Weihnachtsfeiern bei der HSG Hardt

Wie es sich für einen ordentlichen Dezember gehört, so häufen sich auch bei uns Handballern die Weihnachtsfeiern. Gestartet sind wir bereits am Donnerstag, 12.12.19 mit einer Weihnachtsfeier auf Neuland. Zum ersten Mal feierten die Minis aus Durmersheim und Bietigheim zusammen in der Hardtsporthalle Weihnachten auf einer Spielwiese. Während im Foyer Plätzchen, Muffins, Würstchen und Co. miteinander wetteiferten, wurde die Hardtsporthalle mit allerlei Spielerischem bestückt und die Minis konnten sich nach Herzenslust austoben. Trampoline luden zum Hüpfen ein, Basketballkörbe und Handballtore wurden für Zielgenauigkeit genutzt, wer besonders fit war, versuchte sich im Doppelhüpfsack, Schwimmnudeln wurden etwas zweckentfremdet angewendet. Es war für Jede(n) etwas dabei. Und was natürlich nicht fehlen durfte, war ein Tauziehen gegen die Mütter bzw. die Jungs gegen die Mädels.

Und dann bekamen wir auch noch prominenten Besuch. Der Nikolaus kündigte sich an und wollte natürlich wissen, ob auch alle Kinder immer auf die Trainerinnen und Trainer hören und sich im Training anständig benehmen. Klar, gab es da kein Bekennerschreiben unserer Jüngsten.

Und als ordentlicher Handball-Nikolaus, ließ er sich auch zeigen, was die Minis so im Jahr gelernt hatten. Bälle prellen, Bälle passen, Bälle still halten nach Ansprache. Das klappte doch schon ganz gut. Und so musste der Nikolaus auch seine Rute nicht zum Einsatz bringen, sondern hatte sogar noch Geschenke in seinem großen Sack dabei. Da hatte er sich vorher mit unserem Förderverein FA Bietigheim kurzgeschlossen, um auch das wirklich Passende für die kleinen Handballstars zu finden. Vielen Dank an dieser Stelle für tolle neue T-Shirts im coolen Handballdesign an unseren Förderverein und für die süßen Nikoläuse vom Erdbeer Koffler in Durmersheim.

Die Geschenke fanden tollen Anklang bei unseren Minis und so verabschiedeten wir unseren Nikolaus bis zum nächsten Jahr und bedanken uns bei den Eltern für die bunten Leckereien, die unserer Weihnachtsfeier einen weihnachtlichen Flair bei zauberten.

Und schon ging`s weiter am Samstag, 14.12.19 mit dem Feiern. Zuerst starteten die E- und F-Jugenden in einem gemischten Turnier. Drei Teams wurden gebildet: die Löwen, die Eisbären und die Adler traten in einem Turnier „Jeder gegen Jeden“ an, wobei der Spaßfaktor natürlich im Vordergrund stand. Während die E-Jugendlichen ja die Spielform über das ganze Spielfeld bereits aus dem Spielbetrieb kennen, war es für die F-Jugendlichen größtenteils Neuland, die ganze Halle benutzen zu dürfen. Hierbei gab es aber keinerlei Probleme und wir konnten schöne Handballspiele sehen, die durch unseren C-Jugendspieler Benni gut geleitet wurden. Danke Benni.

Und auch heute besuchte uns der Nikolaus wieder in der Hardtsporthalle. Es zeigte sich auch jetzt, dass wir nur ganz brave Kinder im Training haben, denn der Nikolaus konnte das ganze Jahr über, wenn er den Trainingsbetrieb beobachtete, keine schlimmen Dinge sehen und so blieb die Rute wieder ohne Einsatzzeiten. Auch die F- und E- Jugendlichen wurden mit den tollen Handball-T-Shirts beschenkt und einen Schoko-Nikolaus gab`s auch dazu. Vielen Dank, lieber Nikolaus, dass du dich mit dem Förderverein und Erdbeer Koffler ausgetauscht hast, damit wir Kids so tolle Geschenke bekommen. Du darfst gerne nächstes Jahr wieder kommen. Wir versprechen auch, recht fleißig und anständig zu trainieren!!!

Last but not least, stand im Anschluss dann auch noch das Weihnachtsturnier der D- bis B- Jugenden an, bei dem wir dieses Jahr mit vier Teams aufwarten konnten. Brauchten die F- und E-Jugendlichen noch ein bisschen Hilfe bei der Teamaufstellung, so war das für die Großen kein Problem. Im jeweiligen Team wurde die Aufstellung besprochen, Wechsel (sowohl auf den Positionen, als auch mit den Ersatzspielern) wurden teamintern geregelt. Wie schon im Vorjahr, so fand auch dieses Jahr diese gemischte Spielform großen Anklang. Die Zuschauer kamen auf ihre Kosten und die Spielerinnen und Spieler hatten sichtlich Spaß an dieser äußerst zwanglosen Spielform. So wurde zwar während der Spiele penibel darauf geachtet, dass der Spielstand immer korrekt ist. Direkt nach dem Spiel war das aber auch schon vergessen und man legte in der Spielpause eine Strategie fürs nächste Aufeinandertreffen aus. Vielen Dank an Carsten, der die Spiele wie immer hervorragend leitete.

Ein rundum gelungener Handballnachmittag der etwas anderen Art, so könnte man den Samstag gut beschreiben, ging somit zu Ende.

Die Vorstände der Stammvereine TuS Durmersheim und FA Bietigheim, die HSG-Leitung und die Jugendleitung wünschen allen Eltern, Spielerinnen und Spielern und allen HSG-Funktionären eine besinnliche Weihnachtszeit, Gesundheit und Zufriedenheit für einen guten Start ins neue Jahr 2020.

Erweiterung der Spielgemeinschaft HSG-Hardt

Die Traditionsvereine TuS Durmersheim und FA Bietigheim erweitern die Spielgemeinschaft HSG Hardt zur Saison 2012/2013, auf den kompletten weiblichen und männlichen Bereich.
Diese Ausweitung der Spielgemeinschaft ist die logische Konsequenz aus den positiven Erfahrungen im ersten Jahr der HSG Hardt im männlichen Jugendbereich.
Beide Vereine wollen die Kräfte zukünftig auch im männlichen Seniorenbereich und im weiblichen Jugendbereich bündeln.
Die Zielsetzung ist es, den zahlreichen talentierten Nachwuchsspielerinnen und -spielern eine sportlich attraktive Plattform bieten zu können.

Handballspielgemeinschaft auch auf weiblichen Seniorenbereich ausgeweitet

Nachdem die Vereine TuS Durmersheim und FA Bietigheim bereits im männlichen Jugendbereich eine Zusammenarbeit zum Abschluss gebracht hatten um den Jugendlichen beider Vereine eine sportlich reizvolle Zukunft bieten zu können, wurde diese Zusammenarbeit nun auch auf den weiblichen Seniorenbereich ausgeweitet.
Die HSG-Damen sollen damit gestärkt in die Zukunft gehen und auch für die Integration junger Nachwuchsspielerinnen sehen beide Vereine nun bessere Möglichkeiten. Die HSG wird in der neuen Saison in der Bezirksklasse antreten.

Handballspielgemeinschaft im männlichen Jugendbereich zwischen dem TuS Durmersheim und FA Bietigheim

Bei den Planungen für die neue Saison 2011/2012 ergab sich sowohl beim TuS Durmersheim als auch beim FA Bietigheim die Situation, dass bei der männlichen A- und B-Jugend nicht ausreichend Spieler vorhanden sind.
Um aber für die Jugendlichen eine Perspektive bieten zu können, schlugen die Verantwortlichen beider Vereine eine Spielgemeinschaft vor. Sowohl die Spieler als auch die Trainer waren sofort dafür und die Handballspielgemeinschaft (HSG) Hardt wurde ins Leben gerufen.
Um hier leistungsorientierten Handball spielen zu können wollen wir mit diesen beiden Mannschaften in der Südbadenliga antreten.
Die B-Jugend ist dafür automatisch qualifiziert, da der TuS Durmersheim durch das hervorragende Abschneiden in der Südbadenliga (3. Platz) den Startplatz bereits gesichert hat. Die A-Jugend musste dafür noch eine Qualifikationsrunde spielen.
Durch die Vorgabe des SHV, dass die A-Jugend einer Spielgemeinschaft nur dann Südbadenliga spielen darf wenn dieser gesamte Jugendbereich in der Spielgemeinschaft zusammengefasst ist, bilden wir die HSG Hardt für den gesamten männlichen Jugendbereich.
In der Saison 2011/2012 wird die B-Jugend von Roland Münch und Matthias Mayer, die A-Jugend von Robert Höllig und Georg Burkart trainiert.
Leiter der Spielgemeinschaft ist Matthias Honold vom Frisch Auf Bietigheim, gleichberechtigter Stellvertreter ist Martin Ehrentraut vom TuS Durmersheim.
Wir hoffen, mit dieser Maßnahme für die Jugendlichen beider Vereine eine reizvolle sportliche Perspektive bieten zu können.