D-Jugend TV Sandweier – HSG Hardt 32-19 (14:3)

Gegen einen erneut stark aufspielenden Gegner gelang uns in der Sporthalle Sandweier zumindest eine ausgeglichene zweite Hälfte.

Wir starteten im Angriff sehr verhalten in die Partie und leisteten uns viele unnötige Ballverluste. Die Gastgeber kamen besser in Fahrt und spielten zunehmend ihre körperliche Überlegenheit aus, wobei sie die Unterstützung des (Un-)parteiischen sicher nicht benötigt hätten. Obwohl Ben im Tor einige tolle Paraden zeigte, konnte auch er den 14:3 Rückstand zur Pause nicht verhindern.

In der 2. Hälfte wollten wir es dem TV nochmals so schwer wie möglich machen und wir zeigten zumindest eine deutlich verbesserte Angriffsleistung. Wir hatten unsere Nervosität etwas abgelegt und spielten einige schöne Tore heraus. Trotz allem stand am Ende eine erneut deutliche Niederlage auf der Anzeigetafel.

Erfreulich war dagegen der erste Einsatz von Philipp in einem Punktspiel, bei dem er seine Sache wirklich gut machte.
Wir lassen den Kopf nicht hängen und freuen uns auf unsere nächste Auswärtspartie in zwei Wochen in Ottenhöfen.

Es spielten: Philipp, Elias+Elias, Johannes, Max, Ben, Erik, Nicolas, Julian, Basti und Aron.

D-Jugend HSG Hardt-TV Sandweier 12:25 (6:13)

Chancenlos gegen den Tabellenführer

Nach einer starken Vorrunde und unserer überraschenden Qualifikation für die Bezirksstaffel zeigten uns die ungeschlagenen Sandweierer im Heimspiel in der Hardstsporthalle unsere Grenzen auf. Schon zu Beginn war uns anzumerken, dass wir unsere Nervosität nicht ablegen konnten und wir gerieten schon nach wenigen Minuten mit 0:5 Toren in Rückstand, weshalb wir die Partie in der Folge kaum noch offen gestalten konnten. Über 3:6 und 4:12 kam es zum Halbzeitstand von 6:13.


Auch in der zweiten Hälfte wehrten wir uns tapfer, ließen die Köpfe nicht hängen und versuchten unser Bestes. Letztendlich mussten wir aber eine deutliche 12:25-Niederlage einstecken, die uns jedoch sicher nicht aus der Bahn wirft. Wir haben gegen ältere und körperlich überlegene Gegenspieler alles gegeben und werden weiter fleißig trainieren, um uns in der Liga so teuer wie möglich zu verkaufen.


Es spielten: Franzi, Elias+Elias, Johannes, Max, Ben, Erik, Nicolas, Julian, Basti und Noah

D-Jugend freut sich über neue Trikots

Die Corona-Krise hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und unsere Trikotsauslieferung hat sich bis in den Dezember verschoben. Jetzt aber freuen wir uns umso mehr, dass wir pünktlich zur Rückrunde mit den neuen Trikots auflaufen können.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der BBBank, die uns diese Anschaffung  ermöglicht hat. 

Jetzt freuen wir uns noch mehr, dass die Rückrunde startet und wir in der Bezirksklasse unsere Qualitäten aufzeigen können.

 

D-Jugend SG Freudenstadt-Baiersbronn- HSG Hardt 13:26 (7:7)

Unser  letztes Auswärtsspiel vor der Weihnachtspause führte uns am vergangenen Samstag zum Tabellennachbarn ins das tief verschneite Freudenstadt. Die lange Anfahrt und die Coronatests in der Kabine schienen uns etwas vom Handball spielen abgelenkt zu haben, sodass wir zunächst nicht wirklich in Tritt kamen. Freudenstadt verteidigte sehr defensiv und wir ließen zahlreiche hochkarätige Torchancen gegen deren gut aufgelegten Torhüter aus. Auch in der Defensive gelang es uns zunächst nicht, den Gegner unter Druck zu setzen. Folglich stand es zur Pause leistungsgerecht 7:7 Unentschieden. In der zweiten Hälfte kamen wir durch einige Positionswechsel besser in Tritt und Elias verschaffte uns mit zahlreichen tollen Paraden die nötige Sicherheit, sodass wir uns mit einer deutlich verbesserten Chancenauswertung über 14:9 auf 18:10 absetzen konnten. Am Ende gelang uns ein verdienter 22:13 Auswärtssieg, den wir mit einer zünftigen Schneeballschlacht feiern durften. Jetzt freuen wir uns auf unser letztes  Heimspiel iim Jahr 2021 gegen die ebenfalls noch ungeschlagene Handballakademie aus Sinzheim.
Mit dabei waren: Ben,  Elias & Elias, Franzi, Max, Julian, Nicolas, Basti, Aron, Johannes undMarlo.

D-Jugend SG Freudenstadt-Baiersbronn- HSG Hardt 13:26 (7:7)

Unser  letztes Auswärtsspiel vor der Weihnachtspause führte uns am vergangenen Samstag zum Tabellennachbarn ins das tief verschneite Freudenstadt. Die lange Anfahrt und die Coronatests in der Kabine schienen uns etwas vom Handball spielen abgelenkt zu haben, sodass wir zunächst nicht wirklich in Tritt kamen. Freudenstadt verteidigte sehr defensiv und wir ließen zahlreiche hochkarätige Torchancen gegen deren gut aufgelegten Torhüter aus. Auch in der Defensive gelang es uns zunächst nicht, den Gegner unter Druck zu setzen. Folglich stand es zur Pause leistungsgerecht 7:7 Unentschieden. In der zweiten Hälfte kamen wir durch einige Positionswechsel besser in Tritt und Elias verschaffte uns mit zahlreichen tollen Paraden die nötige Sicherheit, sodass wir uns mit einer deutlich verbesserten Chancenauswertung über 14:9 auf 18:10 absetzen konnten. Am Ende gelang uns ein verdienter 22:13 Auswärtssieg, den wir mit einer zünftigen Schneeballschlacht feiern durften. Jetzt freuen wir uns auf unser letztes  Heimspiel im Jahr 2021 gegen die ebenfalls noch ungeschlagene Handballakademie aus Sinzheim.
Mit dabei waren: Ben,  Elias & Elias, Franzi, Max, Julian, Nicolas, Basti, Aron, Johannes undMarlo.

D-Jugend SG Muggensturm/Kuppenheim- HSG Hardt 15:38 (6:18)

Durch Krankheit, Verletzungen und anderweitige Termine deutlich dezimiert, fuhren wir am vergangenen Samstag zur Auswärtspartie nach Muggensturm, um dort zu acht das Rückspiel aus der Vorwoche zu bestreiten. Eine gewisse Unsicherheit konnten wir durch einige Umstellungen in der Abwehr anfangs nicht verbergen, aber Ben gab uns durch eine starke Leistung im Tor die nötige Sicherheit und unser Angriff kam immer besser in Fahrt und wir konnten nach ein paar Minuten auf 9:2 davonziehen. Zwar kam der Gegner in der Folge nochmals auf 10:6 heran, bevor wir uns mit einem 8:0-Lauf eine beruhigende 18:6 Halbzeitführung erarbeiteten. In der zweiten Hälfte konnten wir einiges ausprobieren, spielten aber weiterhin konzentrierten Handball. Letztendlich durften wir uns über einen deutlichen Auswärtssieg freuen und Elias über sein erstes Saisontor! Auch Johannes konnte nach einem Jahr Pause zeigen, dass er das Handball spielen nicht verlernt hat. Jetzt fiebern wir unserem nächstes Saisonspiel am 28.11.2021 in Freudenstadt entgegen.

Mit dabei waren: Ben. Elias, Johannes, Max, Julian, Nicolas, Marlo und Erik.

D-Jugend HSG Hardt- SG Muggensturm/Kuppenheim 34:17 (19:6)

Einen deutlichen Heimsieg feierte am vergangenen Sonntag unsere D-Jugend in der Mehrzwechalle in Bietigheim.

Wir starteten hoch motiviert in die erste Hälfte und führten nach nur 14 Minuten bereits mit 10:0. Auch viele Positionswechsel brachten uns nicht aus dem Konzept und alle Spieler/innen konnten sich über gelungene Abwehr- und Angriffsaktionen freuen. Im Anschluss an die Halbzeitpause starteten wir mit weiteren sehenswerten Toren und hatten unsere Gegner in der Abwehr ganz gut im Griff. Wir spielten insgesamt 34 schöne Treffer heraus und ließen am Ende lediglich 17 Gegentreffer zu.

Hoch zufrieden konnten wir am Ende einen verdienten Heimsieg und Eriks erstes Saisontor bejubeln! Vielen Dank auch an unsere zahlreichen Fans, die uns lautstark unterstützt und für gute Stimmung in der Halle gesorgt haben.

Mit dabei waren: Ben, 2x Elias, Nicolas, Franzi, Max, Aron, Julian, Erik, Marlo, Leif und Basti und als Charleen als Betreuer*in.

D-Jugend HSG Hardt – SG Freudenstadt/Baiersbronn 27:22 (16:14)

Zu unserem 2. Heimspiel der Saison empfingen wir zur Mittagszeit als Gastgeber die SG Freudenstadt/Baiersbronn in der Durmersheimer Hardtsporthalle.

Mit der körperlichen Überlegenheit unseres Gegners kamen wir nach einem anfänglichen 2:4 und 4:6-Rückstand deutlich besser zurecht und wir konnten unseren körperlichen Nachteil mit viel Laufarbeit und schnellen Gegenstößen ausgleichen. Das Spiel verlief eng und blieb hart umkämpft, keine Mannschaft konnte sich auf mehr als zwei Treffer absetzen. Beim Stand von 10:9 konnten wir erstmals die Führung übernehmen und gaben diese bis zum Pausenstand von 16:14 nicht mehr ab.Auch der zweite Abschnitt blieb zunächst ausgeglichen und wir konnten uns zunächst nicht nicht weiter absetzen. Drei Tore in Folge beim Stand von 18:16 verschafften uns erstmals einen komfortablen 5-Tore-Vorsprung, den wir bis zum Ende des Spiels auch verteidigen konnten.  Mit der tollen Unterstützung unserer Zuschauer konnten wir einen verdienten Arbeitssieg gegen einen starken Gegner bejubeln und mit Charleens berühmtem Kürbiskuchen feiern!

Es spielten: Franzi, Elias & Elias, Erik, Ben, Max, Julian, Aron, Charleen und Leif

SG JHA Baden – HSG Hardt D-Jugend 24:24 (15:9)


Sensationelles Ende im Handball-Krimi!

Gegen einen starken Gegner erkämpften wir uns in der Sporthalle Ottersweier am Ende glücklich aber verdient ein Unentschieden.
Wir starteten gut in die Partie und konnten zunächst in Führung gehen. Danach kamen die Gastgeber besser in Fahrt und spielten zunehmend ihre körperliche Überlegenheit aus. Obwohl Ben im Tor einige tolle Paraden zeigte, konnte auch er den 15.9 Rückstand zur Pause nicht verhindern. In der 2. Hälfte wollten wir es der SG nochmals so schwer wie möglich machen und wir zeigten eine deutlich verbesserte Abwehrleistung. Trotz allem hätten selbst unsere treuesten Fans beim Stand von 21:12 eine Viertelstunde vor Schluss nicht mehr an einen Punktgewinn geglaubt. Ab diesem Zeitpunkt lieferte die gesamte Mannschaft eine kämpferisch sensationelle Leistung ab und wir holten Tor um Tor auf. Doch 20 Sekunden vor dem Ende gelang der SG das 24:22 und das Spiel schien entschieden. Ein schnelles Tor von uns, ein Ballgewinn und ein direkter Freiwurf mit der Schlusssirene sorgten nochmals für Spannung. Der direkte Freiwurf von Max landete im Winkel und der Jubel über einen letztendlich nicht unverdienten Auswärtspunkt kannte keine Grenzen mehr!


Wenn es uns gelingt, an diese Leistung anzuknüpfen, dann können wir am kommenden Sonntag sicher auch im Heimspiel gegen Freudenstadt mithalten.

D-Jugend HSG Hardt-HSG Murg 21:13 (9:5)

Eine gelungene Heimpremiere feierte am vergangenen Samstag unsere D-Jugend in der Mehrzweckhalle in Bietigheim.

Wir starteten hoch motiviert in der Verteidigung, ließen aber im Angriff sehr viele gute Torchancen ungenutzt, sodass wir nach knapp 10 Minuten lediglich mit 2:1 in Führung lagen. Ab da legten wir unsere Nervosität ein bisschen ab und konnten bis zur Halbzeitpause auf 9:5 davonziehen.
In Hälfte 2 starteten wir deutlich besser und in der Verteidigung  hatten wir unsere Gegner weiterhin gut im Griff. Wir spielten viele schöne Treffer heraus und alle Spieler*innen konnten mit ihrem Einsatz zum Erfolg beitragen. Hoch zufrieden konnten wir am Ende unseren ersten Heimsieg mit Charleens leckerem Kürbiskuchen bejubeln!

Mit dabei waren: Ben, Elias, Nicolas, Noah, Franzi, Max, Erik, Charleen, Leif, Marlo, Julian und Basti.