Training pur

Zack – und schon war unser 3-tägiges Trainingswochenende der HSG C- und D-Jugend wieder vorbei.

Aber von vorne!

Am Freitag, den 17.09. startete unser 3-Tage-Training. 
16 Uhr, die Halle war bereit, knapp 30 Kids der C- und D-Jugend wollten loslegen und trainiert werden. Zu Beginn gab es eine kurze Ansprache durch Robert und dann ging es auch schon los. Warm machen war angesagt. Dies übernahm Michael, unser Trainer der Damen. Danach wurden die C-Jungs weiter von ihm trainiert, während die D-Kids von den Trainern der C-Jugend übernommen wurden. Außerdem fand schon ein erstes Torwarttraining statt.

Tag 2, der 18.09. 9:30 Uhr. Wir Trainer und die Kinder waren heiß, denn wir sollten Verstärkung erhalten. Nachdem wir die Jungs und Mädels schon intensiv warm gemacht hatten, wurden die Kids in Kleingruppen eingeteilt

Jetzt kamen Mathieu und Nils von der 1. Mannschaft sowie Laurin von unserer 2. und  übernahmen einzelne Gruppen. 1 vs 1, Schlag- und Sprungwurf, Koordination, Stabilität sowie speziell die Außenspieler und Torleute wurden trainiert.

12 Uhr Mittagspause. Nach einer leckeren Stärkung mit Schnitzel und Spätzle ging es weiter.

Neue Verstärkung für uns Trainer kam.
Mit Josh und Chris von der 1. sowie Robin, André und Markus aus der 2. ging es weiter.
Spontan stieg auch Marcel, der 2 Vorstand des FA, mit ein. Jetzt wurden auch die Kreisläufer speziell trainiert. 

Um 14:30 gab es dann eine kurze Pause, bevor es zum 3 .Teil unseres Tagesprogrammes überging:

Trainingsspiele der C- und D- Jugend gegen den TV Malsch, hier ein Danke, dass ihr da wart. 

Jede unserer Mannschaften hatte nach dem anstrengenden Training nun noch 4 Spiele à 15 min vor sich. Hier wurden wir von Niklas und Malte aus der 1. und 2. Mannschaft unterstützt, die die Spiele leiteten. Alle Spieler und Spielerinnen hielten tapfer durch, auch wenn man gesehen hat, dass die Beine langsam schwer wurden.

17:30 und der 2. Tag war zu Ende.

19.09., der dritte und letzte Tag brach an. Pünktlich um 10 Uhr ging es wieder los.

Heute starteten wir etwas lockerer, leichtes Anschwitzen und noch einmal in den jeweiligen Jugenden trainieren. 

Dann war es soweit, der größte und letzte Gegner wartete auf die Kids: Die eigenen Eltern. Diese Spiele brachten allen Beteiligten noch einmal viel Spaß, und dann gab es noch ein paar Snacks und Getränke, die von den Eltern gesponsert wurden.

Und wie schon gesagt, Zack und das Trainingswochenende war vorbei.

Danke nochmal an alle die uns in den drei Tagen unterstützt haben, wir haben viel gelernt und die Runde kann kommen. Herzlichen Dank an dieser Stelle auch dem Förderverein Handballjugend Bietigheim, die uns das Essen gesponsert haben und der HSG Hardt, die uns die Getränke zur Verfügung gestellt haben.

Die durchweg positiven Resonanzen zeigen uns, dass wir mit diesem Event voll ins Schwarze getroffen haben.

Eure Trainerteams der C und D -Jugend

 

 

Saisonvorschau D-Jugend

Endlich!

Am 10. Oktober 2020 startet die neue Saison.
Nach der abgebrochenen und vorzeitig beendeten Spielzeit 19/20 konnte die neuformierte D-Jugend zum Glück bei anhaltend schönem Wetter auf dem Außengelände trainieren und die spielfreie Zeit überbrücken.  
Nun brennen die „Jungs/Mädel“ darauf wieder spielen zu dürfen.

Zunächst muss eine Vorrunde gegen drei starke Gegner absolviert werden:

10.10. Auswärtspiel um 12:30 Uhr gegen Panthers/Murg2
17.10. Heimspiel um 12:45 Uhr in der Mehrzweckhalle/Bietigheim gegen Freudenstadt/Baiersbronn
24.10. Auswärtsspiel um 13:30 Uhr gegen Freudenstadt/Baiersbronn
7.11 Heimspiel um 14:45 Uhr in der Hardtsporthalle/Durmersheim gegen Muggensturm/Kuppenheim
14.11. Auswärtsspiel um 10:00 Uhr gegen Muggensturm/Kuppenheim
5.12. um 13:00 Uhr Heimspiel in der Mehrzweckhalle/Bietigheim gegen Panthers/Murg2

Ab Januar wird dann entsprechend der Ergebnisse die Hauptrunde in zwei Klassen ausgespielt.

Auf geht´s in eine hoffentlich erfolgreiche, schöne und vor allem gesunde Saison!

 

Teambuilding der D-Jungs

Heute war es soweit, wir waren mit unseren D-Jungs zu unserer 2. Teambuildingsmaßnahme unterwegs. Vor dem Rundenstart hatten wir den Kletterpark in Kandel unsicher gemacht, heute war unser Ziel die Ortenau.

Nachdem wir alle Jungs eingesammelt und auf die Fahrzeuge verteilt hatten, fuhren wir in den Jumping Dome nach Schutterwald. Dort ging es dann nach einer kurzen Einweisung auch gleich los. 90 Minuten lang haben die Jungs alles gegeben. Auf verschiedenen Sprungstationen, wie dem Ninja Track, dem Jump Tower oder beim Sprung in die Schnitzelgrube mit Schraube, Kopfsprung oder Bauchlandung waren sie nicht zu bremsen. Auch beim Kampf Mann gegen Mann (eher Junge gegen Junge) auf dem Battle Beam, wo sie sich gegenseitig runter werfen mussten, gab es keine Gnade.
Die Zeit verging wie im Flug und nachdem wir fast alle Klamotten (ein paar Socken blieben übrig) an die Jungs zurück geben konnten, ging es schon wieder nach Hause. Ein tolles Event war zu Ende.

Ein herzliches Dankeschön an den Förderkreis Handball e.V. Bietigheim, der uns dies ermöglicht hat!