D-Jugend HSG Hardt-SG Freudenstadt/Baiersbronn 32:24  (20:12)

Zu unserem 3. Heimspiel ein Folge empfingen wir zur Mittagszeit als Gastgeber die SG Freudenstadt/Baiersbronn in der Bietigheimer Mehrzweckhalle. Mit der körperlichen Robustheit unseres Gegners kamen wir nach einem anfänglichen Rückstand mit fortdauernder Spielzeit deutlich besser zurecht und waren die beweglichere Mannschaft. Beim Stand von 4:3 konnten wir erstmals die Führung übernehmen und bauten diese bis zum Pausenstand von 20:12 kontinuierlich aus, wobei wir auf allen Positionen munter durchwechseln konnten.
Im zweiten Abschnitt ließen wir nichts mehr anbrennen und durften am Ende unseren 6. Saisonsieg feiern! Jetzt steht am kommenden Wochenende wieder eine Auswärtsaufgabe in Helmingen an, die wir sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Es spielten: Franzi, Elias, Noah, Basti, Nico, Ben, Max, Julian, Aron, Sophia, Vincent, Florian und Freddy

TuS Helmlingen gegen HSG Hardt A-Jugend 31:26  (16:13)

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche traf man auf den Gegner aus dem Ortenaukreis.
Zahlreich wie noch nie in dieser Runde reisten wir an. So war auch die Auswechselbank gut besetzt – das machte Hoffnung.
Erneut waren aber die Helmlinger in der heimischen Halle zu Beginn wacher und wir gerieten schnell in Rückstand.
Nach 6 Minuten stand es 3:6 gegen uns.
Wir waren wachgerüttelt und kämpften uns mit guten Kombinationen nach 23 Minuten auf ein 11:12 heran.
Dann riss aber der Faden gegen Ende der ersten Hälfte wieder ab, wozu auch leider eine Hinausstellung beitrug – zur Unzeit, denn wir hatten uns gerade herangekämpft.
Mit 13:16 ging es in die Kabinen.
Wenn auch unser Kader gut besetzt war, so merkte man ihm insgesamt etwas die fehlende Spielpraxis an.
Schwächephasen der Jungs aus der Rheinebene konnten wir zu wenig nutzen.
Auch der gute Torwart der Helmlinger hielt uns auf Distanz.
Dennoch konnten wir alle drei 7-Meter verwandeln.
Auf der Gegenseite wurde unser Torhüter bei sechs 7-Metern allerdings auch fünfmal überwunden.
Dennoch war Janis unser „man of the match“ und sorgte dafür, dass wir nicht höher unterlagen am Ende.
Mit ein paar tollen Paraden brachte er den Gegner bei Überläufen das ein ums andere Mal an den Rande der Verzweiflung.

Nach der Pause drohten wir kurzzeitig, unterzugehen. Ein 13:19 gegen uns verhieß nichts Gutes.
Eine Helmlinger Auszeit brachte uns dann aber noch einmal zurück ins Spiel.
Simon Wallner, unser Trainer, machte die Jungs darauf aufmerksam, dass man noch längst nicht abgeschrieben war.
Nach der kleinen Motivations-Impfung kamen wir bis auf ein Tor heran.
Plötzlich fanden wir auch den Weg durch die Mitte wieder und ein paar schnelle, schöne Tore brachten uns auf 24:25 heran.
Die Partie war nach 52 Minuten plötzlich wieder völlig offen.
Unsere Jungs verloren dann aber die Konzentration und konnten selbst eine Zeitstrafe beim Gegner nicht nutzen.
Im Gegenteil: Der Schluss gehörte den Helmlingern, die mit 31:26 letztlich gewannen.

Leider wartet unser Team noch immer auf den ersten Punktgewinn in der Südbadenliga.
Wir sind nicht weit davon entfernt.
Allerdings braucht es auch etwas mehr als 60 Minuten Spieleinsatz am Wochenende.
Der Truppe fehlt ein Stück weit das „Eingespielt-Sein“. Noch immer merkt man lange Verletzungs- und Krankheitszeiten im Team während der letzten Wochen.
Jetzt gilt es, die Trainingszeiten zu nutzen und durch Einsatzwille die Lücke zu den gegnerischen Teams zu schließen.

Am Sonntag, 13.11, geht es um 13:00 zum Auswärtsspiel gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim.
Auf geht´s !

UA

Bezirksklasse – Spiel der HSG Hardt gegen HSG Hardt 2 46 : 16

ERSTE gegen ZWEITE „

Dem Publikum boten unsere beiden Herrenmannschaften ein temporeiches, wenn auch doch einseitiges Spiel.
Die zweite Herrenmannschaft musste sich am Samstagabend auch etwas unter Wert schlagen lassen – vier Stammspieler fehlten.
Rasch war der Herr im Ring ausgemacht und nach 10 Minuten stand es schon 9:1 für das Team um Trainer Simon Sium.
Dennoch zeigte auch die HSG 2 gute Aktionen und das ein oder andere schön herausgespielte Tor.
Da Team 1 das Spiel auch nutzte, um Kombinationen und Zuspiele zu verbessern, machte die Begegnung sehr ansehnlich und auch unterhaltsam.
Vor allem die weiten Torwartzuspiele in die Spitze gefielen und kamen fast immer präzise an. Auch die Abwehr war von Beginn an konzentriert und die Würfe der Zweiten landeten oft im Block oder streiften die flinke Hand eines Abwehrspielers.
4:1 gewann die ERSTE allerdings auch das Duell bei den Hinausstellungen 😉.
Das gehört beim Handball aber nun einmal dazu und beweist an der Stelle, dass man auf den unterlegenen Gegner keine besondere Rücksicht nahm.
Torschützenkönig war wieder einmal André Semt mit 13 Treffern. Aber das gesamte Team der ERSTEN konnte sich in die Trefferliste eintragen.
Insgesamt war es ein faires und gutes Spiel, mit dessen Leitung der Schiedsrichter, Ingo Blek, keinerlei Probleme hatte.

Der Endstand von 46:16 fiel sehr deutlich aus, beweist an der Stelle aber natürlich auch den Klassenunterschied wie auch das Fehlen von wichtigen Teamkameraden in der Zweiten an diesem Abend.

Nächste Woche am Samstag, 12.11. um 20:00, trifft unsere ERSTE dann in der Mehrzweckhalle in Bietigheim auf die SG Freudenstadt/Baiersbronn 2.
>> Hingehen – Zuschauen – Anfeuern – Spaß an schönem Handball haben“
So lautet die Devise.

UA

D-Jugend HSG Hardt -TV Sandweier 32:10 (15:1)

Auch im zweiten Spiel in Folge gegen den TVS kamen wir gleich gut in Tritt, sodass wir bereits nach zehn Minuten mit 9:0 in Führung lagen. Bereits zu Beginn der zweiten Hälfe hatten  alle unsere 14 Spieler*innen Einsatzzeiten erhalten und fast alle konnten sich letztendlich in die Torschützenliste eintragen.  Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und schönem Zusammenspiel gelang uns am Ende ein verdienter 32:10 Heimsieg. Jetzt freuen wir uns auf unser nächstes Heimspiel gegen Freudenstadt, was sicher eine schwierigere Aufgabe werden wird. Aber mit der Unterstützung unserer tollen Fans können wir bestimmt auch bei dieser Partie mithalten.
Mit dabei waren: Ben,  Elias & Elias, Franzi, Max, Julian, Nicolas, Basti, Aron, Sophia, Freddy, Florian, Vincent und Marlo.

HSG Damen verlieren ihr erstes Heimspiel gegen BAD-Sandweier 20:32

In unserem zweiten Spiel trafen wir in eigener Halle auf die Damen der SG Baden-Baden/Sandweier 2. In wieder anderer Zusammenstellung und nur zwei Auswechselspielerinnen auf der Bank starteten wir sehr unsicher in dieses Spiel. Durch technische Fehler und zu schnelle Abschlüsse stand es in der 20 min. 5:11– Halbzeit 8:17.
In die zweite Halbzeit starteten wir selbstbewusster und konzentrierter. Schöne Anspiele an den Kreis und Treffer aller Spielerinnen verringerten den Vorsprung der Gäste. Auch das Ergebnis dieses Spiels ist mit einem Endstand von 20:32höher als es hätte sein müssen.


Wir sind stolz auf uns, kämpfen weiter und freuen uns über Unterstützung von den Rängen bei unserem nächsten Heimspiel bereits nächsten Samstag, 12.11. um 18 Uhr in der Bietigheimer Mehrzweckhalle.

HSG Hardt A-Jugend gegen TuS Helmlingen 25:29  (12:12)

Die Hinrunde nähert sich dem Ende.
Mit Helmlingen besuchte uns in der Mehrzweckhalle in Bietigheim unser Nachbar vom Tabellenende.
Dazu muss man sagen, dass die diesjährige Südbadenliga mit nur 6 Mannschaften knapp besetzt und sehr ausgeglichen ist.
Jedes Team kann das Andere bezwingen – knappe, spannende Spiele sind an der Tagesordnung.

…zum Spiel:
Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe – mit etwas besserem Start für Helmlingen.
Einen kurzzeitigen 3-Tore-Rückstand drehten wir aber durch gute, konzentrierte Aktionen nach 20 Minuten in ein 9:7.
Leider aber fehlte etwas Glück und Treffsicherheit für einen weiteren Vorsprung.
Immer wieder trafen wir den Pfosten und die Latte.
Vielleicht war es dem Ärger darüber geschuldet, dass wir uns im weiteren Spielverlauf zuviele Zeitstrafen einfingen.
In Summe waren es sieben – Helmlingen musste nur zwei 2-Minuten-Strafen verzeichnen.
6 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit war Helmlingen dann wieder herangekommen – mit 12:12 ging es in die Kabine.
Gleich nach der Pause dann wurde Elias disqualifiziert.
Es war nun nur eine Frage der Zeit, wann uns mit einer fast leeren Auswechselbank die Puste ausgehen würde.
Unser knapper Kader ist leider ein Dauerproblem.
Unsere HSG-A-Jugend steckte aber nie auf und bis zur 53. Minute hielten wir mit und es stand zu diesem Zeitpunkt 23:24 gegen uns.
Helmlingen setzte eine taktische Auszeit und dann konnten wir dem Endspurt des Gegners zu wenig entgegensetzen.
Dennoch war das Highlight des Tages das Tor von Mike zum 25:28 – Zuspiel aus der Ecke von Benni und wieselflinker Einlauf – Treffer !
9 Treffer von Nils und ein sehr gut aufgelegter Janis im Tor konnten die Niederlage leider nicht verhindern.
Unser Team setzte aber Alles entgegen – und es konnten sich auch Alle in die Torschützenliste eintragen.
Weniger Zeitstrafen, mehr Treffsicherheit bei den 7-Meter-Würfen (von drei wurde leider Keiner verwandelt) – und wir hätten das Ding eingefahren.
Glückwunsch aber an  einen Gegner, der mit einem starken Torwart und einem gut eingespielten Team keinen unverdienten Sieg mit nach Hause nehmen konnte.

Wir treffen im ersten Rückrundenspiel schon am Samstag, 05.11., erneut auf Helmlingen.
Dann darf man sich auf erneut tollen Handballsport und sicher eine „enge Kiste“ freuen.

UA

TuS Schutterwald 2 – HSG Hardt A-Jugend 31:26

„Niederlage mit erhobenem Haupt“

Ein etwas verschlafener Start von uns  führte nach 3 Minuten zu 3 schnellen Gegentoren.
Wir wachten auf – und danach war es ein Spiel auf Augenhöhe.
Allerdings litt der Spielfluss leider etwas unter Schiedsrichterentscheidungen, die man schon diskutieren durfte.
8 Strafwürfe gegen uns entstanden aus Situationen heraus, die in dem ein oder anderen Fall nicht zwingend so hätten entschieden werden müssen.
Janis, der im Tor eine ansprechende Leistung zeigte, konnte zwei 7-Meter vereiteln.
Für uns wurden drei Strafwürfe gegeben, die Tim alle verwandeln konnte.
Der Schutterwalder Torwart war aber dennoch gut aufgelegt und verhinderte das ein oder andere Mal, dass wir herankamen.
Mit 15:10 gegen uns ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit konnten wir kurzzeitig auf 1 Tor herankommen.
Nach 50 Minuten verhieß auch ein 2-Tore-Rückstand noch lange keine Niederlage.
Dann aber gab es zur Unzeit eine unglückliche Zeitstrafe gegen uns, die in der Vorentscheidung mündete.
Genauso schnell wie zu Spielbeginn fingen wir uns dann noch zum Spielende drei Gegentreffer ein, so dass das 31:26 gegen uns
nicht hätte sein müssen.
Unsere A-Jugend zeigte größtenteils einen beherzten und guten Auftritt und konnte wirklich mit erhobenem Haupt nach Hause reisen.
Im Vergleich zu den ersten beiden Spielen zeigten wir uns wesentlich verbessert – so kann es weitergehen.
…dann am Sonntag, 30.10., um 15:00 in Bietigheim in der Mehrzweckhalle.

UA – 24.10.2022

HSG Hardt – HSG Murg 36 : 19

Durchmarsch“

Etwa 7 Minuten dauerte es, bis wir uns auf die HSG Murg eingespielt hatten.
Ab diesem Zeitpunkt nahmen wir das Heft in die Hand und gaben es auch bis Spielende nicht mehr ab.
Besonders gefiel unsere bewegliche Abwehr, die den Gegner zu überhasteten Würfen oder auch zum Zeitspiel zwang.
Im Vergleich zu den vorhergehenden Spielen aber agierten wir auch im Angriff durchgehend konzentriert und spielten ansehnliche Tore heraus.
Zur Halbzeit hatten wir uns schon einen komfortablen Spielstand von 20:9 erarbeitet.
Auch die 7-Meter-Ausbeute kann sich mit 4 verwandelten Strafwürfen sehen lassen.
Dadurch konnte André seine Torausbeute auf erfreuliche 12 Treffer schrauben.

Luis musste in der 20. Spielminute wegen Rückenbeschwerden das Spiel beenden.
An der Stelle wünschen wir ihm Gute Besserung – ebenso auch unseren anderen Verletzten: Simon, Lars und Mathieu.
Es zeichnet die gesamte Mannschaft der HSG Hardt aus, dass diese Ausfälle kompensiert werden konnten.

Nachdem wir auch die zweite Halbzeit deutlich für uns gestalten konnten, stand am Ende folgerichtig ein 36:19 auf der Anzeigetafel.
Ein sehr faires Heimspiel, zu dem auch die ausgezeichnete Schiedsrichterin, Nadine Wiume, mit einer souveränen Leistung beitrug, bereitete dem Publikum
große Freude.
Lautstark unterstützend machte sich am Samstagabend auch die D-Jugend der HSG Hardt bemerkbar, die übrigens  in ihrer Runde einen tollen Lauf hat und bisher alle Spiele gewinnen konnte.

Unsere „Erste“ steht nun mit 3 Siegen aus 4 Spielen auf Rang 2 der Tabelle.
In 2 Wochen, am Samstag, den 05.11., 20:00, steht das Spiel der Ersten gegen unsere Zweite in der Hardtsporthalle an.
Ein Sieg der HSG Hardt ist also vorprogrammiert 😉.
Großartig, dass wir bei den Herren auf ein gutes und reichhaltiges Spielerpotential zurückgreifen können.
…aber Luft nach oben ist immer und gerade auch bei den jüngeren Jahrgängen ist Nachwuchs bzw. Zuwachs mehr als willkommen!

UA – 24.10.2022

D-Jugend HSG Hardt – TV Sandweier 32:13 (21:6)

Einen weiteren gelungenen Heimauftritt feierte am vergangenen Samstag unsere D-Jugend in der Hardtsporthalle. Wir starteten konzentriert in die erste Hälfte und konnten uns schnell mit mehreren Treffern absetzen und auf allen Positionen durch wechseln, bevor beim Stand von 21:6 der Halbzeitpfiff ertönte.

Im Anschluss an die Halbzeitpause hatten wir unsere Gegner in der Abwehr weiterhin  gut im Griff und fast alle Spieler*innen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Kaufi, Kopf hoch, du hättest das Tor verdient gehabt! Hoch zufrieden konnten wir am Ende unseren dritten Heimsieg bejubeln!

Mit dabei waren: Elias, Elias, Basti, Max, Ben, Julian, Aron, Franzi, Florian, Marlo Sofia, Freddy.

SG JHA Baden – HSG Hardt D-Jugend 18:28 (11:13)

Kloppo nagelt die Hütte zu!!!!
Gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabelllenführer JHA Baden erkämpften wir uns in der Sporthalle in Achern einen in der Höhe überraschenden Auswärtssieg!
Wir starteten etwas holprig in die Partie und die Führung wechselte ständig. In der Abwehr ließen wir dem Gegner oftmals zu viel Raum und vergaben vorne überhastet einige Großchancen. Glücklicherweise hatte Elias einen Glanztag im Tor erwischt und hielt uns mit vielen tollen Paraden im Spiel. Das gab uns etwas mehr Sicherheit und wir konnten einen knappen 2-Tore-Vorsprung in die Halbzeit retten.
Ob es die Pausenansprache war oder Franzis Versprechen, im Falle eines Sieges einen Marmorkuchen für die Mannschaft zu backen, bleibt ungeklärt.
Auf jeden Fall zeigten wir in der 2. Hälfte die beste Abwehrleistung der bisherigen Saison, was wir nicht zuletzt unserem Matchwinner zwischen den Pfosten zu verdanken hatten. Lediglich 7 Treffer konnten die JHA in eigener Halle noch erzielen und im Angriff war der Knoten geplatzt. Sophia stellte mit einem tollen Tor den 28:18 Endstand her und der Jubel beim Team und unseren mitgereisten Fans kannte keine Grenzen mehr!

Jetzt freuen wir uns auf das Derby am kommenden Samstag um 14:45 Uhr gegen Sandweier in der Hardtsporthalle in Durmersheim und hoffen auf zahlreiche Zuschauer!

Mit dabei waren: Elias, Elias, Freddy, Florian, Sophia, Aron, Basti, Nico, Max, Julian, Ben und Franzi.