abspielfehler im Angriff und einige Unsicherheiten in unserer Abwehr konnte der ASV den Anschluss herstellen und in der 15. Minute sogar die Führung übernehmen. Unsere Jungs konnten fast mit dem Pausenpfiff den Ausgleich herstellen, so dass wir mit einem 13:13 in die Pause gingen.

Hochmotiviert und mit ein paar kleinen Umstellungen in der Abwehr ging es in die 2 Hälfte. 
Der hochgewachsene Kreisspieler des ASV, der uns in der ersten Hälfte das Leben noch schwer gemacht hatte, wurde von Robin jetzt fast komplett aus dem Spiel genommen. Auch das Durchstoßen der Ottenhöfener wurde durch schnelles Verschieben unterbunden. Leider verletzte sich Tom bei einem Angriff und auch Nils musste das Spielfeld angeschlagen verlassen. Davon ließen wir uns aber nicht unterkriegen.
Die Abwehr stand, Emil hielt super und im Angriff waren wir jetzt fast nicht mehr zu stoppen. 
Bei nur 3 Gegentoren in der 2 Hälfte und 12 eigenen Treffern haben wir eine tolle Mannschaftsleistung hingelegt und verdient gewonnen.

HSG-Hardt C-Jugend – Saisonrückblick 2019/2020 und Ausblick auf die kommende Saison

Voller Vorfreude, aber auch einer großen Portion Respekt, starteten die C-Jungs im September 2019 in die Südbadenliga.
Die Gruppe von 10 Mannschaften trug klangvolle Namen, die selbst in der 1. Handball-Bundesliga noch bekannt sind: u.a. TUS Schutterwald und HGW Hofweier.
Dabei waren auch weitere, starke Teams. Hervorzuheben sind die beiden Tabellenersten (bis zum Abbruch der Saison im März 2020), die Jugendhandball Akademie Baden-Baden und die SG Ottenheim/Altenheim. Letztere bestach durch ein insgesamt sehr gut aufgestelltes und eingespieltes, konditionsstarkes Team; die JHA B.-Baden versammelt einige starke Auswahlspieler der Region in der Mannschaft (was Manchen dazu verleitete, von einem Hauch von Unfairness zu sprechen).
Ganz egal – Eltern, Fans, alle Zuschauer durften großartigen Jugendhandball sehen.

Ein sehr ambitionierter Trainer, Thomas Heinzerling, heizte die Truppe auf die neue Herausforderung an. Nach den ersten Spielen zog Thomas seine Aktivität aber wieder zurück. Steffen Martin, selbst aktiver Spieler in unserer Ersten, war von Beginn an auch bewährter Coach des Teams. Corinna Ringler, die die Jungs von klein auf kennt und begleitet, sprang immer wieder ein und Steffen damit hilfreich zur Seite. Dann in der Rückrunde konnte Simon Sium als weiterer, neuer Trainer gewonnen werden. Er brachte durch sehr gute Erfahrung aus seiner Zeit als Aktiver in höheren Spielklassen die nötige Expertise mit ein. Steffen blieb – zur Freude der Jungs – weiterhin als Trainer dabei.

Unsere C-Jugend schlug sich mehr als ehrenhaft. Der Start am 14.09.2019 zuhause gegen die Spielergemeinschaft Hornberg/Lauterbach/Triberg verlief leider etwas unglücklich. In einer zunächst ausgeglichenen Partie verletzte sich Nils am Rücken und fiel danach nicht nur für das restliche Spiel aus, sondern konnte auch in den nächsten Spielen nur mit angezogener Handbremse spielen. Allerdings forderte das die Stärke des gesamten Teams: Simon mit seiner Wurfgewalt, Elias als starker Rechtsaußen, Quentin als ständig lauernder Überläufer, Beni als Wiesel im Angriff, Alle gaben ihr Bestes. Nicht zu vergessen unsere beiden prima Torhüter Adrian und Janis. Sie brachten manchen gegnerischen Werfer zur Verzweiflung.

Nur weil hier nicht alle aufgezählt sind, heißt das nicht, dass sie mit vollem Engagement dabei waren – und viele Handballspiele werden ja bekanntlich in der Abwehr entschieden. Da bot das Team zum Teil wirklich Sehenswertes. Das ganze Team wuchs fortan zusammen und kam Spiel für Spiel immer besser in die starke Runde.

Eines der schönsten Spiele zeigte die „C“ gegen die SG Ottenheim/Altenheim am 28.09. in der Hardtsporthalle. Gegen einen solch starken Gegner eine Halbzeit lang zu bestehen und ein Unentschieden zu halten, ist stark. Es zeigte sich dann aber, dass die Kondition des Hardt-C-Teams noch sehr ausbaufähig ist. Wir wurden ein Stück weit dann in Halbzeit 2 fast überrannt. Dennoch kam ein achtsames 21:28 dabei heraus.

Großartig, wenn auch etwas unglücklich (wg. fragwürdiger Hinausstellungen in der Schlussphase gegen uns) war das Spiel gegen Kappelwindeck/Steinbach mit Endstand 32:33. Es hätte anders ausgehen können und ein Unentschieden wäre in diesem super Fight nur gerecht gewesen.

Siege gegen Schutterwald und ein Unentschieden gegen Hofweier waren weitere, prima Leistungsbelege f?r die C-Jugend.

Das letzte Spiel mit einem Unentschieden in der Rückrunde am 08.03.20 gegen Schutterwald war noch einmal ein Highlight. Der Gegner trat zur Hinrunde verstärkt an und hatte einen „Riesen“ mit aufs Parkett gebracht, der kaum zu verteidigen war.

Wir waren traurig, als danach die Corona-Krise über uns Alle hereinbrach.

Weite Wege wurden gerne in Kauf genommen – manchmal auch zur Freude der Jungs im geliehenen Mannschaftsbus.

Es bleibt nur zu hoffen, dass bald wieder Mannschaftssport erlaubt ist und wir uns gemeinsam auf eine neue Saison freuen dürfen.

Voraussichtlich werden die Jungs dann die Qualifikation für die Südbadenliga spielen. Im dann für Einige ersten Jahr in der B-Jugend wird das eine große Hürde.

Dass Simon Sium und Steffen Martin dem Team als Trainer treu bleiben werden, ist schon gesetzt. Dafür – und für die letzte Saison – Vielen Herzlichen Dank!

Danke auch an die gesamte HSG Hardt, die zuletzt am 09.05.20 mit der Springseil-Aktion wieder einmal gezeigt hat, dass in einem gut und engagiert auftretendem Verein selbst in dieser speziellen Zeiten Niemand vergessen wird. Vielleicht nutzen wir Eltern auch gelegentlich das tolle Seil.

Es käme in Corona-Zeiten ja vor, dass sich zwischen Gürtel und Hals in den letzten Wochen Veränderungen ergaben…

Viele Grüße an Alle und bleibt gesund!
Uli Adam, Spielervater und Gelegenheits-Busfahrer